1

In vier Schritten zum Content-Ass: So funktioniert der Contentkauf

Content-AssOhne hochwertigen Content auf Ihrer Webseite können Sie keine gute Platzierung bei Google und Co. erreichen. Was für private Hobbyblogger eine eher untergeordnete Rolle spielt, ist im Online-Marketing eines der wichtigsten Handlungsfelder und als solches schon längst nicht mehr wegzudenken.

Gerade bei größeren Projekten fehlt aber meist die Zeit und/oder die Texter-Expertise, um dem Contentbedarf einer erfolgreichen Webseite angemessen und dauerhaft nachkommen zu können. Sämtlichen Textcontent selbst zu verfassen ist nicht nur ein enormer Zeitfresser und daher für viele Webseitenbetreiber keine sinnvolle Entscheidung, sondern auch sehr schwierig, da guter Webcontent bestimmte qualitative und formale Anforderungen erfüllen muss. An dieser Stelle ist es sinnvoll, die Texterstellung auszulagern: Wenn Sie Texte kaufen, können Sie sich auf Ihre eigenen Aufgaben als Webseitenbetreiber konzentrieren, während Sie sich die notwendigen Texte vom Profi liefern lassen.

Eine Möglichkeit des Contentkaufs ist die Zusammenarbeit mit einer Content-Agentur im Internet. Diese gestaltet sich Schritt für Schritt wie im folgenden Guide beschrieben:

1.    Welchen Content benötige ich – und wie viel?

Der erste Schritt des Text-Outsourcings ist die Feststellung des Contentbedarfs. Welche Art von Content benötigt wird, hängt von verschiedenen Kriterien ab – von dem zur Verfügung stehenden Budget über die gewünschte Zielgruppe bis hin zur weiteren, zukünftigen Planung der Webpräsenz.

Erstellen Sie einen Plan, für welche Bereiche Ihrer Webseite Sie Content benötigen. Soll eine komplett neue Seite erstellt werden? Geht es um einen Relaunch? Oder sollen nur Teilbereiche der Webseite mit hochwertigem Content gefüttert werden? Die Qualität bestimmt den Preis: Legen Sie daher anschließend fest, ob alle Texte in der höchsten Qualitätsstufe geschrieben werden müssen oder ob für einige Unterseiten auch ein Text aus dem mittleren Qualitätssegment ausreicht.

Wenn Sie vorausdenken möchten, erstellen Sie einen Contentplan für die nächsten Monate. Bei einigen Anbietern können Sie nach der Erstellung dieses Plans die Contentbeschaffung komplett aus der Hand geben, während Sie für einen steten Nachschub hochwertiger Webinhalte sorgen. Viele professionelle Anbieter beraten Sie schon bei der Erstellung eines solchen Contentplans umfassend.

2.    Wer ist für mich der richtige Ansprechpartner beim Contentkauf?

Eine wichtige Regel: Hochwertigen Content gibt es nicht geschenkt. Von Webtexten zu Discountpreisen sollten Sie sich fernhalten, denn billige Texte erwecken bei Ihren potenziellen Kunden einen ebenso billigen Eindruck. Dennoch ist der teuerste Anbieter nicht gleichzeitig auch der beste. Achten Sie auf ein vernünftiges Preis-Leistungsverhältnis.

Nehmen Sie sich viel Zeit, um unverbindlich einige Angebote verschiedener Anbieter einzuholen, und entscheiden Sie dann, wer für Sie der richtige Ansprechpartner ist. Bei der ersten Kontaktaufnahme werden Sie schnell feststellen, bei wem Sie als Kunde gut aufgehoben sind und bei wem Sie bloß „Einer von Vielen“ sind.

Gerade dann, wenn Sie im Content-Marketing persönliches Neuland betreten, sollten Sie dringend einen Ansprechpartner auswählen, bei dem Sie eine gute und persönliche Beratung erhalten: Machen Sie einen großen Bogen um Anbieter, die Sie ins kalte Wasser springen lassen. Gute Anbieter unterstützen Sie bei der Briefingerstellung, führen Sie in den Umgang mit der Software oder der Plattform des Dienstleisters ein, sprechen Autorenempfehlungen aus, und so weiter. Eine umfassende Beratung ist Gold wert und spiegelt sich auch in den späteren Resultaten der Zusammenarbeit wider.

3.    Wie bestelle ich meinen Content richtig?

Haben Sie sich für den richtigen Kooperationspartner für Ihre Ansprüche entschieden, können die Texte bestellt werden. Fullservice-Angebote erleichtern den Contentkauf, da die Dienstleister so als Agentur tätig werden und Ihren Contentkauf von der Auftragserstellung bis zur Textauslieferung für Sie übernehmen. Für eine Testphase bietet es sich allerdings auch an, die komplette Oberfläche des Anbieters kennenzulernen und sich über die diversen Abläufe zu informieren. So können Sie den Marktplatz oder die Autorenauswahl gleichzeitig nach Texterinnen und Textern abtasten, die Ihren Ansprüchen entsprechen.

Lassen Sie sich bei der Suche nach dem/n richtigen Texter/n bestmöglich beraten – die meisten Agenturen bieten eine Auswahl von mehreren tausend Autoren an. Auch ist es möglich, offene Aufträge zu erstellen, die von allen Autoren bearbeitet werden können, die auf dem Marktplatz aktiv sind und in der gewählten Qualitätseinstufung schreiben. Machen Sie idealerweise in einer Testphase Ihre eigenen Erfahrungen, welche Vorgehensweise für Sie die geeignetste ist.

Die Vorgaben, die die Autoren im Text umsetzen sollen, werden in der Regel mit Hilfe eines Autorenbriefings festgehalten. Hier geben Sie formale wie inhaltliche Aspekte an, die der fertiggestellte Text enthalten soll. Viele dieser Aspekte, beispielsweise die Textlänge oder die Keyword-Dichte, werden bei der Auftragserstellung automatisch abgefragt und festgelegt. Für alles andere erstellen Sie eine Auftragsbeschreibung für Ihre Autoren. Bei den ersten Gehversuchen in der Briefingerstellung stehen Ihnen gute Content-Anbieter mit Rat und Tat zur Seite, damit die Ergebnisse der Textaufträge Ihren Vorstellungen von Anfang an so gut wie möglich entsprechen.

4.    Wie geht es nach dem Contentkauf weiter?

Wenn Sie dauerhaft von gutem Content profitieren möchten, kann es bei einem einmaligen Kauf nicht bleiben. Auch der beste Textcontent nimmt mit der Zeit an Wirkung ab, da auch die Aktualität des verwendeten Contents bei der Suchmaschinenbewertung einer Webseite berücksichtigt wird und die Mitbewerber ihren Content laufend aufrüsten. Es ist daher wichtig, für einen nachhaltigen Nachschub des Contents zu sorgen, damit sich das Potenzial Ihrer gekauften Texte voll entfalten kann.

Vorausdenken ist wichtig – bieten Sie Ihren Usern und Lesern stets Inhalte zu aktuellen Themen an. Lernen Sie Ihre Zielgruppe kennen und liefern genau Sie das, was Ihre Besucher besonders interessiert. Features in regelmäßigen Abständen erleichtern das Aufrechterhalten der Aktualität Ihrer Inhalte: Interviews, Newsletter oder Beiträge a là „XYZ der Woche“ sind bewährte Mittel für regelmäßige Updates.

Wenn Sie bei Ihren Autoren einen Glückstreffer landen (oder diesen durch eine enge Zusammenarbeit mit der Textagentur herbeiführen), können Sie auch die Themensuche outsourcen: Sehr gute Autoren liefern auch hochwertige Inhalte zu eigenständig ausgesuchten Themen und profitieren selbst von diesen dauerhaften, gestaffelten Aufträgen. Betreiben Sie Ihre Webseite als Unternehmen, kann auch ein „Content-Beauftragter“ einen angemessenen Contentnachschub sicherstellen.

Es gibt zahlreiche Content-Dienstleister im Netz, die Ihnen bei Ihrem Weg an die Spitze der Ergebnisseiten der Suchmaschinen zur Seite stehen. Die Zusammenarbeit läuft in der Regel bei allen Anbietern sehr ähnlich ab, allerdings gibt es natürlich Unterschiede in diversen Bereichen – von den Kosten über die Servicequalität bis hin zur Qualität der gekauften Texte. Daher ist es besonders wichtig, dass Sie sich für den richtigen Dienstleister für Ihren Weg entscheiden. Befolgen Sie die vier oben genannten Schritte und begeistern Sie Ihre Leser immer wieder mit lesenswerten und ansprechenden Inhalten. Viel Erfolg!

Teilen:
  • Updated 27. Mai 2014
Jens Thomas
 

Jens Thomas ist bei der in Herford ansässigen content.de AG in der Qualitätssicherung sowie im Projektgeschäft tätig. content.de ist eine technische Plattform für die Vermittlung suchmaschinenoptimierter Texte mit mehr als 5.000 unabhängigen Autoren. Durch seine Tätigkeit im Content-Marketing kann er hier seine wertvollen Erfahrungen mit den marketingblog-biz-Lesern teilen.