Autor: Matthias

Erstellt: 19. Sep. 2022

Zuletzt aktualisiert: 19. Sep. 2022

Liebe, Erde

Ein Buch von Arnd Zschiesche erschien. Titel: „Vertrauen - Die härteste Währung der Welt“*

Vertrauen.

Das erste was mir dazu einfiel. Podcast starten.

Eine Alternative dazu wäre ein YouTube Video oder ein Blogpost pro Tag.

Am besten fürs Vertrauen eignet sich der Podcast, dieser Meinung ist Russel Brunson*. Er podcastet und seine Coachingkunden waren alle zuvor Abonnenten seines Podcast-Kanals.

Wenn du also viel Geld machen willst, betreibe einen Podcast. spreche über Themen die relevant sind. Alleine oder mit anderen zusammen. Über Twitter Spaces kannst du z. B. alleine oder mit anderen zusammen live gehen.

Ein Podcast ist viel weniger Aufwand als ein Blog. Alles was du brauchst ist ein hochwertiges Mikrofon mit USB-Zugang und einen Computer. Du kannst dir ein Podcast-Cover Bild über Fiverr ab 5€ erstellen lassen.

Du könntest es bei der Webseite bei einer Startseite belassen die dein Angebot enthält, wo weiter unten die aktuellen Folgen des Podcasts eingebettet sind, zusammen mit Links, wo Interessierte den Podcast über ihr Gerät abonnieren können.

Mein Tipp für den Einstieg, ein Blog dazu, damit du Empfehlungslinks platzieren kannst. Dafür gibt es das Plugin Pretty Link Lite.

Ansonsten nutze Dienstleister wie ConvertLink*, um Links effektiv zu kürzen, mit einigen Extras.

Damit du später Kampagnen schalten kannst, benötigst du allerdings eine eigene Domain, um damit z. B. Werbung auf Facebook schalten zu können.

Wenn du deinen Podcast bekannt machst und er an Zuhörern gewinnt, kannst du dafür Werbung schalten und durch Provisionen mit Produkt-Empfehlungen Geld verdienen.

Du kannst einen Teil deiner Erträge in mehr Reichweite investieren. Schalte zum Beispiel Werbung auf YouTube, wo du dich vor deinem Mikrofon zeigst, mit dem du den Podcast aufnimmst.

Halte es witzig, einfallsreich, interessant oder überraschend. Dadurch gewinnst du den ein oder anderen als Hörer für deinen Podcast.

Ein weiterer Tipp wäre es, dein eigenes Buch zu veröffentlichen*. Über Books-on-Demand kannst du dir einige hundert Exemplare deines Buchs drucken und liefern lassen, anschließend dann mit einer Landingpage über Digistore24 verschenken. Gib 2-5 Euro Provision pro Buch und verschicke es für 4-6.95€ Porto. Im Upsell zum Buch könntest du z. B. ein Hörbuch für 15€ anbieten.

Beitragstipp an dieser Stelle: Digitale Produkte verkaufen, 12 Plattformen im Überblick

Im Buch kannst du dann auch Werbung für deinen Podcast machen oder einige Podcast-Folgen als eigenes Buchkapitel veröffentlichen.

Du kannst hier ebenfalls Empfehlungslinks per QR Codes im Buch einfügen. Wenn du ein E-Book hast, belasse es bei klassischen Links.

Wie gewinnst du Vertrauen?

  • Sei authentisch und berichte über erlebtes oder erreichte Ergebnisse.
  • Wichtig ist Relevanz und ein Kontinuum. Fortlaufend zu veröffentlichen ist wichtiger, als dein Ziel, es bestens hinzubekommen.
  • Überlege dir einen interessanten Titel für das Thema deines Podcasts. Russel Brunson hatte hier zuerst einen eher langweiligen Titel gewählt, den er ziemlich schnell ausgetauscht hatte.

Bei dem was du erlebst, was schafft Mehrwert:

  • Storytelling (eigene oder die, anderer)
  • Erfahrungen mit bestimmten Dingen
  • Erlebnisse an bestimmten Orten
  • Deine persönlichen Eindrücke bei einem Event
  • Alles was mit dem zu tun hat, was deine Kunden auch nutzen (Handy, Apps, Computer, Programme, Tools, dein Hosting Anbieter, bevorzugte Modemarke, deine Schuhgröße)

Du kannst Content auf sehr einfache Weise erstellen. Zum Beispiel abhängig davon, wie deine Reise im Leben verläuft, die Hochs, die Tiefs. Du kannst alles in Content verpacken.

Wenn du über persönliches berichtest, macht dich das als Mensch greifbarer. Zeigst du ein Bild von dir und deiner Familie, zeigt es dich als Menschen der im Leben steht und Verantwortung trägt.

Beginne z. B. mit einem Art Online-Tagebuch-Videoblog oder -Podcast. Was würdest du deiner Familie am heutigen Tag abends erzählen, wie dein Tag lief. Was würdest du als Rat fürs Leben geben? Über die Jahre siehst du dann, was sich in deinem Leben verändert hat.

Mit deinem Wirken kannst du ein Anker im Leben anderer sein. Der Podcast den sie morgens hören auf der Fahrt zur Arbeit, auf dem Weg nach Hause, oder unterwegs bei Besorgungen.

Nenne es z. B. Daddy’s Diaries statt Vampires Diaries. Oder Daddy’s Daily Diary. Du findest schon einen passenden Titel.

Oder Mommy’s Daily Housework. Hier könntest du über Haushaltsgeräte sprechen die du nutzt. Du kannst auf deine Erfahrung mit Märkten und Shops eingehen. Darauf, was deine Familie davon braucht oder warum nicht. Welcher Kaffee schmeckt dir am besten, wo gibt es ihn; wie trinkst du ihn am liebsten oder was findest du besonders gut daran. Bist du mit deinem Automodell zufrieden. Welche Bank nutzt du, wo schließt du deine Verträge ab. Du kannst auf deine Werte eingehen, nach denen du lebst. Damit wirst du zum Social-Influencer.

Das alles wirkt ein bisschen so wie die Truman Show. Zeige dein Leben und vermarkte, was du zeigst und worum es geht. Viele interessiert deine Meinung. Wichtig ist, dass du deinem Thema treu bleibst und relevant bist.

Sei kreativ, äußere dich offen und angemessen, damit wirkst du interessant. Wenn du einmal später sehr erfolgreich bist, werden viele deinen Weg bewundern, dass du einfach angefangen hast und drangeblieben bist. Viele scheitern am Kontinuum.

Denke dabei an Russel*: Ein Post am Tag, oder du hättest damals nicht bei seinem Programm mitmachen dürfen.

"Vertrauen - die härteste Währung der Welt"

Ich habe mir die Zusammenfassung dieses Buchtitels über Blinkist* angesehen und es ist interessant:

  • Der bedruckte Geldschein hat an sich kaum einen Wert, nur wir haben uns alle auf bestimmte Vereinbarungen geeinigt, die dann für alle gelten.
  • Interessant ist, dass in Dänemark am Straßenrand Marmelade in Gläsern verkauft wird, mit einer Möglichkeit zum Geldeinwurf. Hier auf dem Land verkaufen manche Bauern so ihre Blumen, wo sich jeder selbst nimmt und bezahlt.
  • Eine andere Story. Starbucks hat 87,000 Angebote im Sortiment. Bekannt ist uns der Kaffee und andere Produkte ihres Sortiments kennt kaum jemand. Starbucks - die Marke für den Kaffee, die jeder kennt.

Einen Vertrauenskredit hat sich jemand zu erarbeiten, ist eine der Kernaussagen zum Buch „Vertrauen - Die härteste Währung der Welt“*.


Autor:

Matthias


Matthias betreibt diesen Blog und beschäftigt sich mit Online Marketing, E-Mail- und Affiliate-Marketing. Er schätzt die Natur und das, was die Menschen in ihrer Balance hält. Das weite Land und die Berge sind für ihn etwas ganz besonderes.


  • Inhalte, die dich interessieren könnten:
  • Das könnte dich auch interessieren:

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>