Autor: Matthias

Erstellt: 28. Aug. 2010

Zuletzt aktualisiert: 05. Mrz. 2022

Lesezeit: Minute/n verbleibend

Geschäftspartner eröffnen ein neues Geschäft

Gerade für Neueinsteiger in der Internet-Marketing-Szene ist das ein wichtiges Thema. Die “Online Marketing” Nische wurde quasi die “Geld verdienen im Internet”-Nische. Jemand vermarktet dabei Produkte, die eine Anleitung oder Hilfestellung bieten.

Manchmal versuchen Anbieter, einem dabei Produkte zu verkaufen, die nicht das halten was sie versprechen. Oft wird suggeriert, dass es einfach ist. In der Realität zeigen sich hohe Werbekosten und eine Akquise, wo dann einige Interessenten abspringen. So einfach ist es für Anfänger nicht, Interessenten zum Kauf zu bewegen.


Wichtig ist der Support

Wenn Kunden geholfen wird, wenn das Beste gegeben wird, Kunden zum Erfolg zu führen, können digitale Produkte einem einen sehr hohen Wert bieten.


In der Realität sieht es so aus, dass man investieren muss

Manche investieren mehrere tausend Euro in Kampagnen. Da könnten Anfänger schon in Erwägung ziehen, stattdessen für einen Arbeitgeber im Bereich Online Marketing tätig zu werden. Hier erstellt man auch Kampagnen, nur dass der Kunde dafür bezahlt. Man arbeitet und erhält dafür seinen finanziellen Ausgleich.

Nur, dieses Wissen lässt sich weniger in Kursen verkaufen. Die Kurse und Coachings können sehr gut sein. Es sollte einem klar sein von Anfang an, dass einem nirgendwo etwas geschenkt wird. Mühe und Fleiß sind nötig, und sie tragen nicht immer Früchte. Anders wie in einem Arbeitsverhältnis, wird hier nach Ergebnis bezahlt, nicht nach Stunden. Und wenn das Ergebnis schlecht ausfiel, hatte man Geld investiert und unter‘m Strich nichts verdient.

Wie fatal war das für Menschen, die nach „Geld verdienen“ im Internet gesucht hatten?


Manche suchen nach „Geld verdienen“

Das sind Menschen, die gerade kein Geld, kaum Geld oder zu wenig Geld haben. Solche Leute haben dann z. B. 500€ auf dem Konto. Sie kaufen einen Kurs für 99€ und 500€ in Raten, wobei sie das Geld dafür nicht haben. Wenn sie dann noch 500€+ in Kampagnen oder Tools investieren sollen, ist das für sie wie Betrug.

Jemand anders hatte bspw. einen Kontostand von 3.000€, sowie angelegtes Geld, sowie vielleicht noch 1-2 Immobilien. So jemand hatte eine ganz andere Grundlage, für eine Nebentätigkeit über das Internet. Wenn dann nicht alles gleich funktionierte, hielt sich die Frustration in Grenzen. So jemand schmiss dann auch nicht gleich alles hin, nach 2-3 Monaten, falls es nicht gleich klappte.


Woran erkennen, ob sich der Kauf eines Produktes lohnt

Diese Fragen helfen dabei:

1. In wie weit sind die Inhalte eines Produkts für mich relevant?

Weiß ich z. B. noch wenig über Affiliate-Marketing und bietet jetzt jemand über dieses Thema ein eBook an, wäre der Inhalt relevant.

Oder möchte ich gute Verkaufstexte schreiben, weiß aber nicht genau, wie ich das tun soll, dann empfiehlt sich ein eBook über das Schreiben von wirksamen Verkaufstexten.

Ich habe auf dieser Seite hilfreiche Lektüre aufgelistet. Einen Neukunden für Bücher zu werben, kann bis zu 25€ kosten, daher sind diese Unternehmer dankbar, wenn Vertriebspartner deren aktuelle Bücher zeigen und vorstellen.

Unternehmer kompensieren diese Kosten, indem sie mit Zusatzverkäufen direkt nach dem Verkauf, sowie indem sie die Kunden einige Zeit später per E-Mail anschreiben und nachfassen.

2. Weiß der Verkäufer, wovon er spricht?

Woran ist das zu erkennen:

  • Gibt es Referenzen?
    Auf der Webseite, auf neutralen Instanzen Dritter wie Trustpilot) Lassen sich diese Referenzen nachprüfen? (Name, Firma, Kontaktdaten)

3. Gibt es Einstiegsangebote?

  • Gratis Giveaway
  • e-Book
  • Videokurs

Und wie überzeugend sind diese Angebote?

4. Gibt es Berichte dazu?

  • Suche über Google oder YouTube nach diesem Produkt.
  • Gibt es dazu kaum Infos, ist das Produkt vielleicht neu erhältlich, oder die Kunden sind zufrieden damit.
  • Wer keine Affiliate-Programme anbietet für seine Angebote, wird eher selten beworben oder online erwähnt, von anderen Unternehmern.

5. Gibt es eher positive Meinungen zum Anbieter, oder negative?

  • Bei seriösen Anbietern gibt es meistens mindestens 30% positive Bewertungen, oder z. B. 50% positiv und 50% negativ.
  • Bedenke, dass eher unzufriedene Kunden eine Bewertung abgeben.

6. Wie ist der Support?

  • Kann ich mit dem Verkäufer leicht in Kontakt kommen?
  • Gibt es eine Telefonnummer?
  • Prüfe ggf. vor dem Kauf, wie die Erreichbarkeit ist und wie die Antwort ausfiel.

7. Gibt es eine Zufriedenheitsgarantie?

  • Ist der Anbieter von seinem Angebot so überzeugt, dass er zusätzliche Garantien gibt?
  • Gibt es eine verlängerte Rückgabefrist, bspw. 30-60 Tage Widerrufsfrist, statt 14 Tage
  • Gibt es eine Geld zurück Garantie? Beachte, dass Verkäufer hierbei Bedingungen stellen können. Überlege dir am besten vor dem Kauf, ob sich das Angebot rentiert oder lasse es bleiben. (Manche Verkäufer bieten das nicht, weil sie sagen, du kennst jetzt das was ich zeige, aber möchtest dafür nicht zahlen.)


Wann sich der Kauf eher nicht lohnt

  1. Es geht um Thema ________ . Weiß ich darüber schon sehr viel? Wenn ja, vielleicht lohnt sich der Kauf wegen 2-3 wichtigen Infos, oder der Möglichkeit Fragen zu stellen.
  2. Im Internet gibt es kaum Informationen zu einem Anbieter.
  3. Es sind mehrheitlich negative Meinungen zum Produkt zu finden.
  4. Der Verkäufer antwortet nicht auf Anfragen.


Schlusswort

Ich hoffe, dir mit diesem Artikel etwas Klarheit im Dschungel der Produktvielfalt zum Thema “Geld verdienen im Internet” gegeben zu haben.

In diesem Beitrag stelle ich 9 Möglichkeiten zum Geld verdienen im Internet vor. Punkt 3 sind dabei Job-Suchmaschinen.

Alles ist ein Job, auch die Selbständigkeit ist ein Job und setzt sich aus Arbeitsschritten zusammen, die kontinuierlich abgearbeitet werden, abhängig vom Kunden und dessen Anforderungen.

Wichtig ist, was am Monatsende bei herumkommt. Lasst euch nicht das Geld nehmen, wenn ihr welches braucht. Es gibt viele Vorteile die für eine Selbständigkeit sprechen, genauso wie für eine Tätigkeit als Angestellter oder Arbeiter.

Es gibt Menschen, die verdienen 10€ pro Stunde als Ungelernte. Dann gibt es Facharbeiter mit Sätzen ab 15€. Höher Qualifizierte verdienen ab 50 Euro die Stunde. Und dann gibt es Jahresgehälter ab 250.000€. Es gibt nach unten und oben kaum Grenzen.

Man fängt meist ganz unten an

Wichtig ist, dass man Klarheit darüber hat, was man tut, und wie man darauf aufbauen kann.

Wichtig ist, dass man sich Hilfe sucht. Coaching oder Mentoring kann dazu führen, dass man 4- statt 3-stellig verdient, 5- statt 4-stellig, oder auch 7- statt 6-stellig.

Was ich mit diesem Beitrag möchte, ist deinen Horizont zu erweitern. Qualifikation, Weiterbildung, Erfahrung und Vitamin B entscheiden darüber, wie du lebst. Und natürlich dein Wille und deine Fähigkeit, Leistung abzurufen. An allem kann man arbeiten und sich verbessern mit der Zeit.


Autor:

Matthias


Matthias betreibt diesen Blog und beschäftigt sich mit Online Marketing, E-Mail- und Affiliate-Marketing. Er schätzt die Natur und das, was die Menschen in ihrer Balance hält. Das weite Land und die Berge sind für ihn etwas ganz besonderes.


Der Artikel gefällt dir?

  • Weitere tolle Inhalte findest du hier:
  • Das könnte dich auch interessieren:

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>