Autor: Matthias

Erstellt: 21. Sep. 2022

Zuletzt aktualisiert: 21. Sep. 2022

Liebe Marketing interessierte,
Ja, die Deadline bedeutet wirklich den Tod.

Weißt du, wie ich letztes Jahr mit dem wirklichen Tod konfrontiert wurde? Also ich schrieb dem damaligen Gesundheitsminister (Mitte 2021) und bekam nie eine Antwort. Ich hätte ganz anders leben wollen - keiner hatte reagiert. Auch nicht die hatten reagiert, wo ich mir eine Reaktion gewünscht hätte.

Nun ich denke ich habe dadurch auch etwas gelernt, etwas sehr wichtiges, was manche z. T. auch ganz schön fertig gemacht hatte, gerade in meinem Familienkreis. (Eine Pyramide aus Kristall half jetzt dankenderweise.)

Diese Konfrontation mit dem Tod steckten manche nicht einfach so weg. Das hinterließ Spuren.

Und da schrieb mir heute also dieser Unternehmer, und ich vertraue ihm. Und er wusste, manchmal waren seine Kunden Arschlöcher (also sie wirkten zumindest so). Sie haben Sonderwünsche, oder sie wollen nicht glauben, was man ihnen erzählt.

Deadline ist Deadline, oder? Nein ist es nicht

  • Ein anderer Unternehmer schrieb mir gestern, mit einem Rabatt-Code würde ich nur noch heute diesen Aktionspreis erhalten. Und? War das jetzt der Fall gewesen?
  • Nein. Ich probiere es heute aus. Der Rabatt-Code ist noch verfügbar, weiterhin verwendbar. Bei Digi-Store hätte der Code ein Ablaufdatum erhalten können.
  • Und wozu hatte das geführt: kein authentisches Handeln, sorry. Ich bekam das mit, hatte es beobachtet, und es ist sehr schön, dass diese Konditionen weiterhin bleiben, nur es ist so eben kein authentisches Marketing gewesen und das hinterlässt auch Spuren.

Sind deine Kunden denn nett zu dir? 

  • Verhalten Sie sich korrekt bei dir?
  • Kaufen Sie von dir? 

Wenn ich mir meine Zahlen so anschaue, dann könnte es mehr Verkäufe geben. Mehr Abschlüsse, mehr E-Mail Abonnenten. Es ist schon okay, wie es ist.
Besser laufen könnte es doch immer, oder?

Ich meine, ich bin heute noch am Leben, und Ende letzten Jahres 2021 war das nicht unbedingt sicher, wie es weitergehen würde.

Sei konsequent, sei manchmal hart, aus Liebe. Streng aber herzlich ist besser als nachsichtig, aber im Grunde lasch und inkonsequent. Denke an Prof. McGonagall aus Harry Potter. Sie war konsequent.

Der Tod gehört auch zum Leben

  • Der Tod ist Wandlung und Transformation.
  • Der Tod ist an sich weder etwas positives, noch etwas negatives, es hängt davon ab, wie du das betrachtest.
  • Der Tod verändert das Leben für alle Menschen:
    - Für diejenigen, die tot sind.
    - Und für diejenigen, die jetzt noch leben.

Der Tod schafft Trennung

Trennung ist manchmal wichtig im Leben.

  • Möchtest du den ganzen Tag arbeiten?
  • Möchtest du den ganzen Tag mit deinen Kollegen die Zeit absitzen am Arbeitsplatz, natürlich nicht.
  • Irgendwann ist Deadline, und dann beginnt der Feierabend.

Niemand lässt sich langfristig ausnutzen, außer er selbst entscheidet sich dazu 

Ich könnte dir ein Beispiel aus meinem direkten Umfeld nennen. Ich darf diese Umstände nicht bewerten. Es ist nicht mein Leben, es waren nicht meine Entscheidungen - jeder Mensch darf frei wählen.

Und ja, er darf auch frei wählen, wenn er den Tod erleben möchte. Ich meine, mit ein bisschen Pech wäre Harry Potter damals verstorben.

Harry Potters Story, was Deadlines betraf 

  • Er bekam auch den Todesstoß versetzt. Er blieb am Leben.
  • Und später bekam er nochmals den Todesstoß versetzt, und blieb ebenfalls am Leben.
  • Und dann nochmal, im letzten Teils es Films.

Gibt es denn wirklich eine Deadline? 

Nun eigentlich nicht, sagen wir mal so, die Deadline verändert die Angebote, die du wählen kannst.

  • Manchmal ist es wichtig dabei zu sein.
  • Und manchmal ist es besser, die Angebote einfach links liegen zu lassen.
  • Sei authentisch. 
  • Beherrsche allerdings auch das Kartenspiel und seine Regeln. Manchmal wird Poker gespielt. Manchmal hältst du gewisse Dinge besser geheim. Wäge für dich persönlich ab, was die beste Entscheidung ist.

Das Leben kann wie Zauberer Schach aus Harry Potter sein

Die Figuren, die aus dem Spiel geschieden sind, die verstorben waren, die kehrten nicht wieder zurück auf das Spielbrett, wo wir gerade noch unsere Partie offen hatten.

Sehe den tieferen Sinn hinter dieser Partie Zauberer-Schach, zum Ende des 1. Films hin.

Wenn diese Spielrunde wieder vorbei war, waren alle Spielfiguren wieder frei. Frei um ein neues Spiel zu beginnen, frei um eine bisherige Konstellation auf dem Brett nachzuspielen.

Das Leben ist wie Schachspielen, nur auf einer anderen Ebene, mit anderen Regeln, und anderen Figuren - mit anderen Handlungsmöglichkeiten.

Du kannst mir glauben, wenn ich dir jetzt sage, für mein persönliches Umfeld war die Konstellation, was mein Leben betrifft, härter zu ertragen, wie für mich selber. Ich bin so ein spirituell offener Mensch, ich sah Filme wie Astral City. Mir kannst du keine Angst mehr vor einem Tod machen.

Manchmal kommt es mir so vor, als wollten mich manche beschützen, sowie diesen einen Typen aus Vanilla Sky. Also ich wäre nicht so lebensmüde, aus dem Gebäude zu springen. Nur letztendlich, waren das alles Figuren auf einem Spielbrett.

Ich will dir abschließend eine Story erzählen, die ich selbst erlebt hatte. Also ich wachte auf und mein Notebook stand auf meinem Bett. Es war ein Hintergrund dort zu sehen, der Kosmos und das Universum. Du kennst dieses Hintergrundbild von Apple. Nichts anderes auf dem Desktop, nur dieses Hintergrundbild.

Ich hatte diesen Rechner dort nicht abgestellt gehabt. Wie kann es sein, dass dieser Computer auf meinem Bett stand?

Weißt du, was dann passiert war, ich wachte noch mal auf, und der Computer stand ganz genau dort, wo er auch zuvor war, auf meinem Schreibtisch.

Soll ich dir noch eine Geschichte erzählen?

Also ich hatte so kleine Herzen von einer Firma gekauft. Mit diesen kannst du energetisch arbeiten; dann waren zwei dieser Herzen auf einmal verschwunden. Ich hatte alles abgesucht in meinem Zimmer, mehrmals. Ich hatte sogar das Holz dort entfernt, wo die Leitungen für die Heizung verlegt waren. Ich hatte dort gesucht, wo es nie hätte sein können. Die zwei Herzen waren weg.

Was machst du in so einer Situation? Loslassen. Etwa 2-3 Monate später waren die Herzen wieder aufgetaucht. Sie lagen dort, wo ich sie wahrscheinlich abgelegt hatte, auf meinem Nachtkästchen.

Tue das, was du ändern kannst

Nach welchen Regeln lebst du selbst? Es gibt verschiedene Bühnenspiele, die du nicht immer beeinflussen kannst. Aber wer sagt denn, dass sie dich direkt beeinflussen?

Jeder spielt seine eigene Partie Schach. Wenn ich tot wäre, wäre das für mein Umfeld schwieriger zu ertragen, als für mich selbst. Ich würde vielleicht zu dir sagen, besuche mich irgendwann mal in Astral City.

Du kennst mich nicht, für dich wäre das einfach, damit umzugehen. Darum schätze ich manchmal die Menschen, die mich weniger kennen.

Es kommt anders, ich bin ein optimistischer Mensch, und ich finde schon meinen Weg. Und ich werde schon meinen Platz finden.

In diesem Sinne, folge mir auf Telegram oder abonniere meinen Blog per Mail.
Den Link dazu findest du unterhalb der Beiträge beziehungsweise oben rechts wenn du ganz nach oben scrollst.

Weißt du, manchmal denke ich mir, ich war so nah am Tod vorbei gedriftet, vielleicht, damit mir die Menschen endlich mal zuhören, hinhören.

Wenn du ein niemand warst, dann wurdest du ignoriert. Und alle Menschen waren beschäftigt mit ihren Aufgaben jeden Tag. Auch ich selbst gehöre dazu.

Die Energie hier gerade, war wie die Pest. Es war Zeit, dass ich die Worte von Bruno Gröning hier im Raum, einschaltete. Wenn du das auch willst, KlickeHier.

Für mich ist das wichtig. Das kann wie ein Lebensretter wirken. Manche aus dem Freundeskreis sagen das: Sie verteilen Lebensretter.

Weißt du, Bruno hätte nicht zum Arzt gebraucht, zu seinem Ende hin, wäre er nicht zuvor jahrelang „missbraucht“ worden. Von den Behörden und von seinem Umfeld. Es fand hier mehrfacher „Missbrauch“ statt. Auch bis heute noch, Wissen wurde unterdrückt. Des Teufels Lohn wurde hierzulande ausbezahlt. Wer teuflisch wirkte, verdiente 9-stellig im Jahr. Hier zum Video, wo ich aus einem Buch vorgelesen hatte - wo diese Story erwähnt wurde, und jenes Jahresgehalt.


Autor:

Matthias


Matthias betreibt diesen Blog und beschäftigt sich mit Online Marketing, E-Mail- und Affiliate-Marketing. Er schätzt die Natur und das, was die Menschen in ihrer Balance hält. Das weite Land und die Berge sind für ihn etwas ganz besonderes.


  • Inhalte, die dich interessieren könnten:
  • Das könnte dich auch interessieren:

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>