Autor: Matthias

aktualisiert am 28. Sep. 2021

Hinweis

Diese Beitragsreihe wurde seit längerer Zeit nicht mehr überarbeitet. Es geht in dieser Artikelserie auch um den Aufbau einer Webseite und die Monetarisierung mit Affiliate Marketing.


Für Neueinsteiger und Online Marketing Interessierte - wie man sich ein Webbusiness von Null an aufbaut - habe ich die Mehrwertreihe veröffentlicht.

Worauf kommt es an:

More...

1

Hochwertige Inhalte

Mein Zeil ist es, ein beiderseitiges Vertrauensverhältnis zu schaffen.

Sollte ich Produkte empfehlen, dann nur solche, welche ich zu 100% kenne und weiterempfehlen kann.

2

Offenheit und Ehrlichkeit

Ich schreibe direkt und unverblümt meine Meinung.

Es hilft niemandem etwas, wenn ich Tatsachen, denen ich mir bewusst bin, schönrede. So baut man kein Vertrauen auf. Auch wenn es das manchmal weh tut und es Illusionen wie Seifenblasen zerplatzen lässt.

3

Fokus auf das Wesentliche

Ich bin der Meinung, unsere Zeit ist zu wertvoll, um sie zu verschwenden. Wenn etwas Erklärungsbedarf benötigt, werde ich darüber ausführlich berichten und auch Zusammenhänge erklären.

Die Inhalte sind praxisnah geschrieben. Man kann nach dem Durchlesen der Artikel sofort planen und beginnen.

Loslegen – etwas umsetzen – das ist das wichtigste in diesem Business.

4

Blöde Fragen sind gute Fragen


Interagieren ist besser als Konsumieren.

Schreibe Fragen ins Kommentarfeld unterhalb der Artikel.

Meist ist es sogar so, dass man von den blöden Fragen am meisten lernt.

Das war der erste Inhalt zur Einführung. Kurz und knapp.

Wenn Du etwas nicht verstehst, seien es Fachbegriffe oder was auch immer. Schreibe einen Kommentar. Das gilt nicht nur für diese Artikelreihe, das gilt für jeden Beitrag hier. Als Autor ist es mir wichtig, dass Du verstehst was gemeint ist.

Wir sehen uns im nächsten Teil.

Diese Beitragsreihe wird nicht mehr aktualisiert. Hinweise dazu hier


Autor:

Matthias


Matthias‘ gibt Wissen und Erfahrungen weiter. Gutes Marketing ist für ihn, was Menschen anspricht und ihnen weiterhilft. Sein Rat: „Tue, was dich weiterbringt.“

Der Artikel ist hilfreich und du möchtest was Informationen, Tipps und Tricks betrifft, auf dem Laufenden bleiben? Trage dich einfach in unseren kostenlosen E-Mail-Rundbrief ein...
Mit Eingabe deiner E-Mail und dem Klick auf "Abonnieren" stimmst du der Verarbeitung deiner Daten gemäß den Angaben in der Datenschutzerklärung zu. Du stimmt dem Erhalt von weiteren Informationen zu den Themen Online-Marketing und Kundengewinnung über das Internet zu.
Teile diesen Beitrag:
Gesponserte Beiträge:
Das könnte dich auch interessieren:
  • Hallo,

    du triffst es mit dem Artikel auf den Punkt! Mehrwert ist das absolut wichtigste, was es überhaupt gibt. Auch im Marketing ist es nicht wegzudenken.

    Viele Grüße
    Florian

    • Da kann ich mich nur anschließen. Leider wird der Online Marketing Bereich derzeit wieder von unzähligen Marketing Gurus überschwemmt, die einfach keinen Mehrwert bieten.

      • Wichtig ist, zu wissen was man an Inhalten gerade braucht, um weiterzukommen. All die Produkte die es gibt, das mögen durchaus gute Produkte mit Mehrwert sein, aber die Frage ist, brauche ich das jetzt gerade? Wenn Nein, nicht kaufen und weitermachen.

        Wer sehr viel Zeit hat, kann auch selbst umfangreich recherchieren und so dazulernen und weiterkommen. Auch Foren gibt es zum Austausch, z. B. das Everestforum.

        Für Blogger ist Think Content auch eine gute Lektüre. Hat fast immer 5 Sterne bei Amazon erhalten, ist umfangreich und preislich auch okay.

  • @Hscm
    Beides kann gut sein. Es kommt auf das Thema und den Fokus in deinen Artikeln an.
    Was mir auffällt ist, dass sehr ausführliche Artikel gut ankommen, wenn sie mit Unterüberschriften gegliedert sind und diese nach einer kurzen Einleitung ins Thema Punkt-für-Punkt aufgezählt werden, bevor es richtig losgeht.

    Der Vorteil bei sehr ausführlichen und ich sag mal auch oft etwas emotionsgeladenen Artikeln ist der, dass er die Leser geradezu in den Text hineinziehen kann und sich der Artikel dadurch echter, authentischer anfühlt.

  • Das “Kurz und knapp mit Fokus auf dem Wesentlichen” scheint mir das Wichtigste zu sein. Bei meinen Artikeln stelle ich später immer fest, dass die viel zu lang geworden sind. Ich glaube, da muss ich wirklich an mir arbeiten, denn, wenn ich selbst Artikel auf anderen Blogs lese, dann scheint mir die Kürze wichtig zu sein.

    • Hallo Kevin,
      Danke für das Feedback und viel Spaß beim Lesen der weiteren Teile!

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >