Autor: Matthias

Beitrag erstellt: 28. Aug. 2022

zuletzt aktualisiert: 28. Aug. 2022

Kleidung, Sonderangebot

Je nachdem wie du deine Story aufbaust, könntest du folgende Begründungen und Zusätze wählen:

Preise herunterbrechen mit Vergleichen:

  • weniger als ein Krug Butterbier
  • weniger als ein Faß Bier/Wein
  • weniger als eine Tasse Kaffee
  • weniger als eine Portion Kaffee und Kuchen
  • weniger als ein/e Maß Oktoberfestbier / auf der Wiesn
  • weniger als 1 Dose RedBull
  • weniger als 1 Flasche 0.33l Cola, (ansehnlich) mit Eis und Zitronenscheibe serviert, im Restaurant
  • weniger als ein Zugticket von Augsburg nach Bremen
  • weniger als eine Übernachtung im (gehobenen _-Sterne) Hotel (in [Ort])

Mehr als:

  • Es ist mehr als du erwartest und dafür ist es wiederum wenig, was du heute dafür investierst

Tipp: Vermeide Wörter wie „Kosten“ und „bezahlen“. Nutze positive Wörter wie „investieren“, „beträgt dein Investment heute nur ___“

Statt „Jetzt kaufen“ könntest du auch einen Button wie „Jetzt mitmachen“ oder „Jetzt kaufen und unserer aktiven Community beitreten“ wählen, was nochmal die Handlung in die positive Richtung, anstatt den Preis in den Vordergrund stellt.

Merke:

Wenn der Preis fair ist und im Rahmen liegt, geht es dem Käufer in erster Linie um den Nutzen. Er weiß, dass er kaufen will.
Das ist nicht dein Bedürfnis. Der Kunde braucht dein Angebot. Darum präsentiere es richtig, und du hast den Fisch an der Angel.

  • Im Prinzip brauchst du nur ableiern was dein Angebot für den Kunden bietet. Wenn du das Produkt gut kennst, nimm das was es kann und formuliere dies in Vorteile für deinen Kunden um.
  • Je mehr dein Angebot bewirken kann, umso mehr Kundenvorteile erwähnst du. Wenn das 20 sind, formuliere diese 20 Kundenvorteile aus und bediene dich dabei einiger Trigger aus der Werbepsychologie.

Preise herunterrechnen:

  • Dieses Angebot kaufst du jetzt heute.
  • Damit optimierst du noch in 3 Jahren ________ und hilfst damit deinen Kunden.
  • Auf den Tag gerechnet sind das nach 5 Jahren aktiver Nutzung (Produktpreis 497€) gerade einmal 27 Cent pro Tag, die du hierfür investiert hast.
  • Lebenslanger Support bei Fragen ist inbegriffen.

Das Angebot hört sich richtig günstig an. 

Irritation, um den Käufer zu öffnen:

  • [Irritation] Der Elefant im Zoo guckte letztens so freundlich. [Dein Anliegen] Zu meinem Angebot wurde mir jetzt schon öfters gesagt, dass der Preis fair ist und ich dafür mehr nehmen könnte.

Weiterer Tipp:

  • Arbeite mit einem Webinar und biete deinen Teilnehmern zuvor Unterlagen zum ausdrucken an, wo sie selbst etwas eintragen worauf du im Webinar eingehst (nutze dafür Lückentexte). Deinen Teilnehmern bleiben so die Aha-Momente wesentlich besser in Erinnerung (diesen Tipp habe ich aus einem Webinar bei Alex Düsseldorf Fischer*, es sind 20 Seiten, gerne kannst du weniger Seiten nutzen)

Wäge Einmalangebote vs. Abonnements ab:

René Rink rät ganz klar vom Einmalangebot ab und empfiehlt hingegen ein Hybrid-Modell. Es setzt sich zusammen aus Videokurs und Einzelcoaching. Wenn du Coaching über eine Facebook Gruppe anbietest, kannst du die Preise dafür nochmal günstiger anbieten. (Downsell)

3 Preise positionieren, Beispiel:

Ich gebe dir ein Beispiel für eine intelligente Positionierung der Preismodelle:

Angebote, freibleibend

CommunityMember

24.97

Einführungskurs & Praxiskurs im Wert von ___€


Inklusive Community für all deine Fragen


Premium Member

49.97

Einführungskurs & Praxiskurs im Wert von ___€


Support per Skype


Austausch per Messenger App



Alles wie Community Member


VIP Member

 2.997


Einführungskurs & Praxiskurs im Wert von ___€


4.997€

Aktionspreis für die ersten 7 Käufer bis __.__.2022


Done-for-You Einrichtung: Verkaufsseite, Webinar, E-Mail-Followups, Werbemittel wie Banner und Texte



Alles wie Premium Member


Siehst du wie günstig das mittlere Angebot wirkt. Dein Kunde kann hier zwischen mehreren Angeboten wählen. Das Angebot mit dem Done-for-you Paket ist wesentlich höherpreisiger und gibt dem Kunden eine Aussicht darauf, wie viel dein Angebot insgesamt Wert ist.

Und er kann sogar nochmal 2.000€ sparen, wenn er das hochpreisige Angebot wählt. Wenn er weniger bezahlen möchte und mehr Zeit hat, kann er auch einfach das nötige Wissen für die Dinge, sich durch die Kurse selbst aneignen. Wenn er nur wenig Geld hat, kann er das Basisangebot für faire 24.99€ wählen. Ab hier erhält er bereits eine relativ gute Betreuung und kann sich anschauen, welche Fragen bereits gestellt und beantwortet wurden. Wenn jemand noch mehr sparen möchte, kannst du ihm bei Jahreszahlungen, zwei Monate gratis mit dazu geben. 249,90 statt 299,88€ im Jahr.

Also Provision vergibst du für Affiliates bspw. 10€ auf den Community-Member, 20€ auf den Premium-Member und 10% Provision auf den VIP-Member. Bedenke, dass das Abonnements sind. Wir sprechen hier von 10e/20e im Monat an Provision, nicht einmalig.

Es geht ja auch darum, dass du deine Kunden betreust und bei ihrem Weg zum Erfolg begleitest. Wer weiß, ob du es überhaupt schaffen würdest, solche Kundenströme zu bearbeiten, wenn einige Affiliates hier Hand anlegen würden.

Außerdem geht es auch darum, dass dir die Arbeit Freude bereitet. Zu welchen Konditionen fängt dir an, die Arbeit Freude zu machen? Frage dich das einmal.

"Freibleibend" ist eine ganz gute Definition aus dem BGB. Damit kannst du das Angebot nämlich jederzeit zurückziehen und bist nicht daran gebunden.

Auch würde ich mit einer 14-tägigen-Widerrufsfrist arbeiten. Wer also bereits gekauft hat und für wen das ungeeignet ist, erhält einfach und unkompliziert das Geld zurück erstattet. Innerhalb von 14 Tagen ist meist sowieso noch nicht zu viel passiert, sodass dies kein Problem darstellen sollte.

Eine 7 am Ende der Preise führt im übrigen zu einer besseren Abschlussrate. Ich hatte das jetzt mal im Nachhinein noch in obigen Beispiel-Preisen abgeändert. Wenn du dir solche Tabellen relativ easy einfügen möchtest, nutze die Produkte der Thrive Themes Familie.


Autor:

Matthias


Matthias betreibt diesen Blog und beschäftigt sich mit Online Marketing, E-Mail- und Affiliate-Marketing. Er schätzt die Natur und das, was die Menschen in ihrer Balance hält. Das weite Land und die Berge sind für ihn etwas ganz besonderes.


Der Artikel gefällt dir?

  • Weitere tolle Inhalte findest du hier:
  • Aktuelle Beiträge zu Thrive Themes:
  • Das passende Hosting für Thrive Themes Blogs:

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>