Autor: Matthias

aktualisiert am 30. Jul. 2022

Mache deine Marke zu Gold, mit dem Marketingplan von Hermann Scherer

Warum ich dich das frage ist. Hermann Scherer wird oft gefragt, wie er all seine Erfolge erreicht hat. Und ob es dazu eine Vorlage gäbe, eine Art Blaupause.

Wie? Was für eine Blaupause?

Hermann wird dann gerne seine eigene Unbescheidenheit vorgehalten, auf die ich an dieser Stelle nicht eingehen möchte.

Wer diesen Namen kennt, weiß dass er ein Erschaffer und Unterstützer ist. Wenn du dir diesen Marketingplan* abholst, bekommst du so viel mit — wenn du willst und wenn du dazu bereit bist. Das Angebot ist ein Mehrwert und gleichzeitig ist es eine Einladung auf mehr.

Hermann schreibt, sein Marketingplan hat wunderbar funktioniert und er würde es auch heute immer noch so umsetzen, wie dort geschildert.

Was also macht mehr Sinn, als von einem Unternehmer wie ihm, gezeigt zu bekommen, anhand welcher Handouts er sich orientiert, um Projekte zum Erfolg zu führen. 

Bis auf ein paar digitale Ansätze, auf die hier verzichtet wird sie zu erwähnen, ist es eine zeitlose Vorlage.

Und heute einfach so, bekommst du die digitale Variante des Marketingplans geschenkt*.

Passe gut auf dich auf.

Ich denke es ist nicht immer nötig, sich online zu zeigen oder online präsent zu sein. Für manche ist es prima, wenn sie Influencer sind und eine große Fanbase haben.

Ansonsten sei achtsam.

Es sind hier manchmal Kräfte am Werk, die mehr können als du gerade.

Da fällt mir das Zitat aus Star Wars Episode I. ein, „Es gibt immer einen noch größeren Fisch.“

Schütze deine Privatsphäre und wenn du ein Gewerbe anmeldest, nutze dafür Anbieter wie Adress-Schutz.

Wenn du ein Influencer bist, halte deine privaten Kontaktdaten vertraulich. Arbeite entweder mit einer Agentur zur Vermarktung deiner Inhalte zusammen, oder nutze Postfach-Anbieter, wenn du Produkte verschickst und Produkt-Rückgaben empfängst.

Über Adress-Schutz kannst du inzwischen auch Pakete annehmen lassen.

Wenn du oft und länger als gewöhnlich daheim bist, achte auf den Neid von Nachbarn. Ein Gefühl sich bedrängt oder beobachtet zu fühlen von anderen, braucht es ja nicht.

Wenn du unter dem Radar arbeitest, kann das besser und für Anfänger auch wesentlich lukrativer sein.

Arbeite anfangs für andere. Eine Firma schützt deine Privatsphäre, bietet dir eine ruhige Atmosphäre, sowie Aufsstiegschancen.

Ich traf während meinem Klinik-Aufenthalt verschiedene Menschen, die auch gut verdient hatten. Besser, du siehst es ihnen nicht an. Es ist einfach so angenehm, ein Niemand zu sein und sich das gewünschte leisten zu können.

Weißt du was ich heute tun würde, wenn heute 2012 und nicht 2022 wäre. Ich hätte im Marketing angefangen zu arbeiten, in einer Abteilung eines namenhaften Unternehmens.

Und manche waren nach mehreren Jahren sog. „Arbeit“ dann auch noch recht wohlhabend geworden. Klasse Team, flexible Arbeitszeit, Traumjob, angenehme dankbare Kunden vielleicht auch noch. Es gibt solche Jobs.

Wenn ihr das seid. Wohlhabend.

Dann haltet bloß euren Mund. Und genießt das Leben.

Sei dankbar für deine Gesundheit. Du hattest ja keine Ahnung vielleicht, wie es anders war.

Der Druck, das spüren der Anspannung mancher Zeitgenossen, die ihr eigenes Leben nicht auf die Reihe bekommen hatten. Ohne die Energie von Bruno Gröning wäre ich daran kaputt gegangen. So, hatte ich aufbauende Energien um mich.

Gebt dort einen Energieausgleich, wo es angebracht ist. Geld ist eine Energie und wer deine Energie erhöht, verdient einen Anteil daran.

Vertraue dem Leben. Alle haben ihre Preise und in den meisten Fällen, sind die Preise angemessen. Außer in Branchen, wo Verhandeln eine Normalität darstellt und dazu gehört.

Kennst auch du deinen Preis?

Wenn du nicht deinen Preis kennst, erhältst du Lektionen in deinem Leben. Diese werden dann unter Umständen weniger schön sein.

Was auch schlimm ist, ist wenn du nicht weißt, was du willst und was für dich passt. Du verdienst dann gut und bleibst unglücklich. Du verwirklichst dich dort, wo du dich nicht so toll fühlst. Andere Bereiche wären besser geeignet gewesen.

Ich denke diese Lektion, die dir hier Hermann Scherer erteilt mit seinem Angebot*, ist sehr hilfreich.

Das Ziel im Leben ist es, in den für dich am besten passendsten Bereichen und Umfeldern zu wirken.

Glaube nicht, etwas in deinem Leben wäre ohne eine vorherige Ursache aufgetaucht. Nichts im Leben erscheint dir zufällig. Ich trat in einen Kaugummi, nachdem ich in einer weniger guten Energie mich befunden hatte. Zufällig stolperte ich in kurz danach auf der Straße, genau dorthin wo dieser Kaugummi lag.

Wenn ich etwas in meinem Leben ändere, ändern sich auch die anderen oder sie  verschwinden eines Moments aus meinem Fokus. Etwas zeigt sich dir, solange es für dich von Bedeutung ist, es mitzubekommen.

Es hängt damit zusammen, weil dir deine Ausstrahlung von anderen gespiegelt wird.

Manchmal bist du gut drauf und andere lächeln. Manchmal bist du betrübt und andere muntern dich dann eher auf.

Sei wie du bist, damit dich dein Umfeld sieht und angemessen reagieren kann. Niemand ist immer nur glücklich. Am angenehmsten ist es, gelassen seinen Tag zu leben.

An dem Tag, in dem Moment, als ich das Gewerbe im КRD angemeldet hatte, war ich mit Sicherheit nicht glücklich und zufrieden in meinem Leben gewesen.

Es war ein Zeichen. Manchen tat es weh.

Manche waren frustriert, fühlten sich missverstanden. Manche nahmen Alkohol, fingen an zu Rauchen oder traten bestimmten Organisationen bei. Das passierte, als Reaktion auf das, was ihnen im Leben widerfahren war.


Autor:

Matthias


Matthias betreibt diesen Blog und beschäftigt sich mit Online Marketing, E-Mail- und Affiliate-Marketing. Er schätzt die Natur und das, was die Menschen in ihrer Balance hält. Das weite Land und die Berge sind für ihn etwas ganz besonderes.


  • Inhalte, die dich interessieren könnten:
  • Das könnte dich auch interessieren:

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>