aktualisiert am 01. Mai. 2012

“Kauf heute mein Produkt und ich gebe dir 100€ Rabatt”, “Kauf in den nächsten 30 Minuten, danach hebe ich den Preis an.”, “Dieses Angebot ist nur 1 Woche online. Danach wird der Verkauf eingestellt.”, so oder ähnlich verkaufen dir Internetmarketer ihre Produkte – mit Erfolg.

Doch stimmen diese Aussagen?

Musst du dich wirklich schnell, sehr schnell entscheiden, ob du Produkt XY kaufen willst, bevor es weg ist?

Ich sag dir die Wahrheit.

In den meisten Fällen stecken Marketing-Tricks dahinter (künstliche Produktverknappung). Außnahmen bestätigen die Regeln, z.B. wenn ein Marketer bei einem seiner Produkte als erstes bei der Produkteinführung einen Preistest durchführt und danach feststellt, “Wenn ich meine Produkte statt für 147 Euro für 247 Euro verkaufe, erhöhe ich meine Verkäufe pro 100 Besucher von 1,1% auf 1,9%.”. In diesem Fall wird er das Produkt dauerhaft für 247€ anbieten und du hättest bei einem späteren Kauf 100 Euro draufgezahlt. Doch solche Fälle gibt es selten.

Viel häufiger ist der Fall, dass Marketer ihre Produkte 3-12 Monate nach der Einführungsphase für weniger Geld anbieten. Bei physischen Produkten beispielsweise, um Restexemplare zu verkaufen.

Produkte die gelauncht werden und nach der Einführungsphase von 1-2 Monaten nicht mehr verkauft werden, werden in den meisten Fällen 4-6 Monate nach dem Launch erneut angeboten. Entweder wieder für einen begrenzten Zeitraum oder dann dauerhaft. Denn wer verzichtet schon freiwillig auf zusätzliche Einnahmen?

Soll ich nun warten oder zuschlagen?

Es kommt darauf an, was du gerade machst. Kann dir das Produkt für dich sofort umsetzbare (umsatzsteigernde) Hilfestellungen bieten, die du gerade benötigst, dann zögere nicht und hol dir das Produkt.

Denkst du dir: “Das brauche ich erst später, wenn mein Business Größe XY erreicht hat.” oder “Es wäre gut das zu wissen, zwecks dem neu dazugewonnenen Wissen.”, rate ich dir vom Kauf ab. Ich kann dir genügend Beispiele von Leuten nennen, die so teure Kursinhalte erworben haben, die sie aber bis heute nicht umgesetzt haben.

Frag dich vor dem Kauf: “Brauche ich das jetzt wirklich?”, dann warte ein paar Sekunden und lass die Frage auf dich wirken. Überleg dir, wie und ob du die Inhalte eines Kurses für dein Business zum jetzigen Zeitpunkt umsetzen könntest. Das ist die entscheidende Frage.

Stimmt das Preis-Leistungsverhältnis des Produkts?

Es gibt im Internet digitale Produkte zu kaufen, die überteuert sind. So können Internetmarketer höhere Gewinne einfahren und den Werbepartnern hohe Provisionen bezahlen. Das ist alles gut, nur der Kunde zahlt dabei drauf. Wirf zur Abwechslung auch mal einen Blick auf den Marktplatz von Amazon und sieh dir an, was du dort für Lektüre findest und zu welchem Preis. Gut muss nicht immer teuer sein. Eher ist es eine unbewusste Reaktion, dass wir höhere Preise mit einer höheren Produktqualität gleichsetzen. Um noch einen letzter Vorteil vom Amazon-Marketplace zu nennen: die Rezensionen für Produkte sind nicht zensiert, da der Autor des Produkts keinen Einfluss darauf hat, welche Rezensionen er denn zu seinem Produkt gerne veröffentlicht hätte. (ein Schelm wer böses denkt 🙂

Fazit

Digitale Informationen zu verkaufen ist ein lukratives Geschäft, dass in Zukunft noch lukrativer wird, weil immer mehr Leute auf den Zug aufspringen. Die Anzahl der Goldgräber und die Anzahl der Schaufelverkäufer nehmen weiter zu, was man daran sieht, wie gut sich Produkte bspw. zum Thema “wie verdiene ich Geld im Internet” verkaufen lassen. Wer will das nicht? Geld im Internet verdienen. Sich ein passives Einkommen aufbauen.

Ich denke gerade wegen der Goldgräberstimmung schaltet sich bei vielen Leuten der Kopf ab. Viele Produkte werden so verkauft, dass es danach aussieht, als ob jeder mit dieser Geld-verdien-Methode XY das große Geschäft machen kann. Das genau dieses Produkt absolut jeder gebrauchen kann – was so auf keinen Fall bei jedem angebotenen Produkt der Fall ist.

Man sollte diese Vorgehensweise nicht schlechtmachen. Ganze Industrien leben davon, beispielsweise auch das MLM-Geschäft. Der Vertriebspartner sagt dir: “Damit kannst sogar du Geld verdienen – jeder kann es.”, was von einem gewissen Standpunkt betrachtet stimmt. Von einem anderen Standpunkt aus betrachtet ist nicht jeder dazu fähig, mit der Ablehnung im Verkauf umzugehen. Was glaubst du, warum das Verkäufer-sein nicht jedermanns Sache ist? Es ist notwendig zu lernen, wie man mit Frustation konstruktiv umgeht. Doch wer ist dazu bereit? Vielleicht 4-5% der MLM-ler? Und dann wundert man sich, warum nur ein geringer Prozentsatz an Vertrieblern mit ihrem MLM-Geschäft Geld verdienen.

Ich empfehle jedem, lasst euren Kopf eingeschaltet. Das ist gar nicht so leicht. In unserer Welt ist es so, dass wir von allen möglichen Quellen (Werbeplaketen, TV-Werbespots, Anzeigen in Zeitschriften, Aktivitäten in sozialen Netzwerken, Freunden, Bekannten, von allem) unbewusst beeinflusst werden. Was glaubst du, warum Unternehmen Millionen Euro in gute Werbebotschaften investieren? Weil es sich auszahlt. So funktioniert das System. Also: Kopf eingeschaltet lassen, überlegen:

  • Brauch ich das jetzt wirklich oder will ich nur Wissen um des Wissens willen aufnehmen?
  • Wie kann ich (die Informationen aus) Produkt XY für mein Business umsetzen? Was bringt es mir?

Kaufen oder nicht?

Wie es für dich gerade am besten passt. Du weißt ja jetzt, worauf es ankommt. Übrigens: Auch wenn du ein Produkt nicht kaufst, kannst du alleine durch die Beobachtung der Markeinführung des Produkts eine Menge lernen. Kein Marketer kann dir verheimlichen, mit welchen Verkaufsmechanismen und *geheimen Profitechniken* er seine Produkte verkauft. Schau dir die Verkaufsseiten der Gurus an, die behaupten, diese Techniken zu beherrschen, dann siehst du ein direktes Beispiel aus der Praxis, wie es die *Profis* machen und kannst dir etwas davon abschauen.

Ein weitere Vorteil, wenn du nicht kaufst und beobachtest: Du erhältst häufig kostenlosen hochwertigen Mehrwert, wenn du dir die veröffentlichten Infovideos ansiehst, die während dem Launch (=Produkteinführung) eines digitalen Infoprodukts veröffentlicht werden.

Wer wartet, verliert – Stimmt das jetzt?

Nein, das stimmt nicht. Wer zum richtigen Zeitpunkt die nötigen Tools und Informationen zur Verfügung stehen hat, die ihm in seiner jetzigen Situation weiterhelfen, ist der Gewinner.

Mach dir keine Sorgen wegen der Knappheit eines Produkts und das du möglicherweise benachteiligt sein wirst, weil du Produkt XY (was jeder unbedingt haben sollte) nicht gekauft hast. Du kaufst konsequent nur Produkte, die du gerade jetzt brauchst. Mit dieser Strategie fährst du am besten. Meine Erfahrung ist, dass man die Dinge, die Informationen die man gerade wirklich braucht, auch jederzeit findet, wenn man sie braucht.

Denk an die 2 simplen Fragen oben und handle ab heute wie ein Gewinner mit Köpfchen.

Liebe Grüße,
Matthias Szilagyi

Titelbild-Quelle: RainerSturm  / pixelio.de

über den Autor:

Matthias Szilagyi

Matthias Szilagyi gibt Wissen und Erfahrungen weiter, was Menschen hilft, ihr Business zu verbessern. Gutes Marketing ist für ihn, was Menschen anspricht, ihnen einen Wert bietet und eine natürliche Autorität bewirkt.


Was denkst du darüber?

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>