Autor: Matthias

Erstellt: 08. Okt. 2022

Zuletzt aktualisiert: 08. Okt. 2022

Mit ConvertLink kannst du deine Besucherströme im Internet (Traffic genannt) steuern und damit deine Gewinne maximieren.

Bereits über 2.200+ sehr zufriedene Kunden im DACh-Raum haben sich ausführlich mit diesen Möglichkeiten dieser Software vertraut gemacht und vertrauen jeden Tag darauf, dass ihre Links zu ihrer Zufriedenheit, mit der gewünschten Konversionrate arbeiten, vollautomatisch. 1x angelegt, 1x konfiguriert und es im Hintergrund arbeiten lassen. Das ist der Zauber hinter ConvertLink, den ich dir jetzt näher bringe.

ConvertLink: Deine Möglichkeiten mit dem Tool für professionelles Link-Management

Warum brauchst du ein Tool wie ConvertLink so dringend?

  1. Wie kannst du innerhalb von Minuten deinen Account anlegen und erste Links erstellen | erfahre es nach der Registrierung*, im internen Schulungsbereich
  2. Du kannst damit auf fremden Websites, deine eigene Werbung platzieren
  3. AB-Tests durchführen können (das sind sog. Split-Test Funktion, Teste Variante A einer Website gegen Variante B, mit solchen "Splittests"). Führe diese Tests durch, das kannst du mit Hilfe von ConvertLink umsetzen
  4. Lerne, wie du für fremde Produkte einen echten Timer aufsetzen kannst, um so noch mehr zu verkaufen (Leite deine Links nach Zeitpunkt X einfach auf eine andere Website um, sodass das Angebot für den Kunden scheint, als wäre der Verkauf eingestellt worden)
  5. Du kannst hier dein Facebook-Pixel für die Konversion-Messung platzieren
  6. Verknüpfe deine Domains mit Affiliate-Links, sodass du ohne eigene Website, diese als Affiliate-Link nutzen kannst (niemand sieht dadurch deinen Affiliatelink)

Mit ConvertLink deine Links kürzen - welche Anforderungen du mitbringen solltest

  • Laptop, Internetanschluss
  • E-Mail-Adresse, Paypal Account oder Kreditkarte
  • Gewerbeschein (beinhaltet: Geld verdienen als Vertriebspartner über Online-Angebote, Produkte-Vermittler auf Provisionsbasis)

Online Marketing funktioniert 2021/22 nicht mehr wie früher

Wenn du es digitale Unternehmer, insbesondere in der Nische Affiliate Marketing aktiv bist, hattest du bisher folgendes Problem: du hattest nicht das teils technisch sehr anspruchsvolle Tracking beherrscht, so dass du von Anfang an, viel Geld hast liegen lassen.

Was ist dein Problem heute: Teure Preise für Leads

Die Leadpreise steigen. Deshalb darfst du keine Kontaktdaten mehr einfach so verschenken, besonders nicht durch kaputte Links und Webseiten, die nicht getestet wurden. Außerdem hast du heute das Problem, dass du im Grunde keine Statistiken hast, die du auswerten kannst. Damit erkennst du also nicht, welche Links von dir erfolgreich sind und welche nicht. Du kannst noch nicht einmal Retargeting-Kampagnen schalten oder dir eine Audienz bei Facebook aufbauen (Stichwort: Lookalike-Audience bei Facebook).

Die Lösung ist Convertlink

Damit hast du die Kontrolle über deine Besucherströme, die du selbst erzeugst und ins Internet lenkst.

  1. Maskiere deine Links, damit weiß niemand mehr, auf welchen Link umgeleitet wird. Und außerdem wirkt der Link so ansehnlicher und klickfreudiger.
  2. Du kannst deine Leeds nach Endgerät, abhängig davon, auf unterschiedliche Webseiten leiten (die Nutzer eines Smartphones leitest du auf eine andere Seite, wie die Nutzer auf einem Desktop; Ziel: Höhere Conversion)
  3. Hindere deine Benutzer daran, von deiner Seite weg zu gehen (das ist eine Funktion, auf die die meisten verzichten)
  4. Lege deine eigenen AB/Split-Tests an, damit du deine Gewinne maximieren kannst
  5. Kapere andere Websites, um dort eine eigene Werbung anzuzeigen (platziere dort eine sog. Exit-Lightbox, mit deren Hilfe du E-Mail-Adressen einsammeln kannst)
  6. Auch nach Jahren hast du mit der Nutzung von convert-Link, noch die volle Kontrolle über all deine im Internet verteilten Weblinks.

Hier siehst du, wie du einen Link anlegen kannst.

Gebe dein Namen ein, die URL, sowie die URL, die vor deinem gekürzten Link eingeblendet sein soll. Dann kannst du noch eine Kategorie für die URL anlegen.


Mit "Bounceseite" legst du eine Website an, auf welcher der "Zurück" Button im Browser deiner Nutzer die die Website aufrufen, abgeändert wird. Dadurch kannst du, wenn jemand deine verlinkte Website über den "zurück" Button im Webbrowser wieder verlassen möchte, nochmal auf eine von dir frei gewählte Website weiterleiten lassen.


Mit 1 Link-Klick eines Benutzers kannst du so 2 Angebote platzieren. Nutze dies zu deinem Vorteil, um bei deinem Besuchern direkt über den Webbrowser, nachfassen zu können.


"Bounce" bedeutet: Dein Angebot war nicht relevant oder nicht interessant genug. Der Nutzer ist abgesprungen, weil er kein Interesse daran hatte.


Wenn deine URL nicht erreichbar ist, kannst du den Link automatisch auf eine von dir ausgewählte Website umleiten lassen.

Ist Convertlink für dich die Lösung?

Eignet sich diese Lösung für dich? Wenn ja, in welchem Fällen.

  1. Online Unternehmer (du betreibst du einen Onlineshop, du verkaufst Produkte und Dienstleistungen, du bist Coach oder bist im Network Marketing aktiv)
  2. Affiliate Marketer (du vertreibst Produkte anderer auf Provisionsbasis, so dass du pro Verkaufsabschluss denn du vermittelst, Summe X verdienst)
  3. Du willst dir ein Online Business aufbauen (Überall dort, wo du Links platzierst, beispielsweise auf Facebook, Twitter, LinkedIn, deinem eigenen Blog, unterhalb deiner YouTube Videos), dann profitierst du von der Nutzung dieses Tools.

Dr. Link plaudert aus dem Nähkästchen

Du kannst Convert-Link einen Monat lang kostenlos ausprobieren. Erstelle dabei deine ersten links, lege Eigene Pixel an (Google Tag Manager, Facebook Custom Audience).

Lege Link-Kategorien an, sodass du den Überblick behältst. Besonders clever ist unter anderem auch die Möglichkeit, eine so genannte Bounce-Seite anzulegen.

Was bedeutet "Bounce Seite": Ist eine Seite nicht mehr erreichbar, auf die du verlinkst, dann kannst du auf eine beliebig freiwählbarer Webseite weiterleiten. Geschieht automatisch im Hintergrund, ohne dein zu tun. Alles was du dafür zu tun hast, ist direkt von Anfang an diese Webseiten anzulegen.


So sieht das in der Praxis aus:

Der Link ist defekt und du wirst darüber informiert.


Deine platzierten Links werden regelmäßig automatisch überprüft, dadurch wirst du darüber informiert, welche Links du überprüfen und gegebenenfalls austauschen solltest.

Gibt es bestimmte Aktionen, kannst du zeitlich begrenzt gültige Links platzieren. Wenn die Aktion dann vorbei ist, kannst du auf eine beliebig freiwählbarer Webseite weiterleiten. Dies geschieht dann automatisch, so wie du es vorab eingestellt hattest.

Das sind jetzt die Funktionen für Einsteiger gewesen. Schauen wir uns jetzt an, welche Funktionen fortgeschrittenen und Profis vorbehalten sind. Natürlich kannst du dich auch zum Profi und Experten weiterentwickeln.

Fortgeschrittene Möglichkeiten mit ConvertLink

Wie oben bereits erwähnt, kannst du AB-Tests anlegen. Kannst du schnell und einfach ohne externe Tools, dein eigenen Test von Websites durchführen. Damit findest du heraus, welche Angebote und welche Inhalte für deine erreichten Kontakte-, Besucher- bzw. Traffic-Ströme, besser funktionieren.

Du kannst auch mit Social-Proof-Bubbles, Kunden-Referenzen auf deine eigenen Nischen-Website platzieren. Das erhöht die Conversionrate.

Du weißt ja, viele Besucher scrollen die Seite nicht herunter (85 %). Das bedeutet: wie kommst du jetzt an die Kontaktdaten deiner Nutzer? Dafür erstellst du eine so genannte Exit-Lightbox. Mit dieser Exit-Lightbox greifst du die Kontaktdaten deiner Besucher ab, und lieferst ihnen einen interessanten Mehrwert, den sie per E-Mail anfordern können.

Du kannst auch fremde Webseiten nutzen, um dort eigene Inhalte einzublenden, was sich positiv auf deine Conversion auswirkt. Auch einen Count-Down Zähler, kannst du damit auf fremden Webseiten einbinden.

Eine weitere Möglichkeit ist, mit Hilfe so genannter Social-Links, innerhalb von wenigen Minuten dir deine eigene Webseite zu bauen.

Pro Funktionen

Du kannst deinen eigenen Pixel erstellen und einrichten, um damit Retargeting-Kampagnen zu schalten. Du kannst auch eine eigene Domain für Links benutzen. Dein Vorteil dabei: Ist der gewünschte Link (die Zielseite auf die du verlinkst) nicht erreichbar, kannst du auf eine beliebig wählbare Webseite weiterleiten. Das legst du am besten direkt von Anfang an fest.

Kundenerfahrungen

Angelika

Angelika's Feedback:

  • Sehr gute Arbeit
  • Tutorials könnten für Anfänger besser erklärt sein, bspw. was das Tool Convertpush betrifft

Sophie

Sophie's Feedback:

  • sah Convertlink bisher nur als Linkkürzer.
  • Ist begeistert davon, was damit möglich wird.
  • Lieblingsfunktion: Bounce-Seiten und Facebook-Pixel für Affiliates

Jürgen

Jürgen's Feedback:

  • Jürgen wurde bewusst, was für ein tolles Tool ConvertLink, alles in allem ist.
  • Wünscht sich Tutorials für ConvertViral und ConvertChat

Einblicke in die Software

Foto 1

ConvertLink Dashboard

Hier siehst du im Überblick, wie hoch deine Aufrufe waren und von welchen Quellen aus die meisten Aufrufe erfolgt sind.

Foto 2

Link Konfiguration

Hier kannst du im Menü "Links" alles einstellen, worauf ich obig bereits eingegangen bin. Am wichtigsten ist hier, eine Bounce-Seite festzulegen. Klickt jemand im Browser auf "zurück", kannst du hiermit nochmals dem Besucher eine beliebige Website einblenden lassen.

Die Verlinkungsziele kannst du anpassen, wodurch du herausfinden kannst, welche Zielseiten besser funktionieren, bspw. für Profile auf Social-Media und Videoportalen.

Bild 3

Links verwalten

Hier siehst du, welche Links du angelegt hast. Außerdem kannst du Links die defekt sind, einsehen und dann die Einstellung verändern.

Bild 4

weitere Features

Wenn du mehr für Convertlink ausgibst, als in der Basisfunktion inbegriffen ist, kannst du verschiedene weitere Funktionen nutzen, wie Social-Proof Bubbles, Exit-Lightboxen oder Timer-Funktionen.

Bild 5

Einführungen in Kurse

Lasse dir erklären, wie du mit Retargeting Funktionen arbeitest und wie du ReMarketing-Listen von Google nutzen kannst.

Bild 6

Funktionen bei ConvertLink

Auf der Bestellseite siehst du, welche Funktionen die ConvertLink Websoftware aktuell umfasst. Auch Kurse, wie die Convert Link Akademie sind mit dabei, wo du lernst, wie du Remarketing Kampagnen erstellst, um über Google und Facebook nachfassen zu können.

Preise

Du kannst Convertlink über diesen Link kostenlos ausprobieren*.


Neben dieser Möglichkeit stehen dir nach Ablauf der 14 tägigen Testphase, 3 weitere Tarife, sowie ein Free-Tarif zur Verfügung.

Basis Tarif:

19€ pro Monat, Preis prüfen*


Premium Tarif:

49€ pro Monat, Preis prüfen*


Deluxe Tarif:

199€ pro Monat, Preis prüfen*


Du kannst nach einer Testphase von 14 Tagen auf die Free-Version zugreifen. Die Anzahl der Linkaufrufe ist dabei pro Monat auf 500 beschränkt.


In der Free-Version verzichtest du auf folgende Funktionen: Einbau von Tracking-Pixeln, keine eigene Domain hinzufügen, keine Social-Links, keine Bounce-Seiten, keine Exit-Lightbox-Funktion, keine Timer oder AB-Splittests. Abhängig von deinen Klicks pro Monat, steigst du irgendwann auf andere Tarife um. Der Premium-Tarif bietet dir hierbei bis zu 50.000 Aufrufe pro Monat inklusive. Ab dem Basis-Tarif kannst du auf die wichtigsten und aus meiner Sicht wertvollsten Features zugreifen.


Gutschein

Neben den Angeboten für Neukunden gibt es immer mal wieder Aktionen, oder Deals, die dann nur wenige Tage gelten. Es handelt sich hierbei um Rabatt Aktionen. Dadurch kannst du dir das Tool deutlich günstiger sichern als üblich.

Ob es momentan einen Convertlink Gutschein, oder eine Convertlink Rabattaktion gibt, erfährst du auf der offiziellen Website* des Anbieters.

Fazit

ConvertLink ist eines der smartesten Link-Tools, welches für die Online-Marketing-Branche entwickelt ist. Damit stehen dir umfangreiche nützliche Tools für deine tägliche Arbeit bereit, wodurch du deine Ergebnisse verbessern kannst und leichter erkennst, was funktioniert, und was nicht. Generiere damit mehr Umsatz mit denselben Mitteln wie bisher.


Convertlink ist *die* Software, mit der du dein Online-Geschäft, dir das quasi mit 1 einzigen Link aufbauen kannst. Erstelle Links, teile sie, kürze sie und verdiene damit Geld über das Internet.


Du hast hier in diesem Beitrag nun erfahren, welche wichtigen Funktionen dich hier erwarten und auch, wie es um die Kosten steht. Alles in allem ist Convertlink ein aufgemotzter Link-Kürzungs-Service, der dir so viel mehr bietet, wie einfachere Tools wie Bit.ly oder PrettyLink Lite für WordPress.


Dieses Online-Marketing-Tool vereinfacht deine Prozesse fürs Business.

Convertlink Login

Der Login zur Software funktioniert über den folgenden Link:

https://app.converttools.io/login*


Du bekommst deine Login-Daten direkt nach der Anmeldung per E-Mail zugeschickt. Ich empfehle dir, in deinen Browser-Favoriten dir die beliebtesten Web-Adressen abzusichern, um direkt darauf zugreifen zu können.


Autor:

Matthias


Matthias betreibt diesen Blog und beschäftigt sich mit Online Marketing, E-Mail- und Affiliate-Marketing. Er schätzt die Natur und das, was die Menschen in ihrer Balance hält. Das weite Land und die Berge sind für ihn etwas ganz besonderes.


    Der Artikel gefällt dir?

  • Weitere tolle Inhalte findest du hier:
  • Traffic und Conversion - Das könnte dich auch interessieren:

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>