Autor: Matthias

Aktualisiert: 04. Apr. 2023

Um die Konversion auf einer Website zu verbessern und zu erhöhen, gibt es mehrere Möglichkeiten. Zu den beliebtesten Technologien gehören:

  1. A/B-Tests:
    Finde durch das Testen mehrerer Layouts, Texte, Überschriften, Buttons oder der Variation eines Videos heraus, was besser funktioniert.
  2. Heatmaps:
    Eine Heatmap (aus dem engl.: Hitze + Karte), visualisiert dir Daten, in diesem Falle von einer Website. Du siehst, wo Besucher mit ihrer Aufmerksamkeit verweilen, durch eine farbliche Hervorhebung, wie ein Layer über deiner Website, wird dir das angezeigt.
  3. Personalisierung:
    Abhängig vom Verhalten des Nutzers, andere Kampagnen per E-Mail, anderes Retargeting, unterschiedliche Werbeanzeigen für bestimmte Anzeigennetzwerke (Google SEM, Google Display Ads, Facebook, Instagram, Linkedin, TikTok, Taboola)
  4. Statistik & Analyse:
    Auswerten der Views, Klicks, Scrollverhalten, Verweildauer, Konversion, Häufigkeit des Wiederbesuchs einer Website, Return-on-Investment, Return-on-Ad-Spend, Customer-Lifetime-Value

Wie erreichst du deine Kunden über das Internet

Die beste Möglichkeit sind gezielte Anzeigen über Werbenetzwerke, wie zum Beispiel Social-Media-Werbung, E-Mail-Marketing-Kampagnen, YouTube Anzeigenvideos und Retargeting-Kampagnen.

Bei den Social-Media Anzeigen filterst du die Kunden anhand ihrer Interessen, ihrem Standort, Alter, usw. Für E-Mail-Marketingkampagnen nutzt du die E-Mail-Adresse von Kunden, die mit der Werbeanzeige interagiert haben. Sende ihnen personalisierte Nachrichten mit Sonderangeboten.

Retargeting-Anzeigen schaltest du, um Kunden erneut anzusprechen, die bereits mit deiner Werbeanzeige interagiert haben. Das erinnert diese Menschen an dein Angebot und regt zum Kauf an.

Suchmaschinen-Marketing (SEM) zu betreiben, sowie organisch gut gelistete Beiträge über die Suchmaschine aufzuweisen (SEO Onpage Optimierung), verschafft dir ebenfalls mehr Reichweite. Für die Optimierung deiner YouTube Videos stehen dir ebenfalls SEO-ähnliche Aspekte zur Verfügung (Tipps für YouTube SEO).

Das Influencer-Marketing verschafft dir den Zugang zu Kunden, mithilfe von Influencern, die über eine große Anzahl an Followern verfügen.

Zusammenfassend

  • A/B-Tests sind eine großartige Möglichkeit, verschiedene Versionen deiner Website oder Zielseite zu testen, um zu sehen, welche besser abschneidet.
  • Heat Mapping bietet sich dafür an, das Benutzerverhalten auf der Website besser zu verstehen und Bereiche zu entdecken, die verbessert werden müssen.
  • Die Personalisierung kann verwendet werden, ein maßgeschneidertes Erlebnis für Besucher zu schaffen und das Engagement und die Konversion zu steigern. Analysen werden dazu genutzt, das Benutzerverhalten zu verfolgen und zu verstehen, wie Besucher mit der Website interagieren (navigieren, klicken, Interaktion mit Elementen auf der Webseite).

Durch den Einsatz dieser Methoden kannst du wertvolle Erkenntnisse darüber gewinnen, wie Besucher reagieren und handeln, wenn sie deine Website besuchen. Das hilft dir beim Verbesserungen vornehmen, um deine Conversions zu steigern.

Veröffentlicht: 2023-03-27 | Zuletzt aktualisiert: 2023-04-04

Autor:

Matthias


Matthias’ schreibt über Online Marketing Themen, wie Content-, E-Mail- und Affiliate-Marketing. Er schätzt Menschen, die in ihrer Mitte sind. Sein Motto: „Jeden Tag finden Lernprozesse statt.“ Sogenannte „Fehler“ führen zu Erkenntnisprozessen und Erfahrungswerten.


  • Ähnliche Beiträge:
Scalemize: Das Webtracking Tool aus Dubai
Vorteile von E-Mail-Marketing
Vorteile von Automatisierten Webinaren: Störungsfreie Events trotz Technikproblemen
Hilft E-Mail-Marketing?

{"email":"E-Mail-Adresse ungültig","url":"Website-Adresse ungültig","required":"Pflichtfeld fehlt"}

Diesen Beitrag empfehlen:

>