• Home
  • /
  • Blog
  • /
  • Digistore24 Bestellseiten Optimierung: Experten-Tipps von Mario Burgard für maximale Konversionen

Transparenz ist mir wichtig: In diesem Artikel findest Du möglicherweise Affiliate-Links. Wenn Du über diese Links einkaufst, unterstützt Du meine Arbeit, ohne dass Dir dadurch Mehrkosten entstehen. Vielen Dank für Deine Unterstützung!


Autor: Matthias

Aktualisiert: 23. Jun. 2024

Warum Digistore24 Bestellseiten-Optimierung so wichtig ist:
Wie du erkennen kannst, ist das ein Unterschied. Digistore24 bietet schon seit längerem die Möglichkeit, Bestellseiten (nach Vorlage oder von einer leeren Seite beginnend) in einem Drag&Drop Editor zu erstellen und zu bearbeiten.

Bestellseiten zuweisen und nutzen

Die jeweilige Bestellseite kann dann einem Produkt zugewiesen werden. Dieses Handout kann kopiert, auch für andere eigene Produkte im selben Account verwendet werden. Bisher hat sich jeder Kunde einzeln die Mühe zu machen, ein professionelles Layout wie dieses zu erstellen.

Herausforderung für Laien: Die Erstellung der Bestellseite

Für einen Laien, inklusive Videoanleitung von Mario Burgard hat die Erstellung dieser Bestellseite mehrere Stunden in Anspruch genommen. Ich habe mehrere Stunden daran gesessen und um die eigenen Bilder einzufügen, konnte ich über eine URL arbeiten. Digistore24 hat die Bilder bisher nicht genehmigt. Wer Bilder direkt über Digistore24 hochlädt, muss diese aktivieren lassen, vom Support der Plattform (das kann Stunden oder auch 1-2 Tage dauern).

Mario Burgard: Der Profi hinter erfolgreichen Bestellseiten

Mario Burgard ist wirklich ein Profi und als Laie bekommt man das nicht hin und auch nicht in dieser Zeit. Er ist erfolgreicher Werbetexter seit langer Zeit und das war mir wichtig. Er hat für Größen wie Ralf Schmitz die Copys geschrieben und diese Website lesen tausende Besucher und Herr Schmitz ist dank des Coachings von Herrn Lambert wohlhabender geworden. Ich selbst bin dort seit kurzem eingestiegen und wer dazu mehr erfahren will, klicke jetzt hier.

Die Notwendigkeit von Upsells in der digitalen Produktvermarktung

Man muss auch ehrlich sein, weil was hilft es. Also Mario hat mitgeteilt, mit einem Einmalangebot wie diesem E-Book beispielsweise, frisst Facebook oder Google deine Marge an diesem Preis. Das bedeutet, ohne Upsells rentiert sich das Marketing für ein E-Book alleine nicht. Jedenfalls nicht, wenn du bezahlte Werbung schalten möchtest. Affiliate-Marketing würde natürlich funktionieren. Aber auch hier sind die Affiliates natürlich daran interessiert, mehr Einnahmen durch mögliche Upsell-Beteiligungen zu verdienen.

Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Optimierung deiner Bestellseite

Wenn du also selbst digitale Produkte vermarkten möchtest, brauchst du ein Produkt, ein direktes Upsell (beispielsweise ein Hörbuch zum E-Book) und bestenfalls noch 1-2 weitere Upsells dahinter, nach dem Kauf. Dann hast du den Prozess soweit erstellt, dass er funktioniert und Gewinne erwirtschaften kann (nicht nur Umsätze mit einem Return +/- 0).

Empfehlungen für den Start: DigikursWunder und mehr

Wenn eine solche Optimierung für dich interessant ist, dann empfehle ich dir Mario Burgards DigikursWunder, welches ich selbst (inklusive Upsells, den auf der Bestellseite direkt, und den Upsell danach) bestellt habe.

Praktische Schritte zur Marktplatz-Nutzung

Erstelle am besten zuerst einmal ein passendes Upsell-Angebot, falls du noch keines besitzt. Dann optimiere die Verkaufsseite, dann die Bestellseite. Dann teste das ganze selbst und erst dann, schalte Werbung oder erstelle deine Affiliate-Seite für dein Angebot und veröffentliche es auf dem Digistore24 Marktplatz.

Einstieg und Investition in dein digitales Business

Wenn du Einsteiger bist, dann lasse dir bitte gesagt sein, dass die ganze Sache erst dann richtig Spaß machen wird, wenn du €100 oder mehr, Monat für Monat investieren kannst in dein digitales Business, wenn du selbst digitale Produkte vertreiben möchtest. Wenn diese Summe für dich nicht zu stemmen ist, empfehle ich dir, nicht mit dem Werbetexten für eigene Angebote zu starten und auch nicht, eigene digitale Produkte zu erstellen und zu verkaufen. Was du dann machen kannst, ist, für Kunden Aufträge zu erledigen. Damit verdienst du ordentlich, andererseits hast du kein Risiko, Geld in die Werbung zu investieren.

KI als Hilfsmittel nutzen, aber klug einsetzen

Wenn du überwiegend oder fast ausschließlich mithilfe von KI arbeitest, solltest du das vertraulich halten. Ich würde KI als Hilfestellung erwähnen, denn jeder Unternehmer denkt wirtschaftlich und KI zu verwenden ist im Wettbewerb angemessen, auch um dem Kunden ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis zu liefern. Außerdem muss man sich mit diesen Tools beschäftigen und sich einarbeiten.

Fazit: Dein Weg zur erfolgreichen Digistore24 Bestellseite

Für den Kunden ist ein überzeugendes Ergebnis wichtig. Wie du das am besten hinbekommst, bleibt dir überlassen. Wenn du KI Promts nutzt für Kundenaufträge, dann stelle sicher, dass du keine vertraulichen Daten wie Name, Adresse oder Produktname eintippst in eine KI-Software.

Die KI ChatGPT liefert dir jede Menge Input. Allerdings musst du dich fachlich auskennen, um unterscheiden zu können, was davon stimmt, Sinn macht und an dieser Stelle, hierhin gehört. Außerdem musst du die technische Umsetzung durchführen und das benötigt Zeit und Software-Fachkenntnis.

Links aus diesem Beitrag:

Viel Erfolg!

Offenlegung: Dieser Inhalt wird vom Leser unterstützt. Das heißt, wenn Du auf einige dieser Links klickst, erhalte ich möglicherweise eine Provision.

Veröffentlicht: 23. Jun. 2024 | Zuletzt aktualisiert: 23. Jun. 2024

Autor:

Matthias


Matthias’ schreibt über Online Marketing Themen, wie Content-, E-Mail- und Affiliate-Marketing. Er schätzt Menschen, die in ihrer Mitte sind. Sein Motto: „Jeden Tag finden Lernprozesse statt.“ Sogenannte „Fehler“ führen zu Erkenntnisprozessen und Erfahrungswerten.


  • Dein Kommentar:
  • Was denkst du darüber? Dein Feedback bringt alle Beteiligten weiter. Darum hinterlasse es bitte. Es geht dabei mehr um das Commitment (sich zu bekennen). Du wirst dadurch selbst, schneller Unterschiede und Veränderungen bemerken.

    Beachte die Netiquette.

    {"email":"E-Mail-Adresse ungültig","url":"Website-Adresse ungültig","required":"Pflichtfeld fehlt"}

    Diesen Beitrag empfehlen:


    • Ähnliche Beiträge:
    Coachy.net: Dein Online-Kurs Tool – Funktionen, Preise, Erfahrungen
    Ein Überblick über 3 verschiedene Arten des Affiliate Marketings
    Leitfaden zum Versenden von E-Mail-Newslettern, Schritt für Schritt für Einsteiger
  • Weitere Inhalte:
  • Das SmartBlog Income System

    >
    Success message!
    Warning message!
    Error message!