Autor: Matthias Szilagyi

aktualisiert am 06. Jun. 2021 24 Kommentare

GetResponse ist ein E-Mail-Marketing Anbieter für Unternehmen und Selbständige, die professionell E-Mail-Marketing betreiben wollen.


Welche Möglichkeiten bietet GetResponse

GetResponse bietet dir die Möglichkeit, E-Mail-Kampagnen an deine Interessenten und Kunden zu senden.

Außerdem kannst du über GetResponse, Abonnenten automatisierte Nachrichten über die Autoresponder-Funktion und Marketing-Automatisierung zusenden.

Für die Planung und Erstellung der E-Mails stehen einem 3 Editoren zur Verfügung:

  • HTML-Editor - Hier hast Du Zugriff auf vorgefertigte Templates, die Du inhatlich anpassen und versenden kannst.
  • Text-Editor - Erstelle reine Text E-Mails und füge Bilder ein. Diese E-Mail wirken persönlicher, weil jeder seine persönlichen E-Mails mit Texteditoren verfasst.
  • Drag&Drop Editor - Ein einfach zu bedienender Editor. Du kannst damit schnell Textelemente neu anordnen sowie Bilder und Texte mit wenigen Klicks vergrößern, verkleinern und kopieren. Damit erstellte E-Mails sind Responsive und werden sowohl auf Desktop- als auch Mobil-Geräten gut dargestellt. Bezüglich den Bildern stehen 1.000 kostenlos nutzbare Fotos von iStockPhoto zur Verfügung. Auch eigene Bilder kannst Du hochladen und in den E-Mails platzieren (inkl. animierter Gifs).

Die 3 Editoren im Vergleich

1. Der HTML-Editor

Man kann aus einer Vorlage wählen oder keine Vorlage nutzen und selbst einen beliebigen HTML-Code einfügen. So sieht die Oberfläche aus:


2. Der Texteditor

Dieser Editor eignet sich vor allem für einfach gestaltete Text-E-Mails. Auch Bilder können eingebunden werden.

Text Editor

GetResponse-E-Mail-Editor

Mit einem Rechtsklick kannst Du Bilder einfügen und Texte verlinken. Klickst Du auf "Testnachricht", kannst Du Dir einen Entwurf der E-Mail an Dein Postfach schicken und überprüfen, ob das Layout passt und die Links funktionieren.

Darstellung der E-Mail

Text-E-Mail-Vorschau

Hier siehst Du, wie die E-Mail den Empfängern angezeigt wird. Das Impressum und der Link zum Austragen werden automatisch hinzugefügt.


3. Der Drag&Drop Editor (bisher)

Hier kannst Du aus vorgefertigten Vorlagen wählen oder mit einem leeren Blatt beginnen.

Wähle aus branchenspezifischen Layouts:

GetResponse-vorgefertige-templates-fuer-den-html-editor

Wähle ein ein- oder mehrspaltiges Layout:

Editierst Du den Text, erscheint eine Bearbeitungsleiste, indem Du Textgröße, Schriftart und die Formatierung anpassen kannst. Außerdem können benutzerdefinierte Felder eingefügt werden.

GetResponse-Drag-and-Drop-Editor

Auf der rechten Seite (in der dunkelgrauen Leiste) kannst Du Elemente per Drag&Drop in die E-Mail hineinziehen. Rechts siehst Du, wie die E-Mail auf Mobilgeräten dargestellt wird.

Unter "Speichern unter" kannst Du die E-Mail als Vorlage oder Entwurf abspeichern. Es empfiehlt sich, mehrere Vorlagen für unterschiedliche Zwecke anzulegen und abzuspeichern. So kannst Du später schnell auf vorgefertigte Templates mit dem eigenen Branding zurückgreifen und braucht nur den Text, die Bilder und die Links auszutauschen.

Der Drag&Drop Editor

Es freut mich, dass ein neuer Editor erschien. Er gefällt mir besser, und erlaubt es zu unterscheiden, was auf Mobilgeräten angezeigt wird und was nicht.
Es wird "Perfect Timing" zukünftig auch für Autoresponder geben. (Das erhöht laut einem durchgeführten Test von Getresponse, die Öffnungsrate um 20%. Die E-Mail wird dann zugestellt, wenn sie der jeweilige Empfänger am wahrscheinlichsten öffnen wird.)

Was mir ebenfalls gut gefällt, ist dass die neuen E-Mail Vorlagen, Beispiel-Inhalte integriert haben, mit denen du es schaffst, bessere Texte für deine Abonnenten zu schreiben. Für Einsteiger sehr hilfreich.

Verbesserungsvorschläge für den neuen Drag&Drop Editor

Aufgrund von abweichend angezeigter Schriftart, sollte noch etwas gewartet werden, den neuen Editor zu nutzen. Auch das verschieben von Elementen klappt noch etwas hakelig. Die Farbe für Links sollte zentral festgelegt werden können.

Gut wäre, wenn zentral eine Schriftart festgelegt werden könnte, sowie Schriftgröße für Überschriften und Fließtexte. Auch Elemente die in allen E-Mails gleich sind, wie die Angabe des Impressums und der Kontaktdaten, könnten als Element eingefügt sein, was man an zentraler Stelle verändern kann.


Features von GetResponse

  • Splittests

→ Betreffzeile
→ Absendername und Absender-E-Mail-Adresse
→ Inhalt der E-Mail
→ Zustellzeit und Wochentag
→ Optin-Formulare, die über GetResponse eingebettet werden

  • RSS to E-Mail

Neue Beiträge per E-Mail an Abonnenten versenden

  • Segmentierung

Betreibe listen-basiertes E-Mail-Marketing. Zusätzlich stehen Tags zur Verfügung.

  • Automatisierung mit Workflows und Tags

Nutze Workflows, um dein E-Mail-Marketing zu automatisieren.

Kopiere oder verschiebe einen Abonnenten von einer Liste in eine andere, wenn du Automatisierungen nutzt. Weise bestimmten Aktionen Tags hinzu oder entferne sie. Ebenso kannst du E-Mail-Empfänger in einen anderen Workflow verschieben.

Vergebe Tags, wenn bestimmte Aktionen erfüllt sind. Verschiebe Abonnenten von einem Workflow in einen anderen. So sieht der Workflow Bereich von GetResponse aus.

Wähle vorkonfigurierte Workflows:

Damit du schneller ans Ziel kommst, wähle eine der vor-konfigurierten Vorlagen.

Bearbeite Workflows per Drag&Drop:

Ziehe Elemente an die passende Stelle und erstelle E-Mail-Marketing Automatisierungen. Unter "Basic" (rechts oben im Bild) siehst du, mit welchen Elementen du einen Workflow beginnst.

Verfügbare Vorlagen in der Medienbibliothek: (in allen Tarifen inklusive)

  • 220 E-Mail-Vorlagen
  • 180 Seitenvorlagen
  • 700 Webformular-Vorlagen
  • 40 Conversion-Funnel-Vorlagen
  • 5.000 Stock-Photos
  • Linktracking

Analysiere, welche Links in der E-Mail geklickt wurden. Basierend darauf kannst du Automationen starten oder Tags vergeben, um deine Empfänger zielgerichteter anzusprechen.

  • Website-Tracking

Hierfür fügst du einen von GetResponse bereitgestellten Javascript-Code im Headerbereich der Webseite ein. Weitere Ausführungen zu diesem Punkt, beantworten wir dir im "noch offene Fragen"-Teil, am Ende dieses Beitrags.

  • Importieren von Kontakten

→ Manuell einzeln
→ Hochladen einer Datei im Format .txt, .csv, .ods, .vcf oder .xls

  • Schnittstellen und Integrationen

Dank der API-Schnittstelle sind Integrationen zu anderen Systemen programmierbar.
Die Auswahl an Tools, mit denen sich GetResponse verbinden lässt, beantworten wir dir im "noch offene Fragen" Teil, am Ende dieses Beitrags.

  • Landingpage Editor

Der Landingpage Editor ist in jedem Tarif inklusive.

Folgende Einschränkung gelten:

  • Leadfunnel:
    unbegrenzt in allen Tarifen

  • Verkaufsfunnel:
    1 Funnel im Basic Tarif
    5 Funnel im Plus Tarif

  • Webinarfunnel:
    5 Funnel im Plus Tarif

  • keine Beschränkung im Professional-Tarif

Landingpage Vorlagen:

Für unterschiedliche Geschäftsbereiche findest du hier Vorlagen, die du nur noch übernehmen und textlich, farblich & bildlich anpassen brauchst.

Bearbeitung mit dem Frontend-Editor:

Der Editor ist einfach bedienbar. Jedes Element kannst du frei bewegen. Es funktioniert ähnlich wie mit einer Bildbearbeitungssoftware. Mehrere Varianten erstellst du als Tab (siehe Bild). Dabei wird der bereits vorhandene Inhalt kopiert. Für mobile Aufrufe kannst du eine gesonderte Version erstellen.

  • Webinare

Ab dem Pro-Tarif sind Webinare mit bis zu 100 Teilnehmern inklusive.
Im Tarif Professional sind es bis zu 300 Teilnehmer.

Webinar-Oberfläche:

Jedes Webinar-Element kann per Drag&Drop verschoben und nicht benötigte Elemente können ausgeblendet werden. Das Webinar kann zu jederzeit mit Klick auf "REC" (siehe Bild) aufgezeichnet werden.

Layout-Anpassung:

In den Einstellungen kann ein Raum-Layout gewählt werden, was dem Einsatzzweck am besten entspricht.

  • GetResponse ist von der Certified Sender Alliance zertifiziert. Durch diese Zertifizierung ist sichergestellt, dass alle über Getresponse versendeten E-Mails im Posteingang und nicht im Spam-Ordner landen.
  • On Demand Webinare

Ab dem Professional-Tarif sind automatisierte Webinare inbegriffen.

Folgende Features zeichnet die Webinarsoftware aus:

  • bisher aufgezeichnete Webinare mit GetResponse, als automatisiertes Webinar nutzen
  • Hinweis: Der Upload eigener vorgefertigter Webinarvideos ist nicht möglich
  • Anzeige des Kaufen-Links (als Textlink oder Button) ab einer bestimmten Stelle des Videos
  • Social Ad Creator

Erstelle ansehnliche Social-Ads (Videos + Banner) mit der Mobile-App von GetResponse für iOS und Android. Bewerbe deine Produkte, bewerbe Deals zu speziellen Anlässen.

Beispiele für erstellte Banner mit dem Social-Ad-Creator:


Videos zu einzelnen Features

Optin-Popups - Folgende Popups können über GetResponse auf der eigenen Webseite angezeigt werden:


Workflows und Tags - Per Drag&Drop können auch komplexere Aktionsabfolgen angelegt und übersichtlich verwaltet werden:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Deutschsprachigkeit

GetResponse ist ein auf den amerikanischen Raum fokussierter Anbieter.

Das Benutzerinterface ist komplett ins Deutsche übersetzt. Einige Hilfe-Links nicht. Ebenso keines der Videotutorials und zahlreichen Webinare - diese sind nur auf Englisch verfügbar.

Support

Es gibt ein deutsches E-Mail-Supportteam, das innerhalb von 1 Werktag antwortet. Telefonsupport gibt es ausschließlich in englischer Sprache.

Double Optin Bestätigungen

Die rechtlich vorgeschriebenen E-Mails, mit denen der Empfänger bestätigt, dass Du ihm weitere Informationen zusenden darfst, können sowohl in Deutsch als auch auf Englisch verschickt werden. Dazu gibt es Vorlagen, die mit eigenen Texten ergänzt werden können.


Alleinstellungsmerkmale im Vergleich zu Mitbewerbern

1.

Preiswerte Tarife

Falls Du mit deiner Liste von Null anfängst und nicht damit rechnest, Dir in mehreren Monaten eine Liste mit 4.000 bis 5.000 Abonnenten aufzubauen, ist GetResponse eine gute Wahl.

Für größere Listen sind die Preise okay. Günstig ist GetResponse, wenn Du alle Features nutzt, wie Landingpages und Webinare. Ansonsten sind die Preise vergleichbar mit der Konkurrenz. Ab dem Pro-Tarif sind unbegrenzt viele Landingpages und eine Webinarsoftware für bis zu 100 Teilnehmer enthalten.

2.

Drag&Drop E-Mail- und Landingpage-Editor

Es macht Spaß, innerhalb von Minuten E-Mails aufzusetzen. HTML-Grundkenntnisse sind nicht erforderlich.

Früher war es aufwändiger, optisch ansprechende Newsletter und Landingpages zu erstellen. Der Drag&Drop Editor nimmt einem Arbeit ab. Elemente können mit einem Klick hinzugefügt, verschoben und entfernt werden.

3.

1.000 frei nutzbare Stockfotos von iStockPhoto

Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte. Bei GetResponse gibt es 1.000 verschiedene Stockfotos zur freien Verwendung in den E-Mails. Du hast Zugriff auf ein Fotoarchiv, das nach Kategorien sortiert die Bilder anzeigt.

Eigene Bilder kannst Du ebenfalls hochladen. Sie werden automatisch skaliert und Du kannst sie vergrößern, verkleinern, beschneiden oder abrunden. GetResponse stellt Dir hierfür 1GB an Speicherplatz zur Verfügung.

4.

Integrierte Webinarlösung

Ab dem Plus-Tarif ist eine professionelle Online-Webinarsoftware für bis zu 100 Teilnehmer inklusive. Du sparst dir damit die ansonsten fällige Nutzungsgebühr eines Drittanbieters.

Automatisierte Webinare

Möglich ab dem Professional-Tarif.
Beachte, dass du keine fertig aufgezeichneten Webinare hochladen kannst, sondern nur bestehende mit GetResponse zuvor aufgezeichnete Webinare nutzen kannst.

Tipp:
Lade deine Webinarfolien hoch. Zeichne das Webinar direkt mit GetResponse auf. Auf diese Weise kannst du das Auto-Webinar erstellen und automatisiert schalten.


Verfügbare Tarife und Preise

Zur Auswahl stehen 3 Tarife. "E-Mail", "Pro" und "Max".

  • Die Zahlung ist per Kreditkarte oder Lastschrift (Bankeinzug) möglich.
  • Alle Beträge sind im Voraus zu entrichten. Bei monatlicher Abrechnung ebenso.
  • Einen Vergleich zeigt die folgende Tabelle:

Nettopreise (ohne Mehrwertsteuer)

GetResponse Tarifauswahl

Basic

Plus

Prof.

1.000 Empfänger

13 €

45 €

89 €

2.500 Empfänger

22 €

55 €

109 €

5.000 Empfänger

40 €

69 €

125 €

10.000 Empfänger

59 €

85 €

145 €

Rabatt bei jährlicher Zahlung

18 %

18 %

18 %

Rabatt bei 2-jährlicher Zahlung

30 %

30 %

30 %

Landingpages

Lead Funnel Seiten (E-Mails sammeln)

Sales Funnel Seiten (Verkaufsseiten)

1

5

Webinar Funnel (Webinar Anmeldeseite)

X

5

Webinare (Teilnehmer)

X

✓ (100)

✓ (300)

On-Demand/automatisierte Webinare

X

X

Workflows

Tags

Scoring

X

Facebook/Instagram Ads, Social Ad Creator

Kampagnenberatung

X

X

Salesforce CRM Integration

X

X

  • Für Non-Profit Organisationen gibt es bei Getresponse zusätzliche Rabatte.

Features: GetReponse MAX Tarif

  • Transaktions-E-Mails
  • dedizierte IP-Adresse (nur du verschickst über diese IP-Adresse e-Mails)
  • Persönlicher Support + Beratung zur Zustellbarkeit
  • Beratung bei E-Mail Kampagnen
  • Webinare bis max. 500 Teilnehmer
  • Rebranding - überall erscheint nur die eigene Marke
  • Preise nach individueller Vereinbarung

Hinweise

  • Individuelle Angebote sind ab Empfängerlisten von 100.000 Abonnenten möglich.
  • Preis-Tipp: Teste GetResponse unverbindlich 30 Tage lang. Ich erhielt kurz vor dem Ablauf der Testzeit ein Angebot mit 10% Lifetime Rabatt.

Was Unternehmer über GetResponse sagen

Reno van Boven, yoonla.com

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Reno van Boven spricht darüber, wie er GetResponse in Verbindung mit Webinaren nutzt.

Leslie Samuel, becomeablogger.com

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Leslie Samuel erzählt, wie er GetResponse in Verbindung mit seinem Blog nutzt, um Prozesse zu automatisieren.

Dave Guindon, audienceanalyser.net

Ich gestalte und verkaufe bereits seit 2002 meine Online-Softwareprodukte und meine größte Einnahmequelle ist der Bereich E-Mail Marketing. Seit ich zu GetResponse gewechselt bin, haben sich meine Öffnungsraten um kolossale 60 % und die Durchklickraten um ganze 200 % verbessert. Da ich selbst Softwareentwickler bin, kann ich aus erster Hand sagen, dass GetResponse über eine fantastische Benutzeroberfläche verfügt, mit der ich meine E-Mails supereinfach und schnell herausschicken kann. Und nicht nur das – der Support ist einfach ERSTKLASSIG! Tatsächlich kontaktiert mich das Support-Team regelmäßig, um sicherzustellen, dass alles in Ordnung ist … einfach toller Support! WIR LIEBEN ES! Wenn Sie in diesem Jahr nur eine Sache in Ihrem Online-Business ändern: integrieren Sie GetResponse … Sie werden es garantiert nicht bereuen!“

Katarzyna Korbus, Scania Poland S.A.

Ich arbeite bereits seit mehreren Jahren mit GetResponse. Die Plattform ist sehr funktional und bietet uns Zugriff auf die neuesten Lösungen im Bereich E-Mail Marketing. Am meisten schätze ich die professionelle Herangehensweise und das Sicherheitsgefühl, das sie uns geben. Darüber hinaus verläuft die Kommunikation mit unserem Account Manager reibungslos und er arbeitet immer sehr sorgfältig und detailgenau. Dank unserer Partnerschaft sind all die komplexen Vorgänge jetzt einfach und angenehm.

Bekannte Marken, die GetResponse im Hintergrund für ihre Kampagnen nutzen:
u. a. Unesco, Hilton, Henkel, AutoDoc


Kritik

  • Die Daten werden nicht auf deutschen Servern gespeichert. Der Firmensitz ist ist Gdansk (Polen, EU).
  • Die Benutzeroberfläche ist in Deutsch, Support per Livechat oder Telefon wird weiterhin nur auf Englisch angeboten. Der E-Mail Support nimmt Anfragen entgegen und beantwortet sie kompetent - was positiv zu werten ist.
  • Falls mehrere User im Team an einem Account arbeiten (verfügbar ab dem Pro-Tarif) arbeitet jeder mit vollem Zugriff, der nicht beschränkbar ist.
  • Sehr gute Zustellrate bei Gmail, jedoch sehr schlechte Zustellrate bei deutschen Freemail-Anbietern wie GMX, Web.de und Outlook. (Quelle) Hier sollte GetResponse nachbessern, um nicht den Anschluss an die Konkurrenz im deutschsprachigen Raum (wie Klick-Tipp, Newsletter2Go, MailChimp und Benchmark zu verlieren. Usability alleine ist zu wenig. Wenn andere Anbieter eine gute Zustellrate hinbekommen, müsste das für GetResponse ebenso möglich sein.

Fazit

GetResponse* gehört zu den marktführenden E-Mail-Marketing Lösungen.

Das Interface ist leicht zu bedienen und Du kommst gut damit zurecht. Gegenüber der deutschsprachigen Konkurrenz punktet GetResponse vor durch die günstigen Preise für bis zu 2.500 Kontakte.


Empfehlenswert auch für Beginner und kleine Listen

Neueinsteiger im Online-Marketing, die nach einer zuverlässigen, praxiserprobten E-Mail-Marketing Lösung suchen, sollten GetResponse mit in die engere Auswahl nehmen. Aber auch Profis die nach einem kompetenten Partner für Ihr E-Mail Marketing suchen, sind bei GetResponse gut aufgehoben.

Die Testmitgliedschaft ist kostenlos (und verlängert sich nicht automatisch, wie das sonst üblich ist).

Einziger Nachteil: Die 1-monatige Testmitgliedschaft ist auf max. 200 Kontakte und wegen Spamschutz auf 250 versendbare E-Mails beschränkt.

Bei Fragen, für Lob, Kritik oder Ergänzungen, schreibe einen Kommentar unter den Bericht oder nimm direkt Kontakt mit dem Support von GetResponse* auf.


alle wichtigen Links

Abschließend zur Übersicht nochmal alle relevanten Links zum Angebot von GetResponse:


Leser fragen

GetResponse einrichten

Ein YouTuber nahm sich die Zeit, alle Funktionen von GetResponse zu erklären:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schnittstellen zu anderen Systemen

Hier eine Auswahl an Tools, mit denen sich GetResponse verbinden lässt:

→ WordPress, Joomla, Drupal (CMS)
→ Magento, WooCommerce (Online-Shops)
→ Zendesk (Supportsystem)
→ iStockPhoto (1.000 frei verwendbare Bilder für eigene Newsletter verfügbar)
→ Paypal, Amazon Payment, Clickbank, DigiStore*, Affilicon*, Elopage* (Zahlungsanbieter)
→ YouTube, Wistia, Vimeo (Videohosting Plattformen)
→ Wufoo (Formulare zur besseren Segmentierung)
→ Twitter (Newsletterinhalte bei Twitter veröffentlichen)
→ Facebook (Newsletterinhalte bei Facebook veröffentlichen)
→ Zapier (ermöglicht Integrationen zu zahlreichen anderen Drittsystemen)

Dank der API-Schnittstelle sind Integrationen zu anderen Systemen programmierbar.

* beachte, dass GetReponse keine Voll-Integration wie Quentn oder Klick-Tipp anbietet, für Digistore24, Affilicon und Elopage. Du kannst GetResponse ohne Probleme mit diesen Anbietern verbinden, nur kann es mehr Aufwand sein (ein paar Schritte mehr). Als absoluter Laie, würde ich dir in diesem Fall eher zu einem der erwähnen Anbieter raten.

Wie funktioniert Website-Tracking

Hierfür fügst du einen von GetResponse bereitgestellten Javascript-Code im Headerbereich der Webseite ein.

Wenn jemand eine bestimmte Webseite besucht, kannst du daraufhin eine Aktion auslösen, beispielsweise einen Tag vergeben, denjenigen in eine andere Liste verschieben, z. B. wenn dieser dein Produkt gekauft hat und jetzt Zugang zum Mitgliederbereich hat. 

Der Anbieter ActiveCampaign bietet hier z. B. noch mehr Möglichkeiten zum Fine-Tuning. Beispielsweise den Start einer Automatisierung, wenn eine bestimmte Seite 5x aufgerufen wurde oder wenn eine Seite länger als 2 Min. und 23 Sek. angezeigt wurde. 
Für Verkaufsvideos mit verzögert angezeigtem Bestellbutton wäre ein solches Feature hilfreich. Ebenso kann es sinnvoll sein, Empfängern, die sich eine bestimmte Webseite nur 30s angesehen haben, vielleicht keine zusätzliche E-Mail zuzusenden bzw. mit einer anderen E-Mail auf ihre Interaktion zu reagieren, da sie sich kaum mit den Inhalten auseinander gesetzt haben.

Ein Lob dafür, dass im Workflow-Bereich direkt an passender Stelle der JavaScript Code bereitgestellt ist.

Funktionen der integrierten Webinar-Software

Ab dem Pro-Tarif sind Webinare mit bis zu 100 Teilnehmern inklusive. 
Im Tarif Professional sind es bis zu 300 Teilnehmer.

Folgende Features zeichnet die Webinarsoftware aus:

  • Versand einer Einladungs-E-Mail
  • Hochladen von Folien
  • Arbeiten mit einem Whiteboard (jeder Teilnehmer kann optional mitwirken), Download des Whiteboards nach Ende des Webinars
  • Bildschirmfreigabe (um Teilnehmern live etwas am eigenen Bildschirm zu zeigen)
  • Abspielen von YouTube Videos
  • Freigeben von Downloads für Webinarteilnehmer, bspw. das Vortragsskript als PDF
  • Aufzeichnung des Webinars (Start und Stop zu jederzeit, auch mehrmalig möglich)
  • Aufzeichnungsspeicher von 4 Stunden, Download als .mp4-Datei, nach Download und Löschen der Aufzeichnung von den GetResponse Servern stehen wieder 4h Aufnahmezeit zur erneuten Verfügung.
  • Download der Webinar-Statistik, Download des Webinar Chatverlaufs
  • Anzeige einer individuellen Dankeseite nach Ende des Webinars bzw. URL-Weiterleitung

Die Webinar-Funktion besser nutzen

Ich habe folgende Informationen für dich:

Wie promote ich Webinare - 9 Schritte zum Erfolg:

Das erfährst du in diesem E-Book: (englischsprachig)

  • Wie und mit was starte ich
  • Baue eine Webinar-Registrierung-Seite + Landingpage
  • Leite Besucher auf deine Weinar-Webseite
  • Sende eine E-Mail an deine Interessenten + Kunden
  • Promote das Webinare automatisiert über Social Media
  • Beteilige dich in Gruppen, Foren und Frage/Antwort-Portalen
  • Nutze PPC Kampagnen
  • Sende E-Mails zur Erinnerung
  • BONUS: Konvertiere registrierte Teilnehmer in bezahlende Kunden

Warum Webinare statt Verkaufsvideos

Das erfährst du in diesem Beitragsabschnitt:

  • Warum Verkaufsvideos alleine nicht ausreichen und deine Konversionrate dadurch um mindestens 50% geringer ausfällt, als bei Nutzung eines Webinars
  • 2 Fallstudien, Beweise von 2 pragmatischen Online-Unternehmern, warum sie ohne Webinar-Nutzung, tausende Euros links liegen gelassen hätten

Kosten im Vergleich zu Mitbewerbern

(DE) = Deutschsprachiges Interface, (EN) = Englischsprachiges Interface

- Kosten pro Jahr
- die Preise gelten jeweils für die günstigen verfügbaren Tarife
- jährliche Rabatte wurden bereits berücksichtigt

↓ Anbieter | Listengröße →

1.000 Empfänger

10.000 Empfänger

(DE) GetResponse

128 €

580 €

(DE) Klick-Tipp (Test)

300 € *

300 €

(DE) CleverReach (mehr Infos)

240 €

1.200 €

(EN) aWeber ** (mehr Infos)

264 €

660 €

(DE) Flatrate Newsletter

298 €

298 €

(EN) Mailchimp **/****

0,00 €

814 €

(EN) Mailerlite **/*** (Test)

0,00 €

759 €

(DE) Quentn (Test)

378,00 €

1080 €*

* Preis gilt für einen teureren, als den Einstiegstarif
** Die Preise wurden den jeweiligen Webseiten entnommen. USD in Euro umgerechnet.
*** Kostenlos bis max. 1.000 Abonnenten und 12.000 versandten E-Mails pro Monat. Affiliate-Marketing ist bei MailerLite nur für Produkte erlaubt, welche der Zielgruppe der Abonnenten entsprechen
**** Kostenlos bis zu 10.000 versendete E-Mails pro Monat, bis zu 1.000 versendete E-Mails mit einer E-Mail, gilt für bis zu 2.000 Abonnenten (das Mailchimp Branding ist in jeder versendeten E-Mail eingeblendet)

Affiliate Marketing nutzen

Es ist möglich, die vorhandene E-Mail-Liste samt Einstellung zu duplizieren, sowie die E-Mail Follow-ups zu kopieren und dann der kopierten E-Mail-Liste einzeln zuzuordnen.

Die Landingpage auf die verlinkt wird muss ausgetauscht werden, nachdem der Besucher die Doppel-Optin-Bestätigung aktiviert hat (mit dieser gibt er dir seine Zustimmung zum E-Mail-Erhalt von dir)

Für Affiliate Marketing ist die benötigte Komplexität nicht zu hoch. Du kannst mit der Landingpage-Funktion von GetResponse, die E-Mail-Adresse der Kontakte abfragen.

Ich nutze GetResponse per API-Schnittstelle mit den Thrive-Themes-Produkten. Alles was du auf diesem Blog siehst, ist mit Hilfe der Tools aus der Thrive Themes Palette umgesetzt. Das hilft bei der Optimierung.

E-Mail-Marketing kann schnell unübersichtlich werden, besonders wenn du Kampagnen testen möchtest. Arbeite mit klaren Kennzeichnungen.

Der Vorteil als Affiliate ist, dass deine Arbeit beim Herleiten von Besucherströmen beginnt, das qualifizieren dieser Kontakte umfasst und du diese anschließend an einen Verkäufer abgibst.
Der Nachteil von Affiliate-Marketing ist, dass die Neukunden-Akquise am wenigsten lukrativ ist, in der kompletten Kundenbeziehung. Der Vorteil ist, die Komplexität ist gering, weil sie meist da aufhört, wo du den Kunden geworben hast.

Wenn Kontakte in deiner E-Mail-Liste sind, sind es Gruppen, die dir vertrauen. Ihr Vertrauen kannst du dir mit der Zeit erarbeiten. Ohne E-Mail-Marketing, wie willst du das schaffen, wenn die Besucher 1x deine Webseite abrufen.

Autor:

Matthias Szilagyi


Matthias Szilagyi gibt Wissen und Erfahrungen weiter. Gutes Marketing ist für ihn, was Menschen anspricht und ihnen einen Wert bietet.

Gesponserte Beiträge:
Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen Kommentar:

  • Ich habe jetzt 30 Tage lang Getresponse getestet.
    Wollte gestern ein Update durchführen, jedoch kann ich dafür nicht bezahlen. Nur Kreditkartw. What the fuck?

    • Hallo Mario,

      am Ende des Beitrags findest du den Link zum Support, dort würde ich nachfragen.

      Im internen Bereich (nach dem Login) kann man nur Kreditkarten als Zahlungsart hinzufügen. Lastschrift ist wählbar, wenn du direkt einen neuen Bezahl-Account anlegst. Ansonsten habe ich die Möglichkeit nicht gefunden.

      Frag beim Support nach, ich bin mir sicher, sie können weiterhelfen.

  • Meine Erfahrung mit Getresponse: Ich habe seitdem ich mich für getresponse entschieden habe, rund 4 Monate her, riesen Probleme mit deren Abbuchungen. Ich habe mittlerweile rund 5000 Kontakte in der Zeit sammeln können und wollte upgraden zunächst zu 2500 Kontakte-Paket und dann zum 5000 Kontakte Pro-Paket, was aber nicht funktioniert. Erst hieß es, dass das Geld, dass von meinem Konto abgebucht wurde noch nicht auf deren Konto gebucht/eingetroffen wäre, dann war es wohl eingetroffen und der Upgrade button war zu sehen und ich klickte ihn, aber das Upgrade funktionierte, aus welchen Gründen auch immer, nicht. Da ich seit rund 3 Monaten meine ursprüngliches Paket von 1000 Kontakten überschritten habe, bekomme ich regelmäßig Abbuchungen für die Überschreitung meines tausender Pakets und mittlerweile auch in einem Monat 2x60Euro Abbuchungen für das Pro-Paket, was aber noch nicht möglich war, so zeigt es zumindest das Getresponse backend.
    Nach gefühlten 1000 Mails an das “Service”-Team, wende ich mich an die Getresponse Interessierten, da dieser Punkt definitiv genannt werden muss, um ein Gesamtbild von Getresponse zu erhalten.
    Wenn ich alle Punkte berücksichtige, kann ich Getresponse (überhaupt nicht mehr) empfehlen. Entweder zockt man mich ab oder ist peinlich unfähig.

    • Hallo Frank,

      ich kann dich in diesem Punkt auch nur auf den Abrechnungsservice von GetResponse verweisen, erreichbar unter:
      gr-billing@cs.getresponse.com

      Wenn du auf Deutsch geschrieben hast, würde ich es mal auf Englisch probieren, da deren Kerngeschäft englischsprachige Kundschaft ist.

      Wenn du Beiträge doppelt bezahlt hast, würde ich freundlich fragen, wie man dir in diesem Fall helfen kann. Wichtig ist freundlich zu bleiben, auch wenn du unzufrieden bist.

      Wahrscheinlich hast du Recht und etwas ist bei den Abbuchungen schief gegangen. Ja, das sollte nicht passieren. Ja, das macht keinen professionellen Eindruck – auch hier stimme ich dir zu. Aber in freundlichem Ton kommt man weiter und das ist, was unzufriedenen Kunden natürlich schwer fällt.

      Wenn du mit dem Anbieter und den Ergebnissen soweit zufrieden bist, versuche es zu klären – wäre mein Vorschlag. Du kannst dich gern nochmal hier melden, ob du den Fall klären konntest, weil es auch für mich interessant wäre zu sehen, wie GetResponse in einem solchen Fall reagiert.

      Viele Grüße

  • Hallo Matthias,
    danke für den tollen Artikel.
    Ich bin auf dem US-Markt unterwegs und habe dadurch ein Double-Optin Problem. Dort ist Double-Optin nämlich (noch) nicht üblich. Bietet GetResponse auch das Single-Optin? Und, darf ich das als deutscher Anbieter überhaupt nutzen? Im voraus herzlichen Dank für Deine Hilfe..

    • Hallo Benno,

      ja es gibt bei Getresponse den Single-Optin. Du kannst ihn für jede Liste einzeln festlegen.

      Mit Sitz in Deutschland wirst du um den Double-Optin nicht drum rum kommen, sonst könntest du abgemahnt werden.

      In Deutschland gibt es nur eine Ausnahme beim Double-Optin, nämlich wenn jemand ein Produkt bei dir gekauft hat, bspw. in einem Online-Shop. Danach darfst du ihn anschreiben und ihm Newsletter zuschicken, ansonsten gilt die Double-Optin Pflicht.

      Auch bezüglich der Listen-Hygiene ist der Double-Optin zu empfehlen.

      Viel Erfolg mit deiner Seite! Das Thema gefällt mir.

  • Hallo Matthias,

    vielen Dank für diesen tollen Bericht über Getresponse.
    Ich selbst habe vor kurzem gewechselt von KlickTipp zu Getresponse und finde es gerade für den “kleinen Geldbeutel” echt toll. Noch bin ich im Testmonat. Wann kam denn bei Dir der Anruf von Getresponse? Also wieviele Tage bevor die Testzeit abgelaufen war?

    Viele Grüße
    Nicole

    • Hallo Nicole,

      freut mich wenn er dir weiterhilft.

      Das war etwa 1-2 Wochen vor dem Ende der Testzeit. Aber warum so lange warten. Ruf einfach an und frag nach. Es gab jetzt kürzlich auch einen Lifetime-Rabatt vom 15% aufgrund der neu eingeführten Marketingautomatisierung. 10% sollten in jedem Fall drin sein. Fragen! 🙂 (kostet ja nichts 😉 )

      Ich kenne viele erfolgreiche Marketer die auf Klick-Tipp schwören. Was ich bei Klick-Tipp gut finde sind das Tagging, die einfache Verzahnung z. B. zu Webinaris und Digistore24 und die Autoresponder-Splittests. Es kommt auch immer darauf an, in welchen Preisregionen du dich positionierst, das definiert dann was “teuer” oder “günstig” ist.

      Gerade am Anfang ist es sinnvoll, die Ausgaben zu minimieren. Ich mache das alles nebenbei und was ich bei GetResponse für das Geld an Leistung bekomme, reicht mir aus. Wer kein Affiliate-Marketing betreibt kann sich auch mal Benchmark (deutsches Interface) oder MailerLite (englischsprachiges Interface) anschauen. Hier gibt zu Anfang kostenlose Pläne.

      Schöne Grüße
      Matthias

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >