8

Geld verdienen mit ViralURL – Meine Erfahrungen

Mit ViralURL regelmäßig E-Mails versenden

ViralURL ist eine Online-Plattform, die sich zuerst im englischsprachigen Raum etabliert hat. Die Erfolge haben nicht lange auf sich warten lassen und so kam ViralURL nach Deutschland.

More...



Diese Möglichkeiten bietet die ViralURL-Mitgliedschaft

  • Affiliate-Links tarnen (Cloaken)
  • Link Tracking
  • E-Mails verschicken (ab der Goldmitgliedschaft; 1 E-Mail alle 3 Tage)

Am attraktivsten ist letztere Möglichkeit. Damit kann man für eigene Produkte werben, fremde Produkte als Affiliate empfehlen oder sich eine eigene E-Mail-Liste aufbauen, indem man auf eine eigene Webseite verlinkt, auf der die E-Mail-Adresse abgefragt wird. Am besten funktioniert das für Gratis-Angebote.

  • Link-Cloaking (Tarnung von Links) bedeutet:
    aus Links wie www.produktseite.de/index.html?ref=456
    wird www.vude.de/s/frei-waehlbarer-linktext
  • Link-Tracking bedeutet:
    - Wie oft wurde auf einen getarnten Link geklickt (pro Tag, pro Woche)
    - So findet man heraus, welche Werbemaßnahmen effektiv sind und funktionieren.

Die Gratis Mitgliedschaft

Die kostenlose Mitgliedschaft bei ViralURL ermöglicht es einem, jeden beliebigen Link zu tarnen und zu tracken. Ideal für das Tarnen von Affiliatelinks, über die man Geld verdient. Zudem beugt man damit Provisionsklau vor, da niemand den eigenen Affiliatelink zu Gesicht bekommt.

Wenn einem dieses Feature (Links zu tracken und zu tarnen) reicht, zahlt man keine Gebühren für die Mitgliedschaft. (Bei der Registrierung werden keine Zahlungsdaten gefordert.)

Einen Haken gibt es jedoch bei der kostenlosen ViralURL-Mitgliedschaft – Man erhält täglich etwa 5-10 E-Mails anderer Mitglieder, die mit dem System Werbe-E-Mails an alle Mitglieder von ViralURL verschicken dürfen.

Dieser "Haken" führt uns direkt zum wichtigsten Punkt. Als kostenpflichtiges ViralURL Gold-Mitglied kann man mit ViralURL alle 3 Tage Werbemails an alle registrierten Mitglieder senden. Die E-Mail wird jedes mal an 3.000 zufällig ausgewählte Mitglieder gesendet.

Dieser Punkt sorgte für den Erfolg der Plattform. Wenn man es richtig macht, sind damit Provisionen von mehreren Hundert Euro pro E-Mail möglich.


Ich kenne ViralURL von Beginn an und war Gold-Mitglied

Zuerst habe ich Abnehmprodukte und Forex-Trading-Programme beworben. Das hat mir insgesamt mehr als 197€ erbracht, wodurch ich die Kosten für die Gold-Mitgliedschaft nach 3 Wochen wieder drin hatte.

Danach habe ich andere Produkte zum Thema “Geld verdienen” beworben. Das klappte mit mäßigem Erfolg. ViralURL ist als zusätzliche Traffic-Quelle gut zu gebrauchen.

Mit jeder E-Mail erzielte ich zwischen 10 und 70 Klicks.

Einmal habe ich die Option genutzt, 200 Klicks für 50 € zu kaufen. Die erzielte Provision lag bei 47 Euro. Man sieht, dass der Traffic konvertiert, auch wenn es sich in meinem Beispiel nicht gelohnt hat, da ich als Affiliate nicht den vollen Kaufbetrag erhielt.


Wie viel Geld ich mit ViralURL verdienen muss, damit es sich für mich lohnt.

Angenommen, ich erreiche mit ViralURL Mailings

  • pro E-Mail durchschnittlich 30 Klicks auf den Link in der E-Mail
  • eine Conversionrate von 2% beim Bewerben eines Produktes
  • eine Conversionrate von 15% für einen Newsletter-Eintrag

Die folgenden Ergebnisse würden herauskommen:

Versendete Mails

Kosten

erzielte Verkäufe

E-Mail-Abonnenten

120 Stück (max.)

1,65€ je Mail, 6ct./Klick

72

540

60 Stück

3,28€ je Mail, 11ct./Klick

36

270

20 Stück

9,85€ je Mail, 33ct./Klick

12

90

  • Versende ich die vollen 120 E-Mails im Jahr, muss ich mit jeder versendeten E-Mail mehr als 1,65 Euro einnehmen, damit sich die Investition von 197,- Euro ausgezahlt hat.

1,65 EUR pro E-Mail sind machbar. Ich hatte von 5 versendeten E-Mails immer mind. 1 E-Mail dabei, die mir zwischen 10 und 30 Euro an Provisionen eingespielt hat.


Zur Zielgruppe bei ViralURL

Die Zielgruppe sind hauptsächlich Internet-Marketer, Network-Marketer und Interessenten am Thema “Geld verdienen im Internet” und passives Einkommen.

Das bestätigte auch die Antwort des Betreibers von ViralURL an mich:

Es lohnt sich vor allem,

a) Produkte zu empfehlen, die massentauglich sind (Abnehmen etc.)

b) Produkte aus den Themenbereichen Finanzen / Geld verdienen zu bewerben.

Detlev Reimer
Betreiber von ViralURL

Wie viel kostet ViralURL?

Die normale Mitgliedschaft ist kostenlos. Die Gold-Mitgliedschaft kostet 197,- Euro jährlich.

Feature

Gratis Mitglied

Gold Mitglied

Link Cloaking für Affiliatelinks

Ja

Ja

Link Tracking

Ja

Ja

E-Mails an selbst geworbene Mitglieder schicken

Ja

Ja

E-Mails an 3.000 Mitglieder alle 3 Tage senden

Nein

Ja

Entstehende Kosten

Kostenlos

197 € pro Jahr*

(* für eine Einmalzahlung von 497 Euro gibt es die zeitlich unbegrenzte Gold-Mitgliedschaft)


ViralURL ist kostengünstig

197,- Euro jährlich hört sich erstmal nach viel Geld an. Aber vergleicht man dazu die üblichen Preise, die E-Mail-Marketing Dienstleister für ihre Dienstleistung verlangen, relativieren sich die Kosten für die Gold-Mitgliedschaft.

E-Mail-Marketing Dienstleister

Tarif

mtl. Kosten

jährliche Kosten

Klick-Tipp (Testbericht)

Standard

25,00 €

300,00 €

GetResponse (Testbericht)

E-Mail 2.500

20,00 €

240,00 €

CleverReach

2.500 Empfänger

29,95 €

359,40 €

Aweber (Testbericht)

2.500 Empfänger

25,90 €

310,83 €

ViralURL

Gold

16,41

197,00 €

Bei allen E-Mail-Marketing Dienstleistern kommt noch dazu, dass man mit einer leeren Liste anfängt und nicht auf 3.000 bereits vorhandene Interessenten zurückgreifen kann.

Bei ViralURL zahlt man 1x jährlich 197,- Euro, spart sich den langwierigen Listenaufbau, kann auf eine Mailingliste mit über 3.000 Empfängern zurückgreifen und diesen Menschen alle 3 Tage eine x-beliebige Mail senden.

Der Versand von Spam oder Links zu illegalen Angeboten ist untersagt.


Lohnt sich die Mitgliedschaft?

Ja, die Nutzung ist risikolos. Wenn Du innerhalb der ersten 30 Tage ab Bestellung mit deinen Ergebnissen nicht zufrieden bist, erhältst du dein Geld zurück.


Empfehlung:

Teilen:
  • Updated 26. Oktober 2017
Matthias Szilagyi
 

Matthias Szilagyi ist Onlinemarketer. Es macht ihm Spaß, Produkte zu bewerben sowie Wissen und Erfahrungen weiterzugeben. Das ganze nebenberuflich und stressfrei.

  • Sascha sagt:

    Internessanter Beitrag!

    Also ich konnte bisher auch nur positive Erfahrungen mit ViralUrl machen. Besonders gut funktioniert das Bewerben von Infoprodukten in dem Bereich Online-Business, Geld verdienen, Geld sparen und Trading. Also alles, was die Mitglieder von ViralUrl benötigen könnten.

    Auch kann man mit Viral Url super sein eigenes Business im Internet bewerben und viele neue Kunden und Teampartner gewinnen.

  • Martin sagt:

    Hallo Leute

    Also ich bin sehr erfolgreich am Geld verdienen und das im Internet von Zuhause aus!

    Wie das geht? Seht es euch selbst an, hier das Video!

    [Anmerkung der Redaktion: Werbelink entfernt, siehe Regeln]

    Viel Spaß damit!
    PS: LEUTE JA! ES FUNKTIONIERT WIRKLICH!!!

  • Daniel Kode sagt:

    Danke für den Tipp mit der 30Tage Geld zurück Garantie. Mittlerweile sind schon über 4000 Mitglieder dabei.

  • Rigo Dade sagt:

    Hallo,

    ich habe seit gestern auch das Goldupgrade, ich bin wirklich gespannt wie gut es funktionieren wird.
    Ich bin immer noch sehr skeptisch, wie sicherlich viele andere auch. Dennoch sollte man den Schritt wagen, es gibt auch genug gutes „Feedback“ wie dieser Artikel hier.
    Ich werde demnächst wohl auch einen Erfahrungsbericht, auf meinem Blog posten.

    Beste Grüße
    Rigo Dade

    • Matthias Szilagyi sagt:

      Ich wünsche dir viel Erfolg mit ViralURL.

      Wenn du Fragen dazu hast, schreib einfach einen kurzen Kommentar. Außer der Goldmitgliedschaft empfehle ich keine weiteren kostenpflichtigen Upgrades, wie bspw. garantierte 200 Besucher für … Euro. Das hat sich bei mir nicht rentiert.

      Gruß, Matthias

  • Mark S. sagt:

    Hallo!

    Bin auch schon seit 2009 bei diesem Verein dabei. Ein Upgrade KANN ich absolut nicht empfehlen, denn bereits in der kostenlosen Version ist es möglich, Mails an die gesamten Mitglieder zu senden, wenn man genügend Viralbarcredits gesammelt hat.

    Ich hab mehrmals Mails verschickt, JEDOCH KEINEN EINZIGEN Kontakt generieren können – NULL!!

    Die Mails die man verschicken kann wandern bei den Empfängern sofort in den Spamordner.

    SCHADE UM JEDEN CENT!!!

    Dies gilt übrigens auch FÜR ALLE ANDEREN VIRALMAILER AUCH!!!

    Alles sinnlose Pyramidensysteme!

    Als Mitglied steht an an der Spitze und kann die Mails an seine Downline (= Pyramide) senden!

    Schade um jede Minute!

    • Matthias Szilagyi sagt:

      Hallo Mark,

      danke für deine klaren Worte. ViralURL ist eines nicht: Ein System mit einer Anleitung, wie man mit E-Mail-Marketing und Kaltkontakten (Adressenten die man das erste mal kontaktiert) Geld verdient. ViralURL ist ein System, welches einem erlaubt, mit der Gold-Mitgliedschaft für jährlich 197 Euro alle 3 Tage E-Mails an 3.000 der registrierten Mitglieder zu versenden.

      Folgendes ist bekannt:
      – ein Großteil der registrierten Nutzer interessieren sich für die Themen: Nebenverdienst, Passives Einkommen, Internet Marketing, Geld verdienen im Internet – Verwunderlich ist es nicht, schau dir die TOP10 der Empfehlungsgeber für neue Mitglieder an. Die Meisten sind in einer der genannten Themengebiete aktiv.

      Folgendes ist und bleibt unbekannt:
      – persönliche Daten der Zielgruppe (Alter, Geschlecht, Bildungsgrad, Beruf, etc.)
      – persönliche Verhältnisse der Mitglieder
      – Statistik, wie oft die Mitglieder ihre Posteingänge überprüfen

      Des weiteren gibt es folgende weitere Haken:
      – Beim Bewerben von Affiliate-Produkten kaufen Kunden teilweise über den eigenen oder teils über fremde Affiliate-Links, was eigene Provisionen ausschließt.

      Dass die Mails im Spamordner landen, kann ich nicht bestätigen. Bei mir in meinem E-Mail-Unterordner für ViralURL werden alle Mails zuverlässig eingeordnet, wobei der Spam-Filter für diese Nachrichten weiterhin aktiv ist.

      Zum Thema: Pyramidensysteme:
      An sich sind solche Systeme nichts schlechtes, solange niemand hier gegenüber den höheren in der Pyramide benachteiligt wird. Letztlich ist es im Falle von ViralURL nur fair, dass wenn jemand, der auf einen großen Kontakt-Pool zurückgreifen kann und auf Grund dessen viele Mitglieder eingeschrieben hat, auch hinterher eine entsprechend große Downline besitzt.

      Natürlich funktioniert ViralURL nicht für jeden. 100% gibt es nicht. Doch jeder hat eine 30-Tage Geld-zurück-Garantie. Bei wem es nicht klappt, warum auch immer, oder wer sich damit nicht anfreunden kann – braucht nichts bezahlen. Fairer geht es nicht. Manche argumentieren ja damit, dass solche Garantien nur die wenigsten nutzen. Ich sage dazu nur: Wer sich dieses Recht nicht herausnimmt, der ist dafür selbst verantwortlich.

      Mark, ich verstehe deine Kritik. Jeder macht seine eigenen Erfahrungen und jeder zahlt manchmal Lehrgeld. Und was für den einen funktioniert, funktioniert für den anderen nicht. Die Gold-Mitgliedschaft würde ich nur Leuten mit Erfahrungen in den Bereichen E-Mail-Marketing, Werbetexten und dem Vertrieb von eigenen digitalen Infoprodukten oder Affiliate-Produkten raten.

      Viele Grüße
      Matthias

      PS: Profil-Weblinks, zu Seiten aus dem Bereich Erotik, kann ich hier nicht freigeben.

  • >