Autor: Matthias

Erstellt: 18. Nov. 2022

Zuletzt aktualisiert: 18. Nov. 2022

Lesezeit: Minute/n verbleibend

Ich hörte heute einen Vortrag von Thorsten Wittmann. Es ist tatsächlich so wie er sagt. Vergesse das Bewerben von Angeboten aus dem Finanzbereich. Die Menschen vertrauen dir nicht. Sie denken, du willst auf ihre Kosten Geld verdienen.

Die persönliche Begegnung kann dazu führen, dass Menschen dir vertrauen. Sie möchten dich sehen, sie möchten sich persönlich einen Eindruck von dir machen.

Thorsten Wittmann ist jemand, der selbst die Angebote überprüft und persönlich die Dinge ausprobiert, die er dann weitergibt an andere. Ich mache dafür keine Werbung, weil a) bin ich nicht in der Finanzbranche tätig und b) würdest du einer Empfehlung zu Finanzprodukten auf dieser Website vielleicht nicht vertrauen (und solltest du vielleicht auch nicht).

Wenn ich damit Geld verdienen will, wäre es sinnvoller für mich, für Unternehmen tätig zu sein, die Finanzprodukte vermitteln und denen die Kunden vertrauen. Also bspw. für eine Firma tätig sein, die schon viele Jahrzehnte auf dem Markt ist.

Wenn ich persönlich anfange dafür Werbung zu machen, fehlt die Reputation und das Vertrauen. Ich verschwende damit nur meine Zeit und außerdem zieht es die Neider an, wie die Kuhscheiße die Fliegen. Es nützte mir, wenn ich Milch verkaufen wollte, solche Klientele anzuziehen. Im meiner Position ist es besser, mich öffentlich zurückzuhalten, was Empfehlungen aus dem Finanzsektor betrifft.

Manche sind auch einfach nicht bereit, ordentlich sich zu verhalten und Kontakt aufzunehmen. Bei manchen fehlt die Basis für eine Kooperation, deshalb ist Diskretion von Vorteil. Du wirst auch keinem Bettler mehrere 500 Euro Scheine zeigen in der Öffentlichkeit. Es gibt viele Menschen die nur wenig haben und man sollte wissen, wie man sich anderen gegenüber verhält. Auch denen gegenüber, die pessimistisch sind oder die immer zuerst das ungute sehen. Solche Menschen gibt es und ich möchte auf dem Radar von Leuten landen, mit guter und konstruktiver Einstellung. Solche Menschen gibt es, nur eben nicht überall.

Wenn dich das Angebot interessiert und wenn dich der Name Thorsten Wittmann anspricht, dann wirst du selbst recherchieren und du wirst von alleine darauf kommen, wie du diese Person finden und erreichen kannst. Wenn du dich dann daran erinnerst, dass du von mir diesen Namen gehört hast, wirst du vielleicht ein bisschen Dankbarkeit verspüren - oder auch nicht - das ist deine Entscheidung.

Ich blogge hier nicht, um dir Angebote aufzuschwatzen. Das nützt mir nichts, weil du dem nicht vertraust. Außerdem will ich hier keine Leser haben, die annehmen, mir würde es hierbei in erster Linie um meine eigenen Einnahmen gehen. Es gibt Leute, die so denken. Man sollte manchen daher besser den Wind aus den Segeln nehmen, statt sich unnötig in den Vordergrund zu stellen.

Vertrauen braucht Zeit und wenn ich Gegenwind spüre, habe ich die Segel anders zu setzen. Es gibt Menschen, die die Dinge auf einer bestimmte Weise betrachten - das kann Probleme bereiten.

Thorsten Wittmann ist ein intelligenter Mensch, er weiß z. B., dass Anlageformen die über MLM Network-Marketing vertrieben werden, zum großen Teil nicht funktionieren.

Und durch sein Webinar weiß ich jetzt, dass Warren Buffet jeden Tag 5.000 Seiten liest. Ob das wirklich stimmt, kann ich nicht beurteilen.

Ich kann dir die Teilnahme am Webinar empfehlen. Du erfährst darin aktuelle und teils auch sehr brisante Informationen über die Finanzbranche.

Frage dich als Blogger mit deinem Content, welche Aktionen bringen dich am meisten nach vorne. Das eigene Ego hinten anzustellen, ist manchmal der bessere Weg und auch der klügere Weg.

Es stimmt wirklich, was am Ende des Webinars kommuniziert wurde: Bevor du dich mit dem unguten beschäftigst, schaue dir abends lieber das Sandmännchen an, damit du besser schlafen kannst.

Wichtig ist, beschäftige dich mit Dingen, die dich weiterbringen. Du brauchst gute und vertrauensvolle Kontakte. Und du hast jeden Tag genauso viel Zeit wie ein Elon Musk oder ein Warren Buffet - erinnere dich daran.

Viele Menschen sind vorsichtig und das hat seine Gründe. Wir leben im Informationszeitalter. Deine Aufgabe ist, dich selbst zu informieren. Früher ging das so vielleicht nicht, so wie heute. Jetzt geht das. Die Erwartung an dich ist dabei, kümmere dich darum. Niemand nimmt dir das ab. Es ist dein Leben und du trägst dafür die volle Verantwortung.


Autor:

Matthias


Matthias betreibt diesen Blog und beschäftigt sich mit Online Marketing, E-Mail- und Affiliate-Marketing. Er schätzt die Natur und das, was die Menschen in ihrer Balance hält. Das weite Land und die Berge sind für ihn etwas ganz besonderes.


Der Artikel gefällt dir?

  • Weitere tolle Inhalte findest du hier:
  • Das könnte dich auch interessieren:

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>