Autor: Matthias Szilagyi

aktualisiert am 09. Okt. 2014 2 Kommentare

Was Sie brauchen, um mit eigenen (digitalen) Produkten Geld im Internet zu verdienen:

1. Webspace und Domain

Empfohlene deutsche Anbieter:

Empfohlene englische Anbieter:

2. Eine Verkaufsseite

Tool-Empfehlung:

  • OptimizePress
    Mit diesem Tool erstellen Sie professionelle Verkaufsseiten in 10 Minuten. Außerdem können Sie die Verkaufsseiten mit Hilfe des Google Website-Optimizer-Tools splittesten.
    (OptimizePress läuft auf der Basis von WordPress, das heißt für Sie: Installieren Sie zu erst WordPress auf Ihren Webspace; danach können Sie OptimizePress intallieren.)

3. Einen Autoresponder

Autoresponder-Empfehlung:

  • Getresponse
    Getresponse gefällt mir von den Autorespondern, die ich bisher gesehen habe, am besten. Die Erstellung der Autoresponder-Nachrichten ist simpel und mit Hilfe der zahlreichen, individuell anpassbaren Templates brauchen sich die Newsletter stylisch nicht vor denen bekannter Shoppinggrößen verstecken.
  • Klick-Tipp
    Klick-Tipp ist simpel und wirkungsvoll, da der Betreiber dieses Autoresponders selbst digitale Produkte im Internet vertreibt und alle Features dahingehend optimiert, dass Sie als Online-Unternehmer das bestmögliche aus Ihrer Liste herausholen.

4. Eine Verkaufsabwicklung:

Empfehlung:

  • eJunkie
    Die Abwicklung läuft über PayPal und eJunkie übernimmt für Sie die Produktauslieferung. Wenn Sie wollen, können Sie für Ihre Produkte außerdem ein Partnerprogramm anbieten.
  • Share*it
    Die komplette Abwicklung (Zahlung, Rechnungserstellung, Abführung der USt., Produktauslieferung) übernimmt Share*it für Sie. Die Gebühren für diesen Service liegen bei ca. 15%. Ein Partnerprogramm können Sie über Share-IT ebenfalls anbieten.

Was Sie brauchen, um mit fremden Produkten Geld im Internet zu verdienen:

Eine Plattform, über die Sie Interessenten finden und auf der Sie fremde Produkte bewerben dürfen

Empfehlungen:

  • YouTube
    Stellen Sie dort die Produkte vor, veröffentlichen Sie Erfahrungsberichte oder bieten Sie Mehrwert mit abschließendem Hinweis auf das empfehlenswerte Produkt.
  • Artikelportale
    Schreiben Sie Artikel zum Thema des Produkts, das Sie bewerben. Biete Sie den Lesern guten Content und verweise am Ende auf das Affiliate-Angebot. Hier eine Auflistung der beliebtesten Artikelportale:
    WikiAnswers, Yahoo Clever, Lycos IQ, Chacha, Gute Frage und Wer weiß was.
  • Foren/Frage-Antwort-Portale
    Registrieren Sie sich in themenrelevanten Communities, bieten Sie Mehrwert in den Beiträgen und machen Sie an passender Stelle (wo es sich anbietet und sinnvoll ist) Werbung für das fremde Produkt.
  • Eigene Webseite (siehe obige Beschreibung bei “1. Webspace und Domain”)
    Schreiben Sie auch hier Artikel über das Thema des Produkts. Auch Erfahrungsberichte sind möglich. Einen Hinweis auf das Produkt geben Sie dazu am Ende der jeweiligen Artikel. Darin verlinken Sie auf das Affiliate-Angebot.

Fazit

Sehen Sie die 4 Komponenten…

  • Webspace und Domain,
  • die eigene Verkaufsseite,
  • einen Autoresponder/Newsletter-Verteiler
  • und die Verkaufsabwicklung

… als Technik-Grundgerüst für Ihr eigenes Online-Business an und setzen Sie auf Systeme, die sich bewährt haben.

Viele Grüße,
Matthias Szilagyi


Autor:

Matthias Szilagyi


Matthias Szilagyi gibt Wissen und Erfahrungen weiter. Gutes Marketing ist für ihn, was Menschen anspricht und ihnen einen Wert bietet.

Der Artikel ist hilfreich und du möchtest was Informationen, Tipps und Tricks betrifft, auf dem Laufenden bleiben? Trage dich einfach in unseren kostenlosen E-Mail-Rundbrief ein...
Mit Eingabe deiner E-Mail und dem Klick auf "Abonnieren" stimmst du der Verarbeitung deiner Daten gemäß den Angaben in der Datenschutzerklärung zu. Du stimmt dem Erhalt von weiteren Informationen zu den Themen Online-Marketing und Kundengewinnung über das Internet zu.
Teile diesen Beitrag, wenn er dir geholfen hat:
Gesponserte Beiträge:
Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen Kommentar:

  • Gute Übersicht, aber vor allem braucht man doch eines: Hochwertige Inhalte, die man besten Gewissens verkaufen kann. Produkte, die einen echten Mehrwert darstellen und die es kein zweites Mal gibt. Mit einem neuen innovativen Produkt kann man noch richtig gutes Geld verdienen. Würde man nur das brauchen, was Du aufgezählt hast, wäre es doch ein Traum. Vor allem braucht man eine gute Marketing und Verkaufsstrategie, um überhaupt ein wenig Conversion zu erzielen. Und wenn das Produkt dann richtig gut ist, kann man auf eine geringe Stornoquote hoffen, damit das verdiente Geld auch in den eigenen Händen bleibt.

    • Hallo Timo, da hast du völlig Recht. Gute Inhalte sind die Grundvoraussetzung, wobei man diese selbst nicht unbedingt braucht, sondern auch über Joint-Ventures an diese kommen kann.
      Das mit den einmaligen, innovativen Inhalten halte ich nicht für eine Erfolgsvoraussetzung, wenn es auf Verkaufsprodukte bezogen ist.
      Eher kommt es dann darauf an, ob sich das Marketing lohnt, ob man damit unter’m Strich Gewinne erzielt. (die Berücksichtigung der Conversionrate und Stornoquote inbegriffen)

      Auch die Platzierung des Produkts spielt eine Rolle. Im Niedrigpreissektor (5-20 Euro) halte ich es für sehr schwer, digitale Produkte wie z. B. eBooks zu verkaufen. Hier fehlt bei hoher Konkurrenz der Spielraum für das Werbebudget, sollte man nur ein einzelnes Produkt verkaufen.

      Ein Traum wäre es wirklich, wenn man nur das braucht, was hier aufgezählt ist und dann klappt alles. Man könnte sagen: Dieser Artikel ist im Hinblick auf das Gesamte, das zu berücksichtigen ist, um ein Produkt erfolgreich zu vermarkten, oberflächlich geschrieben. Für den Zweck dieses Artikels, eine gute Übersicht zu bieten, war es der richtige Weg. Denn um etwas übersichtlich darzustellen ist es notwendig, eine gewisse Einfachheit beizubehalten.

      Als Technik-Ergänzung wäre noch ein Anbieter für Link-Tracking zu empfehlen, damit man die Conversion-Rate von verschiedenen Traffic-Quellen für seine Verkäufe messen kann. Meine Empfehlung hierfür: http://linktrackr.com (englischsprachig)

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >