Autor: Matthias

aktualisiert am 09. Mai. 2022

Inziders Seite zu Affiliate Marketing

Das Portal Inziders.de* vereinfacht die Prozesse für Affiliates. Sie begrenzt die Aufgabe eines Affiliates auf das Leiten von Traffic (Besucherströme) auf die Beiträge des Inziders-Portals.

Inziders: Gratis E-Book zum Download

Die Plattform bietet unbezahlte Werbebeiträge, auf die man verlinken kann. Es gibt auch Erklärungen und Tutorial-Videos als Beitrag, sowie Lead-Magneten mit kostenlosen hochwertigen Freebies (verlinkt man darauf und jemand trägt sich, behält dieser Abonnent die eigene Affiliate-ID, was dem Inziders-Nutzer auch später noch Provisionen einbringen kann). Darauf kann man verlinken und hat die Aussicht, eine Provision zu verdienen.

Sehen wir uns an, was angeboten wird:

  • Zahlreiche Beiträge, die man verlinken kann, die dann den eigenen Affiliate-Link enthalten, wenn man diese verlinkt (Beiträge akquirieren kostet Zeit, ebenfalls die Affiliate-Links einzufügen). Die Texte sind von namenhaften Unternehmern verfasst.

Wert aus meiner Sicht: mind. 1.000€


  • Ein gutes Design. Hier würde ein Laie mehrere Stunden dran sitzen. Außerdem ist das Layout auf die Konversion optimiert. Ein Anfänger wird diese Zahlen nicht so schnell erreichen.

Wert aus meiner Sicht: mind. 500€


  • E-Mail Followups, KlickTipp wird hier genutzt und wer als Affiliate jemanden wirbt, dessen Affiliate-ID wird in allen Promo-Mails eingefügt (man baut sich damit eine Leserschaft auf, die vom Inziders-Team angeschrieben wird, eigener Aufwand = Null)

Wert aus meiner Sicht: mind. 500€

Was sind die Vorteile:

  • Ein eigenes Branding entfällt (Genuss von wesentlich höherem Vertrauen)
  • Als Laie bleibt man unerkannt (es bleibt geheim, dass man bisher 0 Erfahrung in dem Bereich hat, für den man Käufer wirbt)
  • Der Nutzer der Plattform bleibt anonym im Hintergrund (nur aufgrund der Affiliate-ID könnte ein Werbepartner identifiziert werden, ansonsten nicht)
  • Eine eigene Webseite zu betreiben fällt weg (Domain entfällt, Hosting ist überflüssig, die Design-Erstellung fällt weg, der Content ist bereits da und auf die Konversion optimiert)
  • Einen eigenen Newsletter zu betreiben fällt weg (die Texte sind von Profis getextet und die eigene Affiliate-ID ist in den Newslettern eingefügt)

Für einen Beitrag von etwas über 800€ im Jahr, ist diese Plattform* nutzbar, inklusive der Möglichkeit darüber Retargeting-Kampagnen zu schalten (Leser der Texte erneut auf die Webseite aufmerksam machen), sowie gewonnene E-Mail-Abonnenten mit Kampagnen zu versorgen, die ebenfalls den eigenen Partnerlink integriert haben.

Dafür, dass man alles direkt nutzbar erhält, lässt sich der Preis rechtfertigen.


Was sind die Nachteile:

  • Das eigene Branding entfällt
  • Man zeigt keine Präsenz. Man gewinnt dadurch auch nicht Sympathie und kann sich nicht auf einer über-mich-Seite vorstellen
  • Eigene Angebote können nicht integriert werden
  • Die Möglichkeit (bezahlte) Gastbeiträge oder Werbung anderer Netzwerke einzublenden, entfällt
  • Der eigene Affiliatelink ist klar einsehbar, was die Klickrate senken kann (im Newsletter bleibt der eigene Affiliate-Link hingegen verborgen)
  • Wer hauptsächlich Verbraucher statt Unternehmer wirbt, zieht durch seine Promotions u. U. ungewollt Menschen in eine Selbständigkeit
Insiders: Affiliate Marketing e-Books

Welche Produkte werden über die Plattform vermarktet

Namenhafte Unternehmer haben hier Beiträge veröffentlicht. Diese werden als unbezahlte Werbung bezeichnet, enthalten allerdings Mehrwert. Kritik zu den verlinkten Angeboten wird nicht geäußert.

Eher sind Affiliate-Links dort als Hinweise positioniert, sodass der Besucher der Webseite mit möglichst hoher Wahrscheinlichkeit, auf den Link zu einem Angebot klickt, um mehr darüber zu erfahren.

Die Preisspanne für angebotene Produkte reicht von niedrig-zweistellig bis mittel-vierstellig. Es gibt auch Lead-Magneten, die man kostenfrei bewerben kann. Derjenige trägt sich gratis mit seiner E-Mail-Adresse ein und erhält ein Freebie.

Sobald jemand auf der Webseite landet und sich per E-Mail einträgt, wird derjenige deiner Affiliate-ID dauerhaft zugeordnet und bleibt dir lebenslang zugeordnet. Dadurch sicherst du dir Folgeprovisionen auf alle E-Mail-Werbung, die dieser von dir geworbene Nutzer zukünftig von Inziders* erhält. In jeder E-Mail an ihn, wird deine Affiliate-ID automatisch integriert.


Was wären Alternativen:

1) Start eines YouTube Kanals

  • Test von Produkten
  • Schildern von Erfahrungen
  • Support / Antwort auf Fragen für die Zuschauer, über die Kommentare
  • Platzieren eines Affiliate-Links in der Video-Beschreibung

2) Eine eigene Landingpage schalten und bewerben

  • Z. B. bei Quentn, GetResponse oder MailerLite einen Account eröffnen
  • Eine Landingpage anlegen
  • Eine E-Mail-Serie mit wertvollem Content vorbereiten
  • Den Link zur Landingpage teilen, bspw. bei Instagram, YouTube, auf Facebook und Twitter


Fazit

Für Einsteiger ist die Nutzung der Inziders Plattform* eine Empfehlung. Anfänger-Fehler werden vermieden und Profis geben einem eine Schulung in regelmäßig stattfindenden Webinaren bzw. Frage-Antwort-Rudnen, wie die Plattform am besten zu nutzen ist. Wer im Alleingang startet, erreicht nicht dieselben Ergebnisse.

Auch das eigene Nachfassen per E-Mail kann aufgrund von fehlender Erfahrung, die Ergebnisse schmälern. Bei der Nutzung von Inziders wird dieses Problem vermieden. Alle Prozesse und Stellschrauben sind optimiert auf die Konversion.

Wer 100 Besucher auf seine eigene Website lenkt, wird wahrscheinlich nicht die Ergebnisse erzielen, wie wenn er 100 Besucher auf diese Plattform* leitet.

Die Menschen sind achtsam.


Das Fundament fehlt einigen, das war schon damals zu Herrn Potts Zeiten der Fall. Die Webseiten im Internet sind generell darauf ausgelegt, gut zu verkaufen.


Auch Verbraucher (das sind Menschen, die kein Geschäft betreiben, also Privatpersonen) werden hier durch die Nutzung der Inziders Plattform erreicht und angesprochen. Sie werden dadurch vielleicht irgendwo reingezogen, durch optimierte Kampagnen und dazu verleitet, möglichst viel zu kaufen. Ob diese Menschen dann alle Erfolge erzielen, halte ich für ungewiss. Ich wollte dies genannt haben.


Reichtum oder schnelles leichtes Geld auf Knopfdruck gibt es nicht, nicht online und auch nicht offline. Das sollte jedem klar sein.


Ist Inziders die Lösung?

Ja, es ist eine Lösung, eine gute Lösung.


Die einzige Aufgabe ist es, Traffic zu generieren. Den Rest übernimmt die Website mit den platzierten Affiliate-Links. Es gibt dort Werbung, Erklärungen in Videos, sowie Lead-Magneten, wo jemand ein Geschenk erhält, wenn derjenige zuvor seine E-Mail-Adresse hinterlässt.


Mache dir dein eigenes Bild

Ich habe diesen Beitrag so wertfrei und neutral wie möglich belassen. Jeder sollte selbst entscheiden, ob dieses Angebot für ihn passt. Für einige dürfte es interessant sein.

Wer das selbst alles alleine aufsetzt, a) dauert es, b) kostet es und c) wäre das eine anfangs unbekannte Plattform.

Link zur Plattform * Nimm an einer Präsentation teil, wo dir alles erklärt wird und wo du bei Bedarf Hilfestellung erhältst


Autor:

Matthias


Matthias betreibt diesen Blog und beschäftigt sich mit Online Marketing, E-Mail- und Affiliate-Marketing. Er schätzt die Natur und das, was die Menschen in ihrer Balance hält. Das weite Land und die Berge sind für ihn etwas ganz besonderes.


Angebote, die dich interessieren könnten:
Das könnte dich auch interessieren:

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>