Autor: Matthias

Erstellt: 31. Aug. 2022

Zuletzt aktualisiert: 31. Aug. 2022

Werbetexter in der Natur, mit Fahrrad im Hintergrund, angenehmes Wetter draußen

Es ist auch nicht Meister Duffer aus Mario Golf.

Es ist jemand, wo ich mich frage, wie weit ich mit meinem eigenen Wissen und Kenntnisstand bisher kommen würde. Also war das genug oder war zusätzliche diese Ausbildung anzuraten. Ich hatte bereits einiges an Unterlagen bereitstehen.

Was ich machen möchte ist, für ein Angebot einen Werbetext zu schreiben und dann für dieses Angebot eine Werbeanzeige zu schalten. Ich werte dann das Ergebnis aus und bin auf die Zahlen gespannt.

Zur Vorbereitung plane ich, damit das alles rundum hineinpasst, einige Beiträge speziell zu diesem Thema zu verfassen, damit die Werbung insgesamt mehr Resonanz zeigt. Es ist ja nicht so, dass der Leser direkt bestellt. Außerdem kann ich so, diese Leser auch direkt auf diese Website weiterleiten. Es sieht alles weniger nach Werbung aus und bezüglich der redaktionellen Inhalte, diese kann ich leichter teilen, an verschiedenen Orten.

Eigentlich ist das keine Werbung, sondern eine Produktplatzierung, versehen mit persönlichen Anmerkungen und die nötige Aufbereitung.

Ja, es gab viele Neider. Vielleicht war das so.

Ich will dir eines sagen über Neider. Der Neid tut weh, und es war Zeit, dass bestimmte Menschen den Neid spürten, damit sie dadurch den Mut fanden, ihr Leben endlich zu ändern.

Ja, sei neidisch auf die erfolgreichen Menschen. Bill Gates, Tim Cook, Elon Musk, Warren Buffet. Oder nahmen wir etwas kleinere Größen. Russell Brunson, Brian Tracy, Sven Platte, Calvin Hollywood, Alex Düsseldorf Fischer, Rainer von Massenbach, Alex Riedl, Tobias Schlosser. Natürlich gab es noch mehr Namen.

All das potentielle Namen, für die du etwas wie Neid empfinden konntest. Vielleicht brauchst du etwas Wut, vielleicht brauchtest du sogar eine ernsthafte Erkrankung, um aus deinen bisherigen Mustern ausbrechen zu können.

All das war kein Zuckerschlecken, sondern (d)ein individueller Transformationsprozess.

Ich helfe anderen nicht unbedingt, wenn ich ihnen Abkürzungen gebe. Wenn du die Raupe vorher aus ihrer Hülle befreist, fliegt später dieser Schmetterling nicht, weil er nicht die nötige Zeit hatte, die Kraft zu entwickeln, um sich aus dieser Umhüllung zu befreien.

Du findest deinen Weg. Wenn du Neid empfindest, hatte das seine Gründe. Du kannst dich auf Lösungen konzentrieren, die für dich interessant sind.

Ein Pater gab mir gestern folgenden Tipp mit, über sein Video:

Nöte, Bedürfnisse, Ängste

  • kann ich eine Lösung anbieten
  • Wie kann ich eine Lösung anbieten
  • Bedürfnis => kann ich das Stillen
  • Habe ich das Talent dafür
  • Kommt da etwas hoch? Ein inneres Feuer, für etwas brennen, eine innere Sehnsucht


Wir tun unseren Teil. Gott tut seinen Teil.

Hier, das war der heilige Franz von Sales. (Link zu einem Video)

Zitat: „Die Übereinstimmung von Wort und Tat in seiner Lebensführung. Das machte ihn glaubwürdig.“ So ein einfaches Leben hatte er nicht, wenn du in den Vortrag hinein hörst.

Zitat (nicht wortgetreu:) „Gelassenheit. Nehme dir täglich eine Stunde Zeit für dich, in Ruhe. Und wenn du keine Zeit hattest und viel beschäftigt warst, dann nehme dir zwei Stunden.“

Weißt du was ich mit Jugendlichen machen würde, die sich falsch verhalten hatten und die quasi unbelehrbar wurden? Ich würde sie ins Ausland zu einer netten Familie schicken, die naturverbunden lebt. Irgendwo weit weg, im fernen Ausland. Für 3-6 Monate. Danach würde ich vorbeikommen und mir ansehen, was sich getan hatte.

Tipps, um das Leben mal von einer anderen Perspektive aus zu betrachten

  • Es genügt bereits, wenn du deinen Wohnort oder auch schon alleine deinen Aufenthaltsort veränderst, damit du ein anderes Verhalten zeigst.
  • Tausche mit jemandem das Zimmer, wenn du zusammen mit deiner Familie lebst. Du wirst merken, dass sich alles anders anfühlt.

Ich merke das sehr stark bei mir. Besuche einmal andere Orte, das kann eine Bibliothek sein, oder ein Park, oder ein schöner Point-of-Interest auf dem Land, ein See oder wenn du im Norden lebst, die Nordsee oder Ostsee. Du brauchst dafür nicht immer Geld.

Wenn du keinen Job hattest, konntest du dort vielleicht eine Arbeit finden und mal dein Leben ganz neu entdecken, ohne dein bisheriges Umfeld mit all seinen Themen. Ein Neubeginn. Weißt du wie schön das sein kann, mal weg zu sein von der Heimat.

Dies hier fand ich bspw. als Stellenausschreibung: 200€ pro Tag (zzgl. Spesen) und gratis Unterkunft in Zürich. Keine Vorkenntnisse erforderlich. (Hier der Link)

In einem Buch über Fülle schrieb jemand, sie hatte nichts mehr, außer ihrem Koffer und etwas Bargeld in der Geldbörse. Alles andere war weg. Und sie begann dann erstmal sich einen Kaffee in einem Lokal zu bestellen. Danach fragte sie an in einem Hotel, erzählte was vorfiel und fand dadurch eine Anstellung.

Manche jammerten und hingen an altem.

Manchen brannte das Haus ab, in ihrer Abwesenheit, und sie konnten dadurch nochmal ganz von vorne anfangen. Alles alte war ihnen genommen worden. Gut? Oder nicht? Wer konnte das beurteilen.

  • Wichtig ist, dass du in deiner Situation jetzt Unterstützer findest.
  • Vieles andere sind Dinge, an denen wir hängen, die wir uns allerdings wieder erschaffen können.
  • Wertschätze deine Gesundheit, das was du hast, und passe gut auf dich auf.

Autor:

Matthias


Matthias betreibt diesen Blog und beschäftigt sich mit Online Marketing, E-Mail- und Affiliate-Marketing. Er schätzt die Natur und das, was die Menschen in ihrer Balance hält. Das weite Land und die Berge sind für ihn etwas ganz besonderes.


  • Inhalte, die dich interessieren könnten:
  • Das könnte dich auch interessieren:

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>