Autor: Matthias

Erstellt: 19. Nov. 2022

Zuletzt aktualisiert: 19. Nov. 2022

Lesezeit: Minute/n verbleibend

"Es ist schon interessant. Rausboxen, ähm.., ich meinte natürlich Raidboxes, ist jetzt bei Team.Blue mit dabei. Sie positionieren sich damit, den Online Business Erfolg einfacher zu machen.

Ich hatte bei denen mir einen Affiliate Account eingerichtet und merkte, der Login ist auf einmal gelöscht. Keine Rückfrage nichts, es ist einfach weg. Also wollen die, dass ich mich nochmal dort anmelde? Etwas gefällt mir bei denen nicht. Sie kommunizieren Account Löschungen nicht, das erscheint mir seltsam.

Ich logge mich ein bei WordPress und bemerke, dass intern die Seiten ganz langsam laden im WordPress Backend. Die normalen Aufrufe sind wie gewohnt zügig.

Es erinnert mich an die Worte von Herrn Wittmann, der sogar seinen Namen Thorsten Wittmann ® mit einer Trade Mark platzierte. Das ist der Fachbegriff für eine registrierte Warenmarke oder Dienstleistungsmarke.

Kann denn jemand überhaupt seinen Namen als Warenmarke schützen lassen? Kam als Nächstes Olaf Scholz ® mit Trademark und wer etwas sagte was ihm nicht passte, bekam ein Verfahren aufgebrummt, weil dieser Name ohne dessen Berechtigung genutzt wurde?

Wie ist das? Wenn du nicht Herrn Wittmann kennst, dann kriegst du vielleicht kein Konto bei der Bank in Liechtenstein. Die sind ja ganz hohe Tiere. Du darfst deren Burg an diesem Ort in Liechtenstein, nicht betreten. Wie abgehoben wirkt das auf Normalbürger („zweiter Kasse“?).

Also wenn das nicht über die Marke Thorsten Wittmann ® lief, dann wurde derjenige abgewiesen vom Service. Darauf machte Herr Wittmann auch in seinem Webinar aufmerksam und wies explizit darauf hin, dass solche Dinge geschahen. Das Fürstentum von Liechtenstein hatte das nötig gehabt? Lief es hingegen direkt über Herrn Wittmanns Team, wurde z. B. kein Wohnsitz in Liechtenstein mehr gefordert, wie sonst für andere Mitglieder solcher Unternehmungen. Wurde diese Anmeldung dadurch „durchgewunken“, so wie bei einer Grenzkontrolle. Herr Wittmann und seine Leute bestimmten, wer Kunde werden durfte oder wer wie im Fußball, einen Platzverweis erhielt?

Zurück zu Raidboxes. Die Firma gehört nun zu Team.Blue.
So abgehoben, dass sie sich eine eigene Domainendung sicherten? Mit welchem Mann (Frauen waren ja da weniger gerne gesehen, nicht wahr, in der Führungsetage) hatte ich denn zu sprechen, damit ich als Affiliate bei Raidboxes den Account eröffnen kann und dann auch fortlaufend freigeschaltet blieb als Vertriebspartner? Gab es dafür ein Ablaufdatum, bei manchen? So wie es lief, wurde mir willkürlich einfach der Affiliate-Account geschlossen.

Team.Blue - diese Marke sprach anscheinend für sich selbst. Du gehörst nicht dazu, besser also, an jemand wie Herrn Wittmann wenden. Nur in diesem Fall "dem" Herrn Wittmann, der als Mittelsmann für Team.Blue agiert hatte. Gab es so jemanden? Meiner Vermutung nach, gibt es für alles, immer irgendwo, den "richtigen" Ansprechpartner. Wenn du mit dem richtigen Kontakt sprichst, passiert dann auch etwas - ich meine, in deinem Sinne. "Italiano" ist jetzt als Sprache wählbar bei Raidboxes. Sollte das als Zeichen gesehen werden können? Vielleicht sollten Kunden von Raidboxes zukünftig erst fließend italienisch oder spanisch sprechen lernen, bevor sie sich auf die Plattform begeben hatten. Vielleicht waren andere keine "seriösen" oder "angesagten" Kunden mehr gewesen...?

Willkür im Business. Kein Wunder, dass sich Menschen davon zurückziehen und manche vielleicht in erster Linie über Vitamin B Geschäfte abschließen. Vielleicht sollte der Selfmade Affiliate Millionär Ralf Schmitz mal ein Wörtchen reden mit den Jungs von Raidboxes. Weil die Frauen waren ja vielleicht bald so hoch angesehen im Business, wie in Saudi Arabien, wo hohe Tiere im Business wie Dirk Kreuter oder eher die Mittelklasse wie ein Said Shiripour oder Jakob Hager, ihre Geschäfte aus betrieben hatten.

Vielleicht wäre es heutzutage nötig, direkt über Dubai zu arbeiten? Deren Impressum galt als einwandfrei. Einfach das über die Saudis laufen lassen, steuerfrei und das lief einwandfrei? Offensichtlich könnte das so sein, ansonsten würden diese Unternehmer doch innerhalb der EU ihr Gewerbe aus angemeldet haben. Auch KlickTipp läuft inzwischen über außerhalb der EU, allerdings lief es schon früher über London (UK).

Wenn die einflussreichen Leute weiter an ihrem alten Eisen festhalten, werden nach ihrem Ableben in 20-30 Jahren sich vielleicht erst wirkliche Veränderungen auftun. Davor, lief dann einiges direkt über Beziehungen? Das könnte bedeuten, es könnte einige Gemeinden geben, die autark sich selbst organisieren und nach ihren eigenen Regeln spielen. (Die dann auch eingehalten werden, Grundgesetz-konform beispielsweise, statt Firmen-strukturell-konform?)

Auch mit einer eigenen Infrastruktur, bspw. Satelliten-Internet, was über andere Völker von außerhalb der Erde lief, die dann über andere Satelliten die Verbindung hielten. Das wären dann die ersten 100% autarken Netzwerke.

Es wurde insgesamt betrachtet, vielleicht eher nicht im Sinne der Menschheit verhandelt.

Wenn die Obrigkeiten weiter Mist bauten, könnten das Konsequenzen sein. Es gibt autarke Gebiete und wer sich nicht an die Regeln hält, könnte auf einer Frequenz bestrahlt werden, die derjenige nicht aushält, freiwillig verduftet oder gar nicht erst sich dorthin begibt. Es würde dort also vieles nicht nötig sein, weil die Frequenz für einige nicht auszuhalten sein könnte.

Wenn die vom alten Eisen sich nicht ändern, verlieren sie Territorien und sie werden diese Gebiete nicht halten wollen, weil es ihnen nicht gut tut. Sie werden mit Dankbarkeit sich zurückhalten und den Dingen ihren Lauf lassen.

Die Zukunft sind Win-Win Situationen für alle Beteiligten. Andere Modelle werden langfristig nicht funktionieren und sich nicht durchsetzen.

Wenn die Führungsriegen weiter so machen wie bisher, wird es die Gründung von autarken Gemeinschaften und Netzwerken beschleunigen.

Was die „Führungsriege“ auch macht, sie spielen der Freiheit der Menschen in die Hände, direkt oder indirekt, über Sanktionen und Einschränkungen.

Corona und COVID-19 gehörten dazu. Ansonsten hätten diese Ereignisse nicht stattgefunden. „Die Spreu trennt sich vom Weizen.“ Es gibt keine „richtigen“ Entscheidungen. Manchen hilft die Impfung, manchen gibt sie Sicherheit, andere erleben dadurch einen Schicksalsschlag. Es ist wie es ist. Manche steigen aus, mancher Leben verändert sich dadurch. Es gibt verschiedene Meinungen. Manche bedauern, sich nicht geimpft zu haben. Manche bedauern, sich geimpft zu haben. Du hast auf deine eigene Einschätzung zu vertrauen.

Manche Anwälte wittern ein gefundenes fressen, mit Klagen vor Gericht. Jeder Bürger hätte sich aufklären lassen können. Im Supermarkt findet sich auch auf der Verpackung der Hinweis, welche Inhaltsstoffe enthalten sind. Manche wissen nicht, was drin ist an Inhaltsstoffen. Viele wissen, Fast Food ist ungesund. Wer sich nicht informiert, trifft eben auf der Basis von Desinformation seine Entscheidungen. Jedem sein Leben.

Du betrittst nicht die Autobahn, um sie zu überqueren - als Fußgänger hältst du dich von solchen Orten fern. Wenn der Arzt sagen würde, zum überqueren der Autobahn, einfach schnell sein und drüber...

Was Ärzte sagen, ist immer nur ihre Meinung. Wenn 3 unabhängige Ärzte dasselbe raten, ist es vielleicht wirklich Zeit, sich etwas zu stellen.

Und wer trägt für seine Entscheidung die Verantwortung. Der Arzt? Der Patient hat nicht seinen Arm weggezogen vor der Spritze. Der Arzt will Blut abnehmen? Du kannst dazu Nein sagen. Das kannst du, nicht wahr? Beim Blutabnehmen können Infektionen entstehen, theoretisch ist das möglich. Der Arzt erwähnt das dir gegenüber nicht. Jeder Eingriff kann mit Risiken verbunden sein. Nicht jeder Arzt klärt darüber jedesmal auf.

Ich bin nicht dein Denker. Du denkst und entscheidest für dich selbst.

Die Impfung sollte wertfrei betrachtet werden. Es wird Zeit, dass mehr Menschen eine Intuition, ein Gespür für die Dinge entwickeln, wie sie liegen - für sich selbst, nicht für andere. Was die Allgemeinheit der Leute entscheidet, ist deren Sache. Was du entscheidest, ist deine Sache.

Du entscheidest selbst, wofür du dich entscheidest und welchen Weg du wählst. Du kannst jetzt einen Schluck trinken, oder du kannst jemandem etwas schönes schreiben, oder du kannst dich mit Themen befassen, die dir nicht gut tun. All das kannst du selbst frei entscheiden.

Raidboxes verzichtet also auf eine Kooperation, stillschweigend ohne Rückmeldung dazu, sperrten sie den Affiliate-Account. Ich lasse denen ihren Link zur Website drin. Ich verdiene daran nichts und wer so mit mir umgeht, über diese Firmen ziehe ich ein bisschen Traffic, wenn jemand meinen Bericht findet und liest. Diese Firma verdient Respekt, auch wenn sie sich mir gegenüber, aus meiner Sicht nicht korrekt verhalten hat.

Wie man in den Wald hineinruft…

Am Ende gewinnst du und für mich bedeutet es, eine Möglichkeit um Geld verdienen zu können, fällt weg.

Natürlich verdienst du kein Geld mit Affiliate Marketing, außer jemand bezahlt über deine Empfehlung für ein Angebot. Und das auch nur, wenn jemand deinen Link klickt und das auch nur, wenn dein Affiliate-Link der letzte ist, den der Neukunde vor dem Kauf geklickt hat.

Ob das so ein guter Deal für mich wäre, die Affiliate-Partnerschaft bei Raidboxes, wäre offen geblieben. So jedenfalls, ist die Chance geplatzt. Wer weiß, wofür es gut sein wird. Im Kosmos bekommst du immer zurück was du gegeben hast, auf die eine oder andere Weise.

Für manche empfehle ich die Nanny auf Amazon Prime zu gucken, um zu sehen und zu lernen, wie du dich der Obrigkeit gegenüber verhalten solltest. Manche wären schon ein Fall für die Supernanny. Es müsste in jeder Stadt gefühlt mindestens drei Supernannys geben.

Die Ossis wussten... oder ahnten... schon immer etwas mehr. Ein Kollege in meiner beruflichen Ausbildung meinte damals schon vor knapp 20 Jahren, eine Supernanny wäre nötig gewesen. In der Tat wäre das sinnvoll gewesen. 

Ossis, kam dieser Einfluss auch wegen Osiris, also der ägyptischen Gottheit. Eine gewisse Schwingung ist dem ähnlich. Mich interessieren solche alten Mythen, das Spiel Age of Mythology zählt bis heute zu meinen Favoriten. Es gibt einfach nichts spannenderes als die Mythologie. Hercules. Tragisches Schicksal eines gebrochenen Mannes, der seine komplette Familie verlor - so wie der Franziskaner Frater Peter aus einer Buchreihe. Parallelen? Zufälle? Letztlich sind es Lebensgeschichten.

Willst du Erfolg haben, merke dir eines: Erfinde das Rad nicht neu. Wenn etwas nicht funktioniert, ändere die Strategie. Und wenn du Erfolg hast, mache nicht so einen Wind darum, weil es gibt auch unangenehme Zeitgenossen, die dir deine Erfolge nicht gönnen wollen.

Ich trage jetzt etwas zum umhängen, was mir die Sache erleichtert. In Deutschland sind diese Produkte kaum bekannt.

Ich fühle mich wesentlich zentrierter in mir, mehr in meiner Mitte. Wenn du Geld hast, merke dir folgendes: Es hat einen Grund, warum du dieses Geld hast, was du hast. Wenn du kein Geld hast, hast du meist Defizite. Du kommunizierst nicht gut und nicht mit den richtigen Leuten, die dir weiterhelfen könnten.

Aus meiner Sicht ist das der Grund, warum ich hier beim Partnerprogramm gelöscht wurde. Ich sollte einfach andere Dinge tun, wo ich rundum mich wohler fühle, beruflich, was das Umfeld betriffst. Vieles ist kein Wunder, wenn du mal dir erlaubst, dein Leben wie es ist, ganzheitlich zu betrachten.

Du kannst diesen Prozess nicht beschleunigen. Jemand wie ich, geht da durch und wächst da durch.

Wenn du wo gelöscht wirst oder nicht willkommen bist. Vielleicht hatte das seine Gründe. Du solltest im Guten das regeln. Ich denke inzwischen anderes. Ein paar Anrufe nur vielleicht, oder ein paar E-Mails mit den richtigen Worten, und schon macht mein Leben einen Sprung nach vorne. Viele stehen da kurz davor, nur sie verlieren sich in Dingen, mit denen sie sich nicht zu lange beschäftigen sollten.

Ich habe schon so Sätze gefunden von manchen. Die standen davor, sich darin zu verlieren, in manchen Dingen. Heute schaue ich ganzheitlich darüber und denke mir, alles hat seine Gründe. Das sind Erkenntnisprozesse, die in Menschen ablaufen.

Im Grunde weißt du alles selbst. Im Grunde brauchte dir jemand bloß die richtigen Fragen stellen und du findest die Antwort daraufhin von selbst. Sei achtsam vor den unguten Leuten. Die Fragen, die dir im Unguten gestellt werden, darfst du freundlich und ohne Antwort stehen lassen. Du hast ehrlich und offen bei dir hinzuschauen. Es ist dein Leben und du kennst dich selbst am besten. Ich kann Impulsgeber sein, hier, mit dieser Arbeit.

Raidboxes bleibt ein guter Hosting-Service, für manche. Ich werde mich nach einer anderen Lösung umschauen. All-Inkl. wird voraussichtlich, diesen Blog übertragen auf seine Webhosting-Plattform.

Ich war schon viel früher, ganz anderswo. Erst bei DomainFactory, dann bei Hetzner, dann bei Raidboxes und zukünftig wird wahrscheinlich All-Inkl. das Projekt technisch bereitstellen. Ich bin dort schon Kunde, daher wird deren Tarif aufgestuft.

Raidboxes wurde für mich auch zu teuer, bzgl. Preis/Leistung. Bei All-Inkl. erhalte ich z. B. ein Vielfaches an Speicher und ich konnte testen, was damit möglich ist. Es gibt ein Caching-Plugin, was direkt über Thrive Themes konfiguriert wird. Sogar Peer von Selbständig-im-Netz setzt inzwischen auf Shared-Hosting von Alfa-Hosting für einen Monatspreis von etwa 20 Euro. Die SSDs sind sehr schnell, die CPUs ebenfalls.

Es ist besser, wenn ich Team.Blue in Frieden lasse. All-Inkl. ist schnell, allerdings nur, wenn der Server wenig ausgelastet ist, also nicht immer. Manchmal braucht es etwas länger. Ich erreiche in etwa die selbe Performance damit, wie bei Raidboxes, manchmal.

Die Server Performance hat massiv zugenommen, über die letzten Jahre. Google senkt regelmäßig die Preise für das Hosting, andererseits dürften die teuren Strompreise dazu führen, dass nicht unbedingt zukünftig die Preise fallen werden.

Über Vimeo kannst du heute für etwas weniger als 120€ jährlich, all deine Videos hosten mit unbegrenzter Bandbreite. Früher bezahlten da einige Leute, mehrere Hundert Euros für, pro Monat, wenn die benötigte Bandbreite hoch lag. Die Preise sind einfach gefallen, für Bandbreite, wenn du bestimmte Anbieter nutzt, wie bspw. Vimeo für das Video-Hosting. YouTube genügt auch, solange deine Videos weniger als 1.000 Aufrufe erhalten, wird dort keine Werbung gezeigt.

Vimeo hat allerdings auch so eine Eigenheiten. Gewisse Videos kann ich dort z. B. nur per vorherigem Login einsehen. Was bei Vimeo im Hintergrund noch mit reinspielt an Faktoren, weiß ich nicht. Für non-konforme Leute wäre meine Empfehlung, selbst die Videos veröffentlichen und als Auflösung, 720p bei 5-7 FPS für Bildschirmaufzeichnungen, eine niedrige Datenrate.

Solange du nicht mehr wie 50GB Traffic pro Monat bei deinem Hoster verursachst, wird das toleriert oder gar nicht erst bemerkt. Die kritische Grenze dürfte bei 100GB Traffic pro Monat liegen. Das meiste im Leben basiert auf der Fair-Use Basis. Für manche Kunden ist Vimeo besser, weil der Player hier wirklich zuverlässig funktioniert. Bei einer eigenen Lösung, könnte es hier hin und wieder Probleme geben. Manche haben das Geld. Wenn du dazu gehörst, investiere mehr Geld in solche Angebote, für eine bessere Leistung, mehr Features und einen guten Service.

Mehr Professionalität ist manchmal den Aufpreis wert. Manchmal allerdings auch nicht. Da zahlt es sich aus, wenn du dich sehr gut auskennst, dass du die Dinge selbst konfigurierst und einstellst. Manchen macht das Freude. Wenn es dir Freude bereitet, beschäftige dich selbst damit.

Das große Geld verdienst du nicht alleine. Wenn du groß verdienen willst, brauchst du ein großes Team und eine große Reichweite. Alleine kriegst du für die nötige Struktur, das nicht zusammen. Ich habe das von Peter gelernt. Plane im Voraus, wenn du weißt, dafür fehlt dir das Personal, kannst du die Idee vergessen oder erstmal zur Seite legen.

Es ist besser, du verdienst erstmal "ohne Träume und Schäume" fair dein Geld und dann siehst du, was sich daraus ergibt. Du wirst viele Facetten kennenlernen bei deiner beruflichen Tätigkeit. Gib nicht auf. Kommuniziere, wie die Dinge stehen. Du bekommst immer Hilfe, nur du hast diese Dinge zu kommunizieren.

Es braucht das richtige Timing.

Schau mal Filme wie "Alles eine Frage der Zeit" an. Dort will ein Jugendlicher unbedingt in den Ferien die Zeit mit einem Mädchen verbringen. Leider klappte es nicht. Und egal wie er das Timing anders wählte, weil er die Zeit zurückdrehen kann, es klappt nicht mit diesem Mädchen. Sie sagt wenn er zu spät fragt, "hättest du mich früher gefragt" und wenn er zu früh fragt "vielleicht fragst du mich am letzten Tag nochmal". Das ist genau das was ich meine. Manche sind nicht bereit dazu und deshalb bekommst du kein Ja. Alles in deinem Leben hat seine Zeit. Du brauchst Geduld.

Mustere aus in deinem Leben, was dir nicht gut tut. Habe keine Trauer bei Menschen die aus deinem Leben scheiden. Es werden neue kommen. Es kommt ein neues Umfeld. Einschränkung sog. Unter-Haltung.

Wenn du dein Leben verändern willst, dann gehst du zum König und siehst dir sein Seminar an. Wenn du das Geld hast, kaufe dir Seminar 1-5, wenn du kaum Geld hat, genügt dir der erste Teil. Vieles andere enthält viel und liefert nicht die Basis. Es genügt Peter vom KRD als Mentor und was das bewirkt, öffnet dir Türen, wenn du dafür bereit bist. Ich würde Stand Heute, so wie ich mich behandelt fühlte vom System, das Gewerbe nicht ummelden.

Nimm Dirk Kreuter als Beispiel mit seiner Firma. Wenn solche Leute aus arabischen Ländern wirtschaftlich handelnd, so viel Einfluss hatten und so wenig getan wurde hier für die Menschen, für deren Gesundheit. Nein, ich belasse das Gewerbe für diese Website dort bei Peter, aus guten Gründen, auch aus Gewissensgründen.

Auch Thorsten Wittmann hat im Seminar ganz klar das Ungute des Wirtschaft-Systems thematisiert. Einige im KRD dürften sich dadurch bestätigt sehen in der Annahme, dass ein Ausstieg aus dem System zu erwägen und zu empfehlen ist.

Auch die Kirche fördert alternative Finanz-Strukturen schon seit Jahrzehnten, mit ihrer Währung "Talente". Die Kirche gibt den Menschen etwas, die nichts haben oder die aus verschiedenen Gründen, jetzt gerade nicht für eine andere Lebensweise bereit gewesen sind. Manche hatten viel erlebt und ich kann Menschen inzwischen besser verstehen, die sich bei der Kirche nach einer Möglichkeit zum Speisen umsahen. Du wusstest nicht, was mache erlebt hatten.

Peter hatte auch viel erlebt und nur deshalb hat er dieses Projekt gegründet. Er konnte das nicht mehr mitansehen, was hierzulande gespielt wurde. Meinst du, irgendein Idiot würde ansonsten diese Mühe auf sich nehmen, einen eigenen Staat zu gründen. Wohl kaum. Bei dem, was sich seitdem zeigte, sicher nicht. Gäbe es aus Peters Sicht eine bessere Lösung, gäbe es den KRD-Rechtsrahmen wahrscheinlich nicht. Und es war nicht der erste Versuch. Das Alpenparlament hatte wohl schon früher bereits Versuche gewagt, und es hatte nicht geklappt.


Autor:

Matthias


Matthias betreibt diesen Blog und beschäftigt sich mit Online Marketing, E-Mail- und Affiliate-Marketing. Er schätzt die Natur und das, was die Menschen in ihrer Balance hält. Das weite Land und die Berge sind für ihn etwas ganz besonderes.


Der Artikel gefällt dir?

  • Weitere tolle Inhalte findest du hier:
  • Das könnte dich auch interessieren:

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>