Autor: Matthias

Erstellt: 07. Aug. 2022

Zuletzt aktualisiert: 07. Aug. 2022

Artikelbild: Familie liest Buch, nachts

Jeder Mensch hat seine eigene Ausstrahlung. Deshalb fokussiere dich auf Lektüre, die dich anspricht und die von Menschen kommt, die dich mit ihrem Tun inspirieren.

Das können Bücher sein, Podcasts oder Videos.

Du wirst merken, wie du dich danach anders fühlst. Manchmal ist es mehr Klarheit, manchmal sind es wichtige wertvolle Aha-Momente.

Darum beschäftige dich mit den Büchern und bemerke, wie dich das verändert:

  • Es gibt starke Bücher. Es gibt Menschen die vordenken und damit die Wahrnehmung vieler anderen Menschen prägen.
  • Es gibt auch schwere Bücher. Danach fühlst dich niedergeschlagen oder bräuchtest am besten ein paar Tage lang eine Auszeit.

Achte auf deinen Zustand. Sobald du anfängst diesen Prozess wahrzunehmen, merkst du wie relativ doch die Dinge im Leben sind.

Halte dich mal in bestimmten Umgebungen auf und du wirst vielleicht einen Unterschied bemerken können.

Es gibt Plätze die dir Energie geben und andere, wo andere Dinge geschehen.

Interessant ist bspw., dass jeder Bürger im Jahr 800 Euro abgabenfrei mit Vermögensanlagen verdienen kann. Das bedeutet, die Abgeltungssteuer von 25% entfällt bei den ersten 800 Euro Gewinn, jedes Jahr und pro Person. Du hast also jedes Jahr 200 Euro die du steuerfrei behalten kannst, indem du dein Geld anlegst und damit bis zu 800 Euro an Kapitalerträgen pro Jahr erwirtschaftest.

Bei deiner Bank, kannst du dafür den Antrag auf einen Freistellungsauftrag stellen. Damit brauchst du dich dann nicht darum kümmern, dass hier die Freigrenze beachtet wird.

Das ist ein Anreiz, dich näher mit Kapitalanlageformen wie ETFs oder speziellen Fonds zu beschäftigen. Es gibt Fonds, die an die Gesamtentwicklung der Börse gekoppelt sind.

Wenn dich so etwas interessiert und du Kapital anlegen willst, nimm an Veranstaltungen teil, die regelmäßig stattfinden, auch online als Kongress. Dort erfährst du, was momentane Empfehlungen sind.

Hättest du im Jahre 2000 hier 10.000 Mark angelegt, wäre das heute ein beträchtliches Sümmchen gewesen. Meine Eltern hatten damals das Geld auf einem Sparkonto belassen. Allerdings wäre mein Spargeld in diesen Fond investiert gewesen, … das hätte heute bereits meine finanzielle Freiheit bedeuten können.

Das angelegte Geld wäre an die Entwicklung der Börse gekoppelt gewesen. Das Risiko wäre also gering gewesen, weil wenn der Kurs sank und sich später die Börse erholte, stieg der Wert wieder.

Viele könnten sich veräppelt vorkommen. Etliche Menschen hätten dadurch viel Geld verdienen können, bei geringem Risiko. Ja, ein gerade in Wut geratener Nachbar hatte schon Recht. Viele im Finanzssektor waren **[Piep, Zensur]**

Ich hätte mit diesem mehr an Geld jedenfalls, 10 Jahre einfach so, überall auf der Welt leben können, die Welt entdecken können.

Stattdessen, ein Vater mit wenig Geld, die Mutter war auch so mit manchem Problem unterwegs gewesen, zu Zeiten meiner Kindheit.

Ein idiot oder, mein Dad? Pumpte sein Geld in Lotto und Glücksspielautomaten, wo nur Herr Gauselmann dadurch vermögend wurde, weniger die späteren Kunden hinter seinen Automaten. Gut, er hatte so anderen ihren Lebensunterhalt finanziert.

Lotto-Kiosks und privaten Spielstätten profitieren vom Glücksspiel.

Wenn er nur 10.000 Mark so im Jahre 2000 angelegt hätte, wäre er heute vielleicht finanziell frei und seinem Armenleben entkommen. Natürlich wurde er ausgenutzt. Er bekam gut seinen Lohn für viele Jahre, wurde allerdings nie finanziell frei durch seine Arbeit. Er hatte keine Vermögensberater und keine Beziehungen zu den richtigen Leuten.

  • Heutzutage hast du das Internet.
  • Dadurch kannst du ausbrechen aus deinem direkten Umfeld.
  • Das Internet wirkt hier wie ein Türöffner, mit Aussicht auf ein anderes Leben.

Schaue dir einige YouTuber an. Wo wären sie beruflich ohne das Internet und seine Möglichkeiten. „Google sei Dank“, gewissermaßen wären das die richtigen Worte, um es zu beschreiben.

Manche hatten gar keine Eltern. Kein Grund sich zu beschweren. Immer gab es irgendwen, den es noch härter getroffen hatte. Am besten, man hält sich zurück mit Kritik.

Besser du liest ein gutes Buch und vernetzt dich mit Leuten aus bestimmten Branchen.

Natürlich könnten viele sagen: „Verpasste Chancen.“ Apple, Amazon, Google, und andere Aktien, auf die waren solche starken Kursbewegungen ebenfalls zutreffend.

Das Problem ist, dass wir uns nicht für die Märkte und ihre Chancen interessiert hatten.

Die heutige Zeit kann dein Leben von einem Jahr aufs andere dramatisch verändern:

  • Zum Positiven, wie auch zum Negativen.
  • Nicht nur im Bereich Finanzen.
  • Es konnten persönliche Schicksalsschläge sein. Das ist beides: Chance und Risiko.
  • Eine Veränderung passiert dadurch in deinem Leben. In eine Richtung, die du nicht vorhersagen konntest. So ähnlich überraschend, wie damals Corona die Wirtschaft veränderte, konnte es laufen.

Manchmal hattest du deinen Weg durch etwas durch zu nehmen, „ab durch die Mitte“ wie jemand mal sprach. Für kleine Kinder hört sich das so selbstverständlich an. Durch einen Tunnel krabbeln. So spielerisch, ohne viel nachzudenken, nehmen sie ihren Weg und entdecken wie es ist, das zu erleben.

Sei achtsam mit was du dich umgibst. Bücher, Filme, Podcasts. Das kann dein Leben transformieren, in mehrere Richtungen. Das beeinflusst dein Handeln.

Gib auch gerne etwas dafür aus. Auch das beeinflusst bestimmte Dinge, von denen du jetzt noch nichts weißt. Wenn dir ein Autor gefällt, kaufe eines seiner Bücher. Die meisten Autoren hatten sich Mühe gegeben, dir mit ihrem Angebot etwas von Wert zu liefern.

Ich war zum Essen bei einem Italiener. Zufällig genau dann bekam ich mehrere digitale Bücher zu einem spitzen Preis. Ich dachte mir, nimm das mit. Einige Zeit später war dann der Preis wieder höher.

Manche hängen sich Bilder ihrer Vorbilder an der Wald auf. All das hat Einflüsse.

Unterschätze nicht die Kraft eines aufgeräumten Zimmers. Wie innen, so außen. Wie im kleinen, so im großen. Große und kleine Dinge können einen Unterschied machen. In deinem Leben und im Leben anderer.

Wenn du auf dem Land wohnst, hänge das Bild einer Stadt auf, wo viele Menschen zu sehen sind. Das hält dich in diesem Zustand und beeinflusst das, was dir zufällt.

Denke an das Bild in The Secret* (Link zum Buch):

  • Der Mann, der sich zeigte, wie er abgewiesen wurde durch Frauen, sie warfen ihm keinen Blick zu.
  • Dann fing er an, andere Bilder zu malen, wo er mit einer wunderbaren Frau zusammen saß auf einer Wiese und die beiden das Leben genießen.
  • Etwas später fand er sich in dieser Situation wieder.

Sei achtsam, mit was du dich umgibst.

Ich wünsche dir einen schönen Sonntag.

Matthias


Autor:

Matthias


Matthias betreibt diesen Blog und beschäftigt sich mit Online Marketing, E-Mail- und Affiliate-Marketing. Er schätzt die Natur und das, was die Menschen in ihrer Balance hält. Das weite Land und die Berge sind für ihn etwas ganz besonderes.


  • Inhalte, die dich interessieren könnten:
  • Das könnte dich auch interessieren:

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>