aktualisiert am 19. Nov. 2011

In diesem Artikel gebe ich Ihnen Tipps, wie Sie ganz einfach ohne großen Aufwand tonnenweise Ideen für neue Beiträge auf Ihren Webseiten erhaltne. Los geht’s. Hier kommt der erste Tipp:

1. Themenrelevante Beiträge finden / Reporter werden

Ihre Webseite beschränkt sich im Idealfall auf genau ein (1) Thema. Es ist wichtig, das sich neue Beiträge auf Ihrer Webseite primär mit diesem Thema beschäftigen. Ich schreibe auf dieser Seite z. B. Beiträge zum Thema Internet-Marketing. Sonst zu nichts.

Die Beschränkung auf 1 Thema bedeutet für Sie, dass Sie sich mit dem Thema beschäftigen und gut auskennen. Da man sich jedoch anfangs nicht als Experte berufen fühlt, ist es wichtig, dass Ihre Artikel gut recherchiert und mehrwerthaltig sind. Auf diese Weise bauen Sie sich ganz natürlich einen Expertenstatus auf und werden auch wie einer wahrgenommen.

So kommen Sie auf neue Ideen für themenrelevante Beiträge:

  • Suchen Sie mit Google nach Begriffen, die für Ihr Thema relevant sind. Lesen Sie die Informationen auf den gefundenen Webseiten.
  • Suchen Sie auch gezielt englischsprachige Seiten ab. So erhalten Sie noch mehr Anregungen. Aber kopieren Sie nichts 1:1, dass kommt nicht gut an, sollte es auffliegen.
  • Kaufen Sie sich ggf. auch Produkte, die zum Thema, über das Sie berichten (oder zu verwandten Themen).
  • Bilden Sie sich weiter. Kaufen Sie sich Fachlektüre (Bücher, Zeitschriften) Besuchen Sie Messen, Kongresse und Veranstaltungen. So bleibst du auch stets up-to-date.

Für das Erstellen neuer Artikel zu Ihrem gewählten Thema ist es Voraussetzung, dass Sie sich kontinierlich neues Fachwissen aneignen. Wissen aus unterschiedlichen Quellen.

Aus diesen Quellen formen Sie dann neue, eigene Artikel. Bringen dabei stets deine persönliche Note und Ihre eigenen Erfahrungen mit ein.

Je mehr Informationen Sie über ein Thema im Kopf haben, umso leichter kommen Ihnen auch stetig Ideen für neue Artikel.

2. Formen Sie aus bereits erstellten Inhalten, neue Inhalte

Nehmen wir an, Sie haben einen sehr langen, ausführlichen Artikel verfasst. Aus diesem Text erstellen Sie nun eine PowerPoint-Präsentation, deren Vorführung Sie mit einer Screencapture-Software, wie z. B. Camtasia Studio für Windows oder Screenflow für den Mac aufzeichnen (Mikron erforderlich, haben Sie keines klappt es meist auch mit einer Tonaufnahme über das Smartphone, die Sie später mit dem Video zusammenschneiden). Danach exportierst Sie die Screencapture-Aufzeichnung als Videodatei, die Sie dann z. B. auf Ihrem YouTube oder Vimeo-Channel hochladen.

Laden das Video auf Videoportale hoch und binden es zusätzlich noch in Ihre Webseite ein.

Veröffentlichen Sie ältere Inhalte in einer anderen Form (Audio/Video), als in der Sie diese bisher veröffentlicht hatten.

3. Lesen Sie weniger, Tun Sie mehr.

Artikel erstellen sich nicht von selbst. Gute Artikel zu schreiben ist eine Fleißarbeit.

Ich bin davon überzeugt: Die ersten 2 oben genannten Tipps sind völlig ausreichend, um Sie auf hunderte neue Ideen für zukünftige eigene Inhalte zu bringen.

Kommen Sie weg von der Perfektion Ihrer Artikel

Sonst dauert es nämlich ewig, bis Sie veröffentlicht sind. Nehmen Sie sich Zeit, jedoch auch nicht zu viel. Nachbessern können Sie später immer noch.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Kreieren Ihrer Inhalte.

Viele Grüße,
Matthias Szilagyi

über den Autor:

Matthias Szilagyi

Matthias Szilagyi gibt Wissen und Erfahrungen weiter, was Menschen hilft, ihr Business zu verbessern. Gutes Marketing ist für ihn, was Menschen anspricht, ihnen einen Wert bietet und eine natürliche Autorität bewirkt.


Was denkst du darüber?

  • Hallo Matthias,
    eigentlich wollte ich nur schnell vorbei kommen, um dir für deinen Super-Kommentar auf meinem Blog zu danken, aber ich merke schon, dass ich an deinen Inhalten kleben bleibe. Leider habe ich momentan nicht genügend Zeit zum Lesen, denn ich will TUN, wie du es ja auch empfiehlst.
    Also werde ich bald wiederkommen.
    Herzliche Grüße aus Berlin
    Roswitha

    • Hallo Roswitha,
      super Einstellung. Freut mich, dass du dir extra die Zeit genommen hast, den Artikel zu kommentieren.
      Ich empfehle dir, den RSS-Feed meines Blogs zu abonnieren. Das funktioniert, falls du bei Google einen Account hast, ganz einfach mit Hilfe des Google Readers. ( http://www.google.de/reader ). Die Feed-URL des Blogs lautet: https://marketingblog.biz/feed/

      So bleibst du auf dem Laufenden.

      Viele Grüße nach Berlin
      Matthias

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >