Autor: Matthias

Erstellt: 06. Sep. 2022

Zuletzt aktualisiert: 06. Sep. 2022

50, 200, Geldscheine der EZB

Anmerkung: Ich zeigte hier Dinge, die ich gesehen hatte und gab dazu meine eigene Meinung ab.

Das ist erlaubt, auch wenn die EU natürlich hierzulande auf die Einhaltung der „freien Meinungsäußerung“ gepfiffen hatte. Siehe Portalzugriff de.rt.com

Also ich hätte es ja nicht entdeckt, ohne dass das Team von Digistore24 hier zwei Testkäufe platziert hätte. Ich hätte also diesen Zahlen nach einen Umsatz von 40,45€ gemacht und das wird auch so angezeigt. Jeder konnte also Testkäufe platzieren und mit seinem "Umsatz" werben.

Siehe Screenshots:

(Gruß an vorstand (et) mri.tum.de , dafür dass nie eine Antwort kam. Auch an Span.sowieso (et) Bundestag.de kam nie eine Antwort, nur eine "Weiterleitung ans Ministerium", andere Reaktionen seither... tja, wo es nichts weiter zu, zu schreiben gegeben hatte. Die Späne wurde eben in der Werkstatt gesammelt und entsorgt.)

Produkt angelegt. 10 Testkäufe á 1.997 Euro in einem Zeitraum von 30 Tagen platziert. Und schon wäre „ein hoher Umsatz auf dem Papier“ entstanden.

Weißt du, manche Boxer verdienten sich ihren Sieg, indem sie dem Gegner einen K.O. Schlag platziert hatten. So endete der Kampf. Das ganze war wie ein Spiel. Oder war es ernst, ging es dabei um Existenzen?

Es war hier so vieles falsch gelaufen. Eine Sache mehr oder weniger war doch da gar nicht mehr relevant.

Seht diesen Beitrag als Glaubensprobe an.

Glaubt ihr noch den Leuten, die nur Zahlen zeigten. Ein teures Auto und eine wundervolle Bleibe, das konnte beides günstig angemietet oder geliehen werden. Ebenso Kleidung, so wie ein Kostüm. Sich mit Kostüm als jemand anders zeigen, als derjenige, der man war. Gelebter Maskenball.

Ich meine, manche Firmen zeigten ihre Bilanzen oder Firmen wie Duolingo waren mit Milliarden-Beträgen an der Börse dotiert. Das ist beweisbar, jeder kann das prüfen, über sein Handelsprogramm und verschiedene Portale.

Also so ging das nicht.

Wer war denn ein Selfmade Millionär.? 

Dieser H. H. (Ironie an: „stand das für Ha-Ha“). 
Also ein Selfmade Millionär namens Herr A. schrieb damals, dieser Herr H. sei Unternehmer der 1 Mio. Umsatz erzielt hatte. Das wäre eine Leistung gewesen. Natürlich war das zutreffend, nur wusste Herr A. nichts näheres über Hintergründe. Kein Wort über die hohe Stornoquote für jenen Umsatz. Also jener Unternehmer hatte dieses Geld nicht behalten.

Was waren Zahlen auf dem Papier wert?

Was nach Abgaben auf deinem Konto landet, darauf kommt es an. Das ist Beweis für dich. Das ist der Richtwert dafür, wovon du überzeugt sein kannst oder auch nicht. Nicht das, was andere erreicht hatten. Das war deren Leistung gewesen.

Wieso zeigte Herr S. nur seine eigenen Zahlen und nicht stattdessen, ließ er seine zufriedenen Kunden mit ihren Zahlen zu Wort kommen. Wieso so und nicht anders?

Weißt du wie unfair das Vermögen verteilt war?

Schaut euch an, wie die reichen Leute lebten und schau dir an, wie sie ihr Einkommen zu verstecken hatten. Offiziell verdiente Herr P. weniger als Kanzlerin M. aus Deutschland. Im Hintergrund, russische Paläste dieses Herrn P., und dann fragte man sich…

Waren das Leute wie König Ludwig II., die das Geld ihres Volks in prunkvolle Bauten investiert hatten? Ihm war damals eine Krankheit unterstellt worden.

Das Schloss Herrenchiemsee wurde nicht fertig gebaut. Schön für den damaligen Steuerzahler war das gewesen. Weniger Geld, ohne Sinn in den Sand gesetzt.

Es schien, dass Digistore24 jetzt gegengesteuert hatte. Unter "Verkäufe" wurden die Testkäufe jetzt nicht mehr angezeigt. Auch über die Smartphone-App war kein Umsatz einsehbar, der durch Testkäufe zustande kam.

Siehe Screenshot:

Eine verdiente gelbe Karte.

Weitere Anmerkung:

Wieso wurde denn das so angezeigt. Es war eine Testzahlung. Eine vollständige Bezahlung war nicht erfolgt. Jeder könnte auf diese Weise werben mit 1 Mio. Umsatz in 7 Tagen. 1.997€, oder auch 5.997 oder 13.997 Euro als angegebener Umsatz. Einfach jeden Tag 5-6 Käufe platziert und nach einiger Zeit war dann der Verdienst bei einigen hunderttausend "Test-Euros" angelangt.

Manches war mehr Schein als Sein. Was war das für ein Verein, Rocky Rocky Rocky. Du und „Firmenpolitik“. Dass ihr das nötig hattet, mir das so vorzuführen. Das war die zweite gelbe Karte. Wann wurde endlich die rote verteilt?

Nehmt das Leben sportlich. Ernst blieb vielleicht besser ein guter Vorname.

Weitere Anmerkung. So, ich wollte ja eigentlich zu Testzwecken ein Produkt für 4.000.000 reinstellen. Klappte allerdings nicht. Die Grenze lag bei 999.999 Euro. Also tätigte ich mehrere Testbestellungen. Rocky als Testname eingetragen, für ihn legte ich 2x die Bestellung an. Er stellte also großzügigerweise 2x testweise die 999k bereit. Hier, das war jetzt das fiktive Geld, was eingegangen war an Umsatz.

(?) Schon bald könnte ich den folgenden Trip angehen:

Siehe Screenshots:


Autor:

Matthias


Matthias betreibt diesen Blog und beschäftigt sich mit Online Marketing, E-Mail- und Affiliate-Marketing. Er schätzt die Natur und das, was die Menschen in ihrer Balance hält. Das weite Land und die Berge sind für ihn etwas ganz besonderes.


  • Inhalte, die dich interessieren könnten:
  • Das könnte dich auch interessieren:

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>