Archiv

Kategoriearchiv für „Online Marketing“
2

WordPress Wartungsmodus als Landingpage nutzen

Wartungsmodus-Wordpress-600brSetzt man eine frische WordPress-Installation auf, hat man immer das Problem:

Jeder kann einem dabei zusehen, wie man an der Seite „herumhantiert“, weil sie bereits online und betriebsbereit ist.

Abhilfe schafft der WordPress-Wartungsmodus. Allerdings ist dieser recht einfach gehalten. Die meisten Wartungsmodus-Plugins kündigen lediglich an, wann die Webseite online geht und wieder zur Verfügung steht.

Und das wichtigste: Diesen Plugins fehlt eine klare Handlungsaufforderung (Call-to-Action). Die Besucher sehen die Seite und verschwinden wieder.

Vor ein paar Tagen habe ich ein WordPress Wartungsmodus Plugin entdeckt, welches alle diese Probleme auf einen Schlag löst. Damit werden aus langweiligen, nutzlosen Wartungsmodus-Seiten, profitable Landingpages. Weiterlesen…

  • Updated 22. August 2016
4

3 Insidertipps, um die Klickrate auf Affiliatelinks zu erhöhen

klick-auf-werbemittelWas nützen einem 10,20 oder auch 100 Leser eines Artikels, wenn der Artikel nicht konvertiert.

In diesem Artikel gebe ich Tipps, wie man die Klickrate auf seine Affiliate-Links erhöht. Einige Tipps davon sind schnell umzusetzen, andere sind mit größerem Aufwand verbunden.

Tipp Nr. 1: Nützliche Informationen auf Affiliateseiten anbieten

1. Beispiel:  Ein Produkt empfehlen, was man selbst besitzt 

Man schreibt einen Artikel in Form eines Testberichtes darüber. Folgende Infos sollte der Artikel beinhalten:

  • Welches Problem hat das Produkt für einen selbst gelöst.
  • Welches Problem löst dieses Produkt im allgemeinen für die jeweilige Zielgruppe.
  • Welche Vor- und Nachteile hat das Produkt. Man kann es auch mit Konkurrenz-Produkten vergleichen.

Darauf sollte man besonders achten:

  • Das stärkste Argument für den Schluss aufheben.
  • Weniger in den Vordergrund stellen, dass man das Produkt empfiehlt, um eine Provision zu erhalten.
  • Stattdessen den Kundennutzen in den Vordergrund stellen.
  • Den Partnerlink ganz zum Schluss nennen, z. B. mit einem:
    „weitere Informationen (gibt es) unter www.Produktname.de“

2. Beispiel: Ein Produkt empfehlen, was man selbst nicht kennt oder besitzt.

Weiterlesen…

  • Updated 22. August 2016

Die Psychologie hinter hohen Klick- und Conversionrates mit E-Mail-Marketing

Wie Sie hohe E-Mail-Klickraten herbeiführen

E-Mail-Marketing ist die Waffe für jeden Unternehmer, der online Produkte und Dienstleistungen bewirbt und verkauft.

Aber was noch viel wichtiger ist, E-Mail-Marketing ist nur dann eine Waffe, wenn Sie dieses Instrument auch gewinnbringend einsetzen.

Email-Marketing-gewinnbringend-nutzenWie kann ich E-Mail-Marketing gewinnbringend einsetzen?

Diese Frage beantworte ich Ihnen von A-Z in diesem Artikel. Es ist einer der umfangreichsten Artikel, die ich je auf marketingblog.biz veröffentlicht habe. Weiterlesen…

  • Updated 22. August 2016
14

Google Adsense-Anzeigen vs. Affiliate-Marketing

Adsense Anzeigen vs. Affiliate Marketing

Will man mit seiner Webseite nebenbei Geld verdienen, bieten sich 2 Möglichkeiten an.

  1. Textanzeigen und Banner auf der Webseite schalten.
  2. Produkte als Affiliate auf der Webseite präsentieren und weiterempfehlen.​

In diesem Artikel berichte ich von meinen Erfahrungen, die ich mit Adsense und dem Einblenden von Affiliate-Werbung gemacht habe.

Weiterlesen...
  • Updated 26. November 2016
2

Die 9 besten WordPress-Plugins für Bannerrotationen

Wenn Sie einen WordPress-Blog betreiben und darauf verschiedene Anzeigen (Banner, Textlinks) schalten möchten, ist ein Banner-Rotations-Plugin für WordPress zu empfehlen. Diese Plugins sind einfach zu installieren und leicht zu handhaben. Es sorgt dafür, dass Ihre Webseiten durch die Anzeigenwechsel dynamischer wirkt.

Ein weiterer großer Vorteil ist, dass Sie dabei verschiedene Anzeigenblöcke gegeneinander testen können (Fachsprache: Banner-Splittest), um so die Werbeformate zu finden, die die höchsten Klickraten bzw. Lead- oder Sales-Provisionen bringen. Im folgenden finden Sie nun die 9 besten Banner-Rotations-Plugins.

Plugin 1: WordPress Banner Rotator / Slideshow Plugin

Plugin1-WordPress-Banner-Rotator

 

Plugin ansehen / Dieses WordPress-Plugin bietet Ihnen die Möglichkeit, eine Diashow für Ihre Webseite zu erstellen. Mit den Einstellungsmöglichkeiten haben Sie die volle Kontrolle darüber, welche Banner bzw. Bilder Sie in dieser Rotation anzeigen wollen. Alle Banneranzeigen können mit verschiedenen Übergangseffekten ineinander übergehen, wie bspw. per Überblendung.

Plugin 2: Random / Rotating Ads

Plugin2-Rotating-Ads

Plugin ansehen / Entwickelt von DataFeedr, wurde dieses Plugin speziell dafür entwickelt, rotierende Werbeanzeigen an jeder beliebigen Stelle eines WordPress-Blogs zu plaltzieren. Es unterstützt dabei alle Anzeige-Typen, wie bspw. Adsense-Anzeigen, Anzeigen von Affiliate-Netzwerken sowie Flash-Banner. Die Anzahl der Banner, die rotieren, ist unbegrenzt.

Plugin 3: Adrotate (bei mir im Einsatz)

Plugin3-Adrotate

Plugin ansehen / Mit diesem Werbebanner-Rotations-Plugin können Sie spielend leicht Anzeigengruppen erstellen und diesen einzelne Banner zuweisen. Dies ermöglicht es Ihnen, für jede speziellen Inhalte Ihrer Webseite, individuelle Banner-Rotationen zu erstellen. Die ganze Verwaltung finden dabei im WordPress-Administrationsbereich statt.

Plugin 4: Bannerize

Plugin4-Bannerize

Plugin ansehen / Dieses Plugin ermöglicht es Ihnen, die Werbeplätze Ihres Wordpess-Blogs zu verwalten. Sie brauchen hierbei keine PHP-Kenntnisse, um die Banner passend zu platzieren. Stattdessen gibt es Shortcodes, die Sie an den jeweiligen Stellen platzieren, an der die Anzeigen erscheinen sollen. Auch Widgets für die Sidebar stehen zur Verfügung.

Plugin 5: Apptha Banner

Plugin5-Apptha-Banner

Plugin ansehen / Mit Apptha WordPress Banner stellen Sie individuelle Banner. Dabei können Sie diesen Bannern einen individuellen Beschreibungstext und Titel zuweisen und den erstellten Banner anschließend an jeder beliebigen Position Ihrer Webseite platzieren. Im Administrationsbereich von WordPress können Sie alle Einstellungen vornehmen und können auch eine Banner-Rotation einstellen.

Plugin 6: JS Banner Rotate

Plugin6-JS-Banner-Rotate-plugin

 

Plugin ansehen / Dieses Plugin verwendet JavaScript, um rotierende Banner auf Ihrem Blog umzusetzen. Das Plugin verzichtet dabei auf Flash, sodass die Anzeigen auch auf Browsern mit deaktiviertem Flash-Plugin, bspw. mobilen Browsern, angezeigt wird. Einzelne Banner-Bilder können Sie bequem über die Upload-Funktion im WordPress-Administrationsmenü hochladen.

Plugin 7: Useful Banner Manager

Plugin7-Useful-Banner-Manager-plugin1

Plugin ansehen / WordPress-Webseiten sehen attraktiv aus, wenn entsprechende Banner darauf platziert sind. 😉 Mit diesem Banner-Managment Plugin können Sie Ihre Banner verwalten und es ist einfach bedienbar.

Plugin 8: Random/Rotating Ads

Plugin8-Rotating-Ads-plugin

Plugin ansehen / Dieses Plugin ermöglicht es Ihnen auch, rotierende Anzeigen zu erstellen. Auch stehen Ihnen Widgets zur Verfügung, um Werbeanzeigen in Ihren Sidebars zu platzieren. Alle Arten von Anzeigen werden unterstützt: klassische Bilder, verlinkt als HTML-Code, Affiliate-Banner, Adsense-Anzeigen sowie Flash-Anzeigen. Sie können mit diesem Plugin unbegrenzt viele Anzeigen anlegen.

Simple Ads Manager

Plugin9-Simple-Ads-Manager-plugin

Plugin ansehen / Simple Ads Manger ist ein nützliches WordPress-Plugin zur Bannerverwaltung. Es bietet mehrere Funktion, die hilfreich für die Einrichtung von Banner-Werbung auf Ihrem Blog sind. Außerdem bietet es eine flexible Logik für die Banner-Rotation.

Hinweis: Dieser Artikel ist in englischer Sprache auf wptemplate.com erschienen und ist hier auf Marketingblog.biz neu aufbereitet in übersetzter Form erschienen.

  • Updated 13. Januar 2016
>