Autor: Matthias

Erstellt: 16. Okt. 2022

Zuletzt aktualisiert: 16. Okt. 2022

Lesezeit: Minute/n verbleibend

Er gab sich als Frau aus, um einen Mann zu täuschen. Hier der Bericht dazu. Wer so etwas nötig hatte, ich weiß es nicht. Die Kuh bringt dir nur Geld ein, wenn du sie melkst oder wenn du sie an ein Schlachthaus verkaufst. Der Wolf braucht wohl wieder mal Futter für seine Kühe, wie es scheint, schließlich läuft der Hof nicht von selbst. Ein paar hunderter und 500er Scheine eingeblendet und dann lief der Bauernhof?

Wenn das so mega läuft, dann frage ich mich, warum kein Blogger stolz seine Einnahmen aufzeigt und ich rede von den kleinen Bloggern, die mit einigen hundert Aufrufen zu bestimmten Suchwörtern, das Geld verdienen. Meinst du, VG-Wort zahlt dafür ein Vermögen aus. Hier die Zahlen, die "der Wolf" alias Wolfgang Mayr auf seiner Website präsentiert.

Fairerweise weist er darauf hin, dass die Vergütung nur ab Aufrufen von 1.500 bei Artikeln ab 300 Wörtern, sowie bei sehr viel längeren Artikeln, ab 750 Aufrufen bezahlt werden. Viele Blogger erreichen mehrere tausend Aufrufe pro Monat - insgesamt. Manche Unterseiten erzielen kaum Aufrufe. Platziere erstmal solche Beiträge, die viral gehen und fortlaufend Abrufe erzielen.

VG Wort ist aus meiner Sicht ein Lobbyverband der BRD-Firma, die wohl den Verlagen momentan unter die Arme greift, damit sie in Zeiten wie diesen noch ihr Personal bezahlen können.

Meinst du, Redakteure verdienen ganz gut? Mit Hilfe von VG-Wort kann der Autor direkt das Geld erhalten, oder dies ist bereits mit seiner Gehaltsauszahlung inbegriffen, also abgegolten. Je nach Vereinbarung.

Du kannst als Blogger dankbar sein, wenn du Kunden findest, die dir 50 Euro für einen bezahlten Beitrag anbieten. Für erfolgreiche Blogs mit gutem Trafficaufkommen, kannst du pro bezahltem Post ein Honorar von 250 bis 350 Euro erwarten. Damit würdest du dann auch die Tantiemen von VG-Wort verdienen können. Ansonsten von Start weg, unwahrscheinlich.

Alles in allem, fühle ich mich vom "Wolf" benutzt mit seiner Dating Cash Kuh. Aus ihm wäre ein besserer Schlächter von Vieh geworden, was er auf seiner Website abbildet. Dafür geben Kunden dann auch das Geld aus, ohne linke Touren, und ohne andere mit falschen Versprechungen, locken zu brauchen. Wer es nötig, hatte, gell Wölf'chen.

Schaut hin, was er schreibt: "Wer uns jedoch mit unerbetener Werbung zu unseriösen Produkten belästigt, muss mit juristischen Konsequenzen rechnen!"

Bei meinem Kauf bei ihm, verdiente immerhin einer seiner Vertriebler mit, 50% Provision.

Werter Herr "Wolf", wem gehörte denn die Österreich-Firma. Die BRD war ja ebenfalls eine Firma gewesen. Wusste "der Wolf" überhaupt, wer auf wessen Grundlage hier, "juristischen Konsequenzen" folge leisten würde? Der "Staat", im Privatrecht platziert?

Wenn man keine Ahnung hatte, sollte jemand wie "der Wolf" vielleicht besser weiterhin mit schönen Menschen Filme drehen und ansonsten den Mund halten, mit Versprechungen wie "der Cashkuh" oder "der Dating Cashkuh" will ich das mal so nennen.

Abgeschriebenes Thema, nur nicht abschreibbar im Privatrecht der BRD Firma.
Dann fragt mal beim Finanzamt nach, wie sie im Firmenprivatrecht der BRD, auf welcher Basis sie die "Steuern" eintreiben konnten. Waren das legalisierte kriminelle gemeinschaftlich orientierte Unternehmen?

Mit welcher Begründung bezahlt eigentlich die Digistore24 GmbH ihre Steuern an die BRD Firma? Läuft das oder nicht? Auf wessen gesetzlicher Grundlage? Ich meinte ja nur, weil viele die Verträge über Digistore24 abrechnen, auch "der Wolf" rechnet darüber ab.

Manches sollte abgerechnet werden. Mit diesem Beitrag war dies erst einmal getan.


Autor:

Matthias


Matthias betreibt diesen Blog und beschäftigt sich mit Online Marketing, E-Mail- und Affiliate-Marketing. Er schätzt die Natur und das, was die Menschen in ihrer Balance hält. Das weite Land und die Berge sind für ihn etwas ganz besonderes.


Der Artikel gefällt dir?

  • Weitere tolle Inhalte findest du hier:
  • Das könnte dich auch interessieren:

  • Also das bei Ihnen “Wurstwarenverkäufer” die wohl bessere Berufswahl gewesen wäre, erliest sich schon aus diesem und anderen Artikeln, die ja recht interaktionslos bleiben. Daher bin ich so freundlich. Bei der Gelegenheit muss ich doch glatt nachsehen, was die letzte VG Wort Auszahlung ausgemacht hat… Moment… tamtam tam… naja.. immerhin 2139,- für so eine Mininummer wie mich. Ein paar Kollegas haben da deutlich mehr abgeräumt dieses Jahr und ich vermute mal der Wolf auch. Aber man tut was man kann. Sie kriegen das vielleicht auch noch hin! Viel Glück dabei! Sie brauchens! lG

    • Hallo Gregor,

      Sie kennen mich nicht. Hätte ich das vor 15 Jahren gelernt und wäre drangeblieben, hätte ich als Leiter einer solchen Unternehmung möglicherweise ein Gehalt mit einer „Null“ mehr dran verdient, monatlich und nach Steuern möglicherweise.

      Dass der Wolf abräumt, kann außer Frage stehen. Früher räumten Meißner und Co. ab. Wissen Sie, besuchen Sie mal die Lokale. Spüren Sie die Unsicherheit der Leute?

      Wissen Sie warum vielleicht keine Interaktion kommt? Weil ich zu sehr mich auf den Sale fokussiert habe. Die Leute posten nicht gerne unter Affiliate-Link Content. Mehr Leute posten noch unter Instagram und YouTube.

      Einige Leute wie Bonek haben sich zurückgezogen. Wer überwacht denn bei VG-Wort die Datenströme, bei Google Analytics sind es die Amerikaner. Und kein Nutzer kann dieses Tracking unterbinden. Ist das DSGVO Konform. In einer Firmenrepublik Deutschland, wo fing da der „echte Staat“ an? Staaten sind keine Firmen, oder etwa schon?

      Es gibt Systeme. Wenn du diese Systeme einhältst, okay. Wenn nicht, gibt es Sanktionen. Diese starren Konstrukte erlebte ich als vorbehalten und starr, also es herrscht dort z. T. eine Atmosphäre der Ignoranz. Die Leute folgen dem bürokratischen Ablauf.

      Wenn Sie zufrieden sind mit Ihrer Gesundheit und die nötige Hilfe finden, seien Sie dankbar. Wenn Sie arbeiten können und eine Arbeit haben die sich wirklich rentiert, Sie dadurch finanzielle Freiheit erlangen und wo Ihnen nicht die echte Inflation von 5%-Punkten über der normal kommunizierten Presse-Inflation von 2-3%, ihre Rendite nimmt, seien Sie dankbar.

      Die Leute wollen eine Veränderung des Systems.

      Als Leiter einer Wurstwarenfabrik tut man bspw. etwas, wo die Kunden wirklich zufrieden mit sind. Manche sollten nicht sozial zurückgezogen alleine vor der Kiste sitzen und arbeiten.

      Und noch etwas sage ich Ihnen. In einer Fleischfabrik, arbeiten hunderte Leute. Jeder kriegt von Anfang an fair sein Geld. Außerdem gibt es ein soziales Umfeld. Das was die Leute dort tun, bringt ihnen gut etwas ein, fortlaufend.

      Leute wie Sie, wirken auf mich oberflächlich. Sie kennen mich nicht persönlich, wie soll es daher auch anders sein. Das ist Smalltalk. Schreiben Sie weiter Texte, verdienen Sie sich so Ihr Geld und leben Sie ein gutes Leben.

      Ich brauche kein Glück. Ich brauche bewusste klare Entscheidungen, die ich in Eigenverantwortung treffe. Ich bin kein Glücksspieler. Wenn ich auf das Glück vertrauen wollte, um davon zu leben, würde ich für Aktion Mensch, oder Lotto, oder Gauselmann arbeiten.

      Gauselmann wurde dadurch Milliardär. Seine Kunden, die die Automaten bedienten, wohl eher weniger. Aber: Glücksspielsteuer, Arbeitsplätze für Mitarbeiter in Casinos, eine Abwechslung vom Alltag für die Spieler. Wer mit Maß spielt und seine Grenzen kennt und diszipliniert einhalten kann, dem sei es gegönnt.

      Erfolg hat weniger mit Glück, sondern mit Systemen und deren Einhaltung zu tun, die funktionieren und sich bewährt haben.

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >