Autor: Matthias

Erstellt: 08. Sep. 2022

Zuletzt aktualisiert: 08. Sep. 2022

Affiliate Marketing: Geld verdienen mit einem Online Business

Die derzeitige #2 zum Suchwort: Affiliate Marketing 2022

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Spannend ist ja für mich, was als Antworten gegeben wird.

Darauf gehe ich ein.

Frage zu Affiliate-Links:

M. B. meinte: Ist es möglich, mehrere Affiliate-Links auf eine Webseite zu packen, die nicht dieselben Links sind, aber in etwa dasselbe Ziel zum Thema haben? Oder ist das weniger anzuraten?

Meine Antwort zur Frage bzgl. Affiliate-Links

Wichtig ist die Links auszuwerten und zu schauen, welche wie hohe Einnahmen einbringen. Also nicht nur welche Links geklickt werden, sondern wie hoch sind die Einnahmen.

Der Nutzer sollte wissen, was ihn hinter einem Link erwartet. Also es macht nicht Sinn, einen Besucher zu verwirren, indem 3x auf verschiedene Angebote hingewiesen wird in 1 Beitrag.

Antwort bzgl. vorgewiesenen Ergebnissen

O. S. meinte: Was mich bei all den Videos störte war, dass keine Beweise gezeigt wurden, dass die angepriesenen Strategien auch wirklich funktioniert hatten.

Meine Antwort zur Frage bzgl. gezeigten Ergebnissen

*Hach* manche sollten vielleicht besser bei Amazon, Anzeigen und Websites optimieren, statt für kleines Geld tätig zu sein. Es herrschte Fachkräftemangel. Programmierer standen gerade hoch im Kurs. Das dazu... (Teilzeit statt Vollzeit, genug Einkommen und Freizeit als Ausgleich. Lass dich nicht veräppeln)

Tja... ich hatte hier z. B. über ein Produkt berichtet. Der Verkäufer macht ein paar Hundert pro Sale und der Kunde konnte dann ein paar Nutscherl damit verdienen.

Es gibt denke ich interessante Angebote. Nur das leichte Geld... der Finanzbereich und Versicherungsbereich sind riesige Nischen. Hier, sichere dir noch heute deine 1. Aktie gratis*, bei 0 Depotgebühren - dauerhaft kostenlos*. (Cool, oder nicht? Vieles lief auf Autopilot dort auf der Plattform, daher ist es günstig) (Wenn du dich hier als Neukunde anmeldest erhältst du 1 Aktie gratis)*

Damit siehst du dein 1. Ergebnis - nicht auf dem Papier - stattdessen direkt in der App. : )

(Die obige Aussage des Kommentators stimmte wohl nicht, also es wurden wohl eigene Ergebnisse gezeigt auf diesem YouTube-Kanal. Wie dem auch sei, ich hatte anderes zu tun, als darüber näher zu recherchieren.)

Antwort bzgl. Amazon KDP (Kindle Direkt Publishing)

R. d. Z. meinte: Das Autorenservice Angebot ist schon 3 Jährchen alt, allerdings war es mir wichtig zu wissen, dass es etwas wie diesen Autorenservice überhaupt gab.

Meine Antwort bzgl. dem Amazon KDP

Die Klickpreise auf Amazon zu bestimmten Keywords sind günstig. Warum? Weil viele Autoren ja von den Margen ihrer Werke leben wollen. Und die liegen bei einem E-Book oder einem gedruckten Buch im Bereich von einigen wenigen Euros pro Exemplar.

Daher gibt es jetzt Affiliates wie Ralf Schmitz, die darüber günstig Werbung schalten (für Bücher wie dieses*) und dann in diesen digitalen Büchern Werbung für verschiedene weiterführende Angebote platzieren.

So... meine Denkarbeit4free war an dieser Stelle diesbzgl. beendet.

Frage zu Gewerbe-Regelung, Kleinunternehmer Regelung

A. M. hatte gefragt: Begriffe wie Gewerbe und Kleinunternehmen sind gefallen. Als kompletter Neuling auf diesem Format ist die Frage, kann erklärt werden, was genau zu beachten ist, bevor irgendwelche Strategien angewendet werden.

Meine Antwort bzgl. der Gewerbe Regelung

Als Affiliate bist du grundsätzlich nur Tippgeber, Empfehlungsgeber. Damit brauchst du wenn du Bankkonten empfiehlt, keine Erlaubnis einer Behörde. Selbiges gilt für die Vermittlung von Krediten.

Viele gelten als Kleinunternehmer, bis zu einer gewissen Umsatz-Dimension. Wenn es soweit, sprich mit jemandem aus diesem Metier darüber. Bspw. einen Unternehmensberater.

Anfangs geht es um die Frage bei der Kleinunternehmung:

Willst du die Umsatzsteuer direkt abführen oder erst ab einem bestimmten Jahresumsatz. Wenn du dann über diesen Jahresumsatz kommst, hättest du nachträglich auch für die Summe die du in einem Jahr verdienst, die Mehrwertsteuer rückwirkend zu bezahlen, ab dem 1. Cent der Einnahme in jenem Jahr.

In München bietet hier die Sparkasse in Kooperation mit der Gemeinde, regelmäßig Zusammenkünfte an, wo du kostenlos teilnehmen kannst und Fragen stellen kannst. Etwa die hälfte aller Münchner Unternehmen haben ein Bankkonto bei der Sparkasse.

Ganz zu Anfang geht es darum, damit du nicht später dein Gewerbe ummelden brauchst. Alle Tätigkeiten zu benennen die anfallen können, also Website-Betrieb, Akquise über das Internet oder offline, Telefonakquise, solche Dinge die du tust oder sehr wahrscheinlich tun wirst, gehören bei der Gewerbeanmeldung mitgeteilt. Ich könnte dir mitteilen, was ich angegeben habe, allerdings nicht einfach so, öffentlich einsehbar.

Das hier was ich schrieb, stellte keine Beratung da. Wenn du dein Gewerbe 1x ummeldest, teilweise bekamen die Behörden das nicht hin und sie wollten dein Gewerbe zuerst abmelden und dann wieder neu anmelden. Dafür flossen in München z. B. um die 50,- Euro für die Gebühr.

Außerdem erhielt ich keine Antwort vom Gewerbeamt von meiner Behörde auf meinen Brief. Also keinerlei Reaktion. Schon seltsam. Auch der Vorstand des Klinikums reagierte überhaupt nicht auf meine Anfrage, seit Monaten. Manche "Hochbegabte" verdienten sich als Pro-Pharma und Pro-Meinungsmacher im Sinne der Regierungen, bis zu 1 Mrd. Dollar Jahresgehalt.

Spreche am besten mit einem Unternehmensberater darüber. Du kannst mir auch schreiben per E-Mail, dann teile ich dir mit, was ich in den Gewerbeschein schrieb.

Antwort bzgl. Reseller E-Books

M. M. schrieb: 200 E-Books besitze ich mit Reseller-Lizenz. Kann ich die für eine solche Strategie verwenden, wenn ich die etwas abändere und einen Link einbaue? Vielen Dank für die Mühe für diese Videos, so etwas kostenlos zu machen.

Meine Antwort bzgl. Reseller E-Books und "kostenlos"

Gut, ich sage mal so, von 25k Aufrufen (wies das obige Video auf), hast du Einnahmen. Ob das genügt, da bin ich mir nicht so sicher.

Zu den E-Books. Wenn das Reseller-Titel sind, können sie meist nur so weiterverkauft werden, wie sie bereits sind. Also unverändert. Hier ging ich auf die geläufigsten Lizenzmodelle ein.

200 E-Books verkaufst du nicht einfach mal so. Viele verdienen sich 5-35$, indem sie dir einige hundert E-Books mit PLR Lizenz auf Englisch verkaufen. Auf Portalen wie Etsy

Suchanfrage zu E-Books auf Etsy-de

Du kannst vieles machen. Die Frage ist, wer bezahlt dir diese Zeit und wie viel brachte dir das Ergebnis ein? Ohne Traffic ist das alles nichts wert. Und Traffic kostet entweder Zeit oder Geld. Und ob das etwas brachte, blieb offen. (Unternehmerisches Risiko)

Antwort bzgl. der Motivation, weiterzumachen

L. R. schrieb: Ich bin sehr dankbar für die genialen Videos. Du motivierst mich weiter zu machen. Das hilft mir so sehr! Bitte weiter so machen!

Meine Antwort bzgl. motiviert sein, weiterzumachen

Mache das von deinem Kontostand abhängig. Wenn es sich rentiert, weitermachen. Wenn es nicht läuft wie geplant. Umdenken, Strategie ändern, oder sich bei Projekten beteiligen die wirklich etwas abwerfen und wo du für dein Wirken anständig bezahlt wirst.

Grundsätzlich ist eine positive innere Grundhaltung förderlich für das Ergebnis.

L. R. wurde außerdem gefragt, ob er*sie bereits etwas damit verdient hätte. Die Antwort ist ein Ja.

Frage bzgl. Notwendigkeit eines Gewerbes

M. N. schrieb: Für die Einnahmen benötigte man ein Gewerbe, oder nicht?

Meine Antwort bzgl. Notwendigkeit eines Gewerbes

Also ich würde ja dafür Geld nehmen oder das Wissen in einen Kurs verpacken. Wenn du immer die Tauben fütterst, kommen mehr davon an diesen Ort. Wenn du dir das leisten kannst, okay. Nur wenn nicht, solltest du dir eine andere Tätigkeit auswählen.

Jedenfalls wirst du von den Tauben nie Geld sehen, weil sie keines besitzen. Das ist die Krux an der Sache. Siehst du, wie ich dieses obige YouTube Video verwerte, um an Reichweite zu gelangen.

Frage bzgl. Anonymität wahren

N. schrieb als Antwort: Was ich bisher nicht verstand: Was nützt einem als Autor ein Pseudonym zu nutzen, wenn sowohl im Ebook als auch auf einer Webseite im Impressum ein echten Namen + echte Anschrift anzugeben ist?

Meine Antwort bzgl. dessen, anonym zu bleiben

Also je nach Thema kann es passieren, dass jemand für seine Meinung von anderen angefeindet werden konnte, abhängig vom Thema und auch abhängig von der Brisanz dieser Sache.

Interessant ist, dass einem der Autorenservice (Link im obigen Video, in dessen Beschreibung) für ein paar Euro im Monat ein Pseudonym anbieten kann. Es findet sich eine Lösung. Meistens verhält es sich ja so: Du bezahlst Summe X an Firma Y, dafür bleibst du z. B. anonym oder dafür konntest du diesen oder jenen Vorzug dabei erhalten.

Ein sehr hilfreicher Link-Tipp, den Geniale-Geld-Ideen hier preisgab: Der Impressum-Service des Autorenservices

Antwort bzgl. Amazons gratis Aktionen für KDP Publisher

M. R. schrieb: Grundsätzlich ist die Idee gut. Nur nach 5 Tagen ist der Zauber dann auch wieder vorbei. Da Amazon erlaubt pro Artikel nur alle 3 Monate, 5 Tage KDP Free Aktionen.

Meine Antwort bzgl. KDP (Kindle Direct Publishing) Aktionen

Es hätte mich gewundert, wenn Amazon Geld verschenken würde. Sie tun das was ihren Einfluss wahrt. z. B. gab es Prime sehr lange, sehr günstig. Auch weil Prime-Kunden mehr, wesentlich mehr Produkte dann via Amazon bestellen. Und Amazon verdient an jedem verkauften E-Book oder möchte dadurch sein Abonnement Kindle-Unlimited, langfristig besser positionieren. Das sind keine Taten, um anderen einen Gefallen zu tun. Es ging dabei darum, weiterhin das Unternehmen auf Erfolgskurs zu halten.

Antwort bzgl. Kunden geben mehrere hundert für Kurse aus

F. O. S. schrieb dazu: Was ich mich frage. Ob die Menschen wirklich so Kurse für 200-300 Euro kaufen. Also klar, kann sein. Ich werde es probieren und dann mal sehen.

Meine Antwort bzgl. mehreren hundert Euros die ausgegeben werden

Die Privatkunden investieren natürlich wenig. Ihr Budget ist beschränkt. Besser sich auf kaufkräftige Zielgruppen fokussieren. Auf Märkte wo die Margen gut sind. Otto betreibt z. B. in Deutschland zwei Kaufhäuser und hat auch ein paar Modemarken, die ihnen gehören.

Ich sage es dir so. Arbeite lieber auf eine Beförderung hin, oder ja. Verkaufe bestimmte Angebote für mehrere hundert bis vielleicht sogar tausend Euro. Wenn du für ein Angebot tausende Euros nehmen kannst, kannst du deinen Affiliates dafür schöne attraktive rentable Provisionen für bezahlen. Wer wollte für ein paar Euros sich richtig ins Zeug legen.

Am besten ist, du bist groß oder du wirkst bei jemandem mit, der groß ist. Da blieb mehr hängen. Damit war auch für dich logischerweise der Spielraum größer, höhere Erträge zu erwirtschaften.

Und abschließend: Das Servieren des anfänglichen Kommentar-Spams

Tja, wie bekam man sein Ranking in YouTube nach oben anfangs. Mit Fake-Kommentaren. Offensichtlich, dass hier gemogelt wurde. Wieso sonst schrieben 20-30 YouTuber dieselbe Nachricht. Dann also mal ran, YouTube Moderatoren im Hintergrund, löscht die Spammer-Kommentare weg.

Meinst du, ich hätte die Zeit so einen Mist zu überprüfen. Wer hatte mir das bezahlt? Keiner. Hier, Screenshot als Nachweis:


Autor:

Matthias


Matthias betreibt diesen Blog und beschäftigt sich mit Online Marketing, E-Mail- und Affiliate-Marketing. Er schätzt die Natur und das, was die Menschen in ihrer Balance hält. Das weite Land und die Berge sind für ihn etwas ganz besonderes.


  • Inhalte, die dich interessieren könnten:
  • Das könnte dich auch interessieren:

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>