4

So treffen Sie die richtige Entscheidung

Voraussetzungen, um Entscheidungen treffen zu können:

  • ein konrektes, genau festgelegtes Ziel
  • ein festgelegter Zeitraum, bis zu dessen Zeitraum das Ziel erreicht ist

Warum benötigen Sie ein konkretes Ziel?

Ohne konkretes, genau festgelegtes Ziel können Sie keine richtigen Entscheidungen treffen. Eine „richtige Entscheidung“ bedingt ein von Ihnen selbst als „richtig“ bestimmtes Ziel. Ein Ziel, das Sie für sich selbst festgelegt haben.

Warum benötigen Sie einen festgelegten Zeitraum?

Ohne festgelegten Zeitraum werden Sie nie wissen, wie viel Zeit Sie (z. Bsp. wöchentlich) für die Erreichung Ihres Ziels investieren müssen bzw. wie viel Zeit Ihnen noch zur Erreichung des Ziels zur Verfügung steht.

Die Schritte nach der Definition Ihrer Ziele

Eine Entscheidung zu treffen bedeutet, zu einer Möglichkeit „Ja“ (Entscheidung für etwas) oder „Nein“(Entscheidung gegen etwas) zu sagen.

Übertragen auf Ihre Ziele ist das Treffen einer Entscheidung nun einfach, wie ich Ihnen am unten genannten Beispiel erläutern werde.

Möglichkeit A:

Angenommen, „Möglichkeit A“ unterstützt Sie bei der Erreichung Ihres festgelegten Ziels. In diesem Fall entscheiden Sie sich für „Möglichkeit A“.

Möglichkeit B:

Angenommen, „Möglichkeit B“ bietet Ihnen für die Erreichung Ihrer Ziele keinerlei Mehrwerte und Vorteile. In diesem Fall entscheiden Sie sich gegen „Möglichkeit B“.

Was ist der Krux an der Sache

Entscheidungen zu treffen wäre super-einfach, hätten wir nur 1 einziges Ziel, auf das wir uns konzentrieren.

In der Praxis sieht es so aus, dass wir mehrere Ziele zur selben Zeit verfolgen. Daher treffen wir auch vermehrt Entscheidungen.

Jede Entscheidung erfordert im Normalfall Arbeitseinsatz (Wenn nicht von uns selbst, dann von Dritten, z. B. eigenen Mitarbeitern oder Honorarkräften). Uns selbst stehen nur 24 Stunden an Zeit täglich zur Verfügung.

Wenn wir also zu viele Ziele zur selben Zeit verfolgen, können wir umso weniger Entscheidungen je Ziel treffen.

Wenn wir nur wenige Ziele zur selben Zeit verfolgen, können wir mehr Entscheidungen je Ziel treffen.

Der Schlüssel zum Treffen der richtigen Entscheidung – Prioritäten setzen

Wenn Sie viele Ziele gleichzeitig verfolgen, setzen Sie Prioritäten für einzelne Ziele fest. Somit stellen Sie sicher, dass Sie für Ihre wichtigsten Ziele schnell die richtigen Entscheidungen treffen.

Seien Sie in einem guten Zustand

Treffen Sie Entscheidungen in einem guten Zustand. Diesen Zustand erkennen Sie daran, dass Sie sich gut fühlen, gelassen sind und keine negativen Gefühle wie z. B. Wut, Ärger, Neid oder Angst empfinden.

Auch in einem allzu beflügelten Zustand sollten Sie besser keine bedeutenden Entscheidungen treffen, da es Ihnen dann passieren kann, dass Sie die Dinge zu wenig hinterfragen.

Ohne das Treffen von Entscheidungen gibt es keinen Fortschritt

Wenn Sie nichts entscheiden, ändern Sie nichts. Sie belassen heute alles beim alten – und da Sie sich nur im „heute“ entscheiden können, bleibt auch in Zukunft alles so, wie es bereits ist.

Entscheiden Sie sich für eine Sache / für ein Produkt / für eine Dienstleistung / für eine Zusammenarbeit, wenn Sie für die Erreichung Ihrer Ziele förderlich ist – und dagegen, falls dies nicht der Fall ist.

Denken Sie daran, dass Sie nur Entscheidungen treffen können, wenn Sie auch die nötige Zeit für die Umsetzung einplanen können, die eine Entscheidung bewirkt.

Treffen Sie Ihre nächste Entscheidung…

  • bewerten Sie diesen Artikel
    oder
  • geben Sie Ihren eigenen Senf zum Thema „Treffen der richtigen Entscheidung“ in einem Kommentar unterhalb des Artikels ab.
Treffen Sie Ihre Entscheidung. Ich freue mich auf Ihren Self (obwohl.. Mayonaise wäre mir lieber 😉 )

Viele Grüße,
Matthias Szilagyi

Teilen:
  • 20. Februar 2012
Matthias Szilagyi
 

Matthias Szilagyi ist Onlinemarketer. Es macht ihm Spaß, Produkte zu bewerben sowie Wissen und Erfahrungen weiterzugeben. Das ganze nebenberuflich und stressfrei.