4

Mehr Aufrufe, Mehr Klicks, Mehr Erfolg – SEO-Optimierung für YouTube-Videos

In diesem Beitrag geht es um Möglichkeiten, Ihre hochgeladenen YouTube-Videos für Suchmaschinen zu optimieren.

Ich erkläre Ihnen die Vorgehensweise an einem Beispiel, von dem Sie sich die SEO-Optimierung für Ihre Videos abschauen können.

 

1) Ihre Video brauchen Aufrufe.

Die Kaufrate für beworbene Produkte liegt im einstelligen bis niedrigen zweistelligen Prozentbereich. (0,3-20%)
(Das oben abgebildete Beispielvideo ist ein Empfehlungsvideo, deshalb habe ich es als Beispiel ausgewählt.)

Gehen wir davon aus, 30% der Video-Gucker klicken auf den Empfehlungslink, den Sie unterhalb des Videos platziert haben. Davon abonnieren 20% den 14-tägigen Gratis-Newsletter des Produktverkäufers. Von diesen 20% nehmen 5% das später beworbene Angebot an.

20.740 Besucher
=> 6222 Besucher klicken auf den Link
=> 1244 Besucher tragen sich in den Newsletter des Verkäufers ein
=> Davon werden 62 Besucher zu Käufern.
=> Die verdiente Provision läge bei 1.848,93 Euro (bei einer Provision von 29,70 pro vermitteltem Verkauf)

Der Klick auf den Link hat oberste Priorität. Genauso wie die Aufrufe.
Keine Aufrufe = Kein Traffic; Kein Traffic = Keine Besucher, die auf den Link unter dem Video klicken

2) Die Überschrift des Videos

In die Überschrift gehören die wichtigsten Keywords, mit denen das Video gefunden werden soll.

Für das obige Video sind es Keywords wie „millionär“ und „coach“.

Das Ziel eines Videos ist es, für einen bestimmten Suchbegriff eine Top-Position im YouTube-Ranking zu erreichen.

Sie sehen, wenn Sie nach „millionär erfolg“ suchen, ist dieses Video ganz oben gelistet.
(Das gelb hinterlegte Video zählt nicht. Es ist von YouTube gesponsert und daher immer ganz oben eingeblendet.)

Auch für die Begriffe „millionär coach“ hat das Video ein ähnlich hohes Ranking.

Diesmal steht es auf Platz 3, was immer noch sehr gut ist.

3) Ihr YouTube-Nickname

Ihr YouTube-Nickname, der bei der Registrierung auf YouTube festgelegt wird, sollte zu den Themen deiner Videos passen und seriös klingen.

Vorteilhaft ist es auch, wenn dieser ein Keyword enthält, was zu den generellen Themen Ihrer Videos passt.

In diesem Fall sind im Mitgliedsnamen die Keywords „Erfolg“ und „Coach“ enthalten.

4) Die Platzierung eigener Links

Am Anfang der Videobeschreibung setzen Sie den Empfehlungs-Link zur Webseite (inkl. „http://“). Der Link sollte in den ersten 2-3 Zeilen stehen, damit er immer angezeigt wird. Verfassen Sie erst eine 3- bis 5-zeilige Videobeschreibung und fügen danach den Link ein, ist er nicht sofort sichtbar. Er wird so nur angezeigt, wenn der Betrachter des Videos auf die Schaltfläche „ganze Videobeschreibung anzeigen“ klickt. Und ehrlich gefragt: Wie oft sehen Sie sich selbst die ausführliche Artikelbeschreibung an? … Also: Der Link gehört an den Anfang.

Falls Sie unter dem Video einen Link zu Ihrer eigenen Webseite einfügen wollen (statt einem Werbelink), geht das natürlich auch. Vergesen Sie nur nicht, alle URL-Adressen inkl. „http://“ anzugeben.

Tarnen Sie Ihre Affiliate-Links – oder würden Sie auf einen Link klicken, der so aussieht: http://zanox-affiliate.de/abc123defg. Da wissen Sie und auch sonst niemand, auf welcher Seite man landet. Es verringert die Klickrate auf Ihren Link. Oder die Leute denken: „Der Link sieht komisch aus. Sehr unseriös. Da klicke ich lieber nicht drauf.“

Wenn Sie von Link-Cloaking keine Ahnung haben und sich auch nicht damit beschäftigen möchten, empfehle ich Ihnen die Gratis-Mitgliedschaft bei ViralURL.

Mit ViralURL (Erfahrungsbericht zu ViralURL lesen) können Sie jeden Link tarnen – auch Partnerlinks wie http://zanox-affiliate.de/abc123defg.
Nach der Tarnung sieht der Link z. B. so aus: http://vude.de/s/success-coaching … sehr viel schöner und klickfreudiger. Außerdem werden die Klicks auf die Links mitgezählt. Sie erfahren somit, wie oft der Link geklickt wurde (pro Tag, pro Woche, Monat und insgesamt).

Um noch eine Alternative zu nennen: Bit.ly (englischsprachig) oder falls Sie Ihre Webseiten mit WordPress betreibst, das Plugin PrettyLink.

5) Die Videobeschreibung

Geben Sie hier eine Beschreibung für das YouTube Video ein. Erwähnen Sie daran auch das Keyword, auf welches Sie das Video optimieren. Ein paar Zeilen genügen.

Ob eine lange, ausführliche Keyword-Liste etwas bringt, bezweifle ich. Ich würde darauf verzichten. Bringen Sie Ihre Keywords besser in einer richtigen Videobeschreibung mit vollständigen Sätzen unter. Das sieht seriöser aus und wirkt natürlicher.

6) Die Video-Tags

In den Tags bringen Sie alle für Ihr Video relevanten Keywords ein. Getrennt werden Keywords nur durch ein Leerzeichen. Zusammengehörende Keywords schreiben Sie in Anführungszeichen.

Ihre Tag-Liste könnte z. B. so aussehen:

„geld verdienen mit youtube“ „internet marketing“ „social marketing“ „affiliate marketing“ traffic „link cloaking“

7) Die Handlungsaufforderung

Sie empfehlen ein Produkt oder stellen eine Dienstleistung vor? Dann fordern Sie die Leute am Ende des Videos aktiv auf, die empfohlene Webseite zu besuchen. Eine Möglichkeit dies zu tun ist ein Textfeld im Video einzublenden. Sehen Sie dafür in den YouTube-Videoeinstellungen nach, nachdem du Sie das Video hochgeladen haben. Dort ist die Funktion zu finden.

<Klicke auf den Link> lautet in diesem Fall das mit YouTube im Video platzierte Textfeld.

Sie können dabei auch festlegen, wann, wo und wie lange solche Infotexte im Video eingeblendet werden sollen. Nutzen Sie diese Funktion, sofern Sie keine Handlungsaufforderung direkt am Ende des Videos integriert haben.

8) Ihre eigenen YouTube-Video

Probieren Sie die Anleitung aus. Laden Sie ein Video bei YouTube hoch und optimieren Sie es nach dem obigen Schema.

Ich wünsche Ihnen dabei viel Erfolg und gutes Gelingen.

Viele Grüße,
Matthias Szilagyi

Teilen:
  • 18. Januar 2011
Matthias Szilagyi
 

Matthias Szilagyi ist Onlinemarketer. Es macht ihm Spaß, Produkte zu bewerben sowie Wissen und Erfahrungen weiterzugeben. Das ganze nebenberuflich und stressfrei.