21

GetResponse auf Deutsch – Ausführlicher Testbericht

GetResponse ist ein E-Mail-Marketing Anbieter für Unternehmen und Selbständige, die professionell E-Mail-Marketing betreiben wollen.

Hervorzuheben sind die fairen Preise, verglichen mit der Konkurrenz.​ Dieser Testbericht beantwortet folgende Fragen:

  • Welche Möglichkeiten bietet GetResponse?
  • Welche Alleinstellungsmerkmale gibt es im Vergleich zur Konkurrenz?
  • Wie sieht es mit den Preisen aus: Für kleine und große Listen?
  • Wie hoch sind die Preise und welche Bezahlmodelle gibt es?
  • Was gibt es zu kritisieren? Wie fällt das Fazit aus?

More...

Welche Möglichkeiten bietet GetResponse

GetResponse bietet einem die Möglichkeit, E-Mail-Kampagnen an seine Interessenten und Kunden zu senden.

Außerdem kann man über GetResponse seinen neuen Abonnenten automatisierte Nachrichten über die Autoresponder-Funktion zusenden.​

Für die Planung und Erstellung der E-Mails stehen einem 3 Editoren zur Verfügung:

  • HTML-Editor
    Hier kann man vorgefertigte Newsletter-Templates per Copy-and-Paste einfügen und versenden.
  • Texteditor
    Mit dem Texteditor erstellte E-Mails wirken persönlicher, so, wie wenn man die E-Mail selbst in Outlook verfasst hätte.
  • Drag&Drop Editor
    Ein einfach zu bedienender Editor. Hiermit lassen sich spielend leicht professionelle Layouts erstellen. Alle mit diesem Editor erstellten E-Mails sind responsive. Egal auf welchem Gerät die E-Mail am Ende gelesen wird, sie wird überall gleichermaßen gut dargestellt.

Die 3 Editoren im Vergleich

1. Der HTML-Editor

Man kann aus einer Vorlage wählen oder keine Vorlage nutzen und selbst einen beliebigen HTML-Code einfügen. So sieht die Oberfläche aus:


2. Der Texteditor

Dieser Editor eignet sich vor allem für einfach gestaltete Text-E-Mails. Auch Bilder können eingebunden werden.


3. Der Drag&Drop Editor

Hier kann man aus zahlreichen vorgefertigten Vorlagen wählen oder mit einem leeren Blatt anfangen. Bei den Vorlagen sind bis zu 3 verschiedenen Farbkombinationen vorab wählbar.

Im nächsten Bild eine Beispielvorlage.

Editiert man den Text, erscheint automatisch eine in grau hinterlegte Bearbeitungsleiste. Über diese Leiste kann man Textgröße, Schriftart und die Textformatierung verändern. Außerdem können Links und benutzerdefinierte Felder im Text eingefügt werden, die z. B. den Namen des Empfängers anzeigen.

Auf der rechten Seite kann man verschiedene Elemente wie einen Textblock, ein Bild sowie einen kombinierten Text- und Bildblock in den Newsletter per Drag&Drop hineinziehen.

Der Drag&Drop Editor ist nicht perfekt. Würde man wie hier zu sehen alle Inhalte der blauen Spalte entfernen, würde der Text auf der rechten Seite die komplette Seitenbreite einnehmen. Wollte man dann später nochmal den Text in 2 Spalten unterteilen, ist dies nicht möglich, da es keine Funktion gibt, um Spalten einzufügen.

Ganz unten unter "Speichern unter" kann man einen im Drag&Drop Editor erstellten Newsletter als Vorlage oder Entwurf abspeichern. Es empfiehlt sich, mehrere Vorlagen für unterschiedliche Zwecke anzulegen und abzuspeichern. So kann man später schnell auf vorgefertigte Templates mit dem eigenen Branding zurückgreifen und braucht immer nur Text, Bilder und Links auszutauschen.

Hier eine für marketingblog.biz erstellte Vorlage: (Rechts die Vorschau-Anzeige für Mobilgeräte)


Features von GetResponse

  • Splittests von Newslettern
    → Betreffzeile
    → Absendername und Absender-E-Mail-Adresse
    → Inhalt der E-Mail
    → Zustellzeit und Wochentag
  • Splittest von (über GetResponse eingeblendete) Optinformulare
  • RSS to E-Mail: Neue Blogbeiträge direkt per E-Mail versenden.
  • Segmentierung
  • Linktracking
  • Setzen von Zielen (Tracking der Verkäufe)
  • Importieren von Kontakten
    → Manuell einzeln
    → Hochladen einer Datei im Format .txt, .csv, .ods, .vcf oder .xls(x)
  • Schnittstellen und Integrationen zu anderen Systemen, z. B.
    → WordPress, Joomla, Drupal (CMS)
    → Magento, WooCommerce (Online-Shops)
    → Zendesk (Supportsystem)
    → iStockPhoto (1.000 frei verwendbare Bilder für eigene Newsletter verfügbar)
    → Paypal, Amazon Payments, Clickbank (Zahlungsanbieter)
    → YouTube, Wistia, Vimeo (Videohosting Plattformen)
    → Wufoo (Formulare zur besseren Segmentierung)
    → Twitter (Newsletterinhalte bei Twitter veröffentlichen)
    → Facebook (Newsletterinhalte bei Facebook veröffentlichen)
  • Optin-Popups (siehe Schauvideo unten)
  • API-Schnittstelle
  • Landingpage Editor (Basic in allen Tarifen, Pro ab dem Pro-Tarif)
  • Webinare (ab Pro-Tarif)
  • Workflows und Tags (siehe Schauvideo unten)
  • Scoring (ab Pro-Tarif)
  • Tracking von Traffic auf der eigenen Webseite (ab Pro-Tarif)
  • Automatisierungssegmentierung (ab Pro-Tarif)
  • GetResponse ist von der Certified Sender Alliance zertifiziert. Durch diese Zertifizierung ist sichergestellt, dass alle über Getresponse versendeten E-Mails im Posteingang und nicht im Spam-Ordner landen.

Schauvideos zu einzelnen Features

Optin-Popups - Folgende Popups können über GetResponse auf der eigenen Webseite angezeigt werden:


Workflows und Tags - Per Drag&Drop können auch komplexere Aktionsabfolgen einfach angelegt und übersichtlich verwaltet werden:


Deutschsprachigkeit

GetResponse ist ein auf den amerikanischen Raum fokussierter Anbieter.

Das Benutzerinterface ist komplett ins Deutsche übersetzt.​ Einige Hilfe-Links nicht. Ebenso keines der Videotutorials und zahlreichen Webinare - diese sind nur auf Englisch verfügbar.

Support

Es gibt ein deutsches E-Mail-Supportteam. Für den Telefonsupport gilt das nicht. Dieser ist ausschließlich in englischer Sprache verfügbar. Ebenso ist es mit dem Livechat.

Falls es technische Probleme gibt, wird sich darum gekümmert, eine Lösung für zu finden. Am 16.06.16 gab es ein Problem mit der Zustellung von E-Mails an T-Online-Postfächern. Am 30.06.16 kam die Antwort vom Support, dass das Problem behoben wurde.​

Double Optin Bestätigungen

Die rechtlich vorgeschriebenen E-Mails, mit denen der Empfänger mit 1 Klick bestätigt, dass man ihm weitere Informationen zusenden darf, können sowohl in Deutsch als auch Englisch verschickt werden. Es gibt inzwischen auch für die Ansprache "per Du" oder "per Sie" jeweils eine eigene Vorlage.


Alleinstellungsmerkmale im Vergleich zu Mitbewerbern

1.

Preiswerte Tarife

Insbesondere falls man vorhat, sich eine neue E-Mail-Liste aufzubauen und nicht damit rechnet, innerhalb der nächsten Wochen und Monate mehrere Tausend Kontakte aufzubauen.

Auch für größere Listen sind die Preise ​okay, zumal hier ab dem Pro-Tarif unbegrenzt viele Landingpages und eine Webinarsoftware für bis zu 100 Teilnehmer enthalten ist.

2.

Drag&Drop E-Mail und Landingpage Editor

Es macht Spaß, innerhalb von Minuten professionell aussehende E-Mails aufzusetzen. HTML-Grundkenntnisse sind nicht erforderlich.

Früher war es aufwändiger, optisch ansprechende Newsletter und Landingpages zu erstellen. Der Drag&Drop Editor nimmt einem viel Arbeit ab. Elemente können mit 1 Klick hinzugefügt, verschoben und entfernt werden.

3.

1.000 frei nutzbare Stockfotos von iStockPhoto

Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte. Und bei GetResponse gibt es 1.000 verschiedene Stockfotos zur freien Verwendung in den Newslettern. Man hat Zugriff auf ein Fotoarchiv, das nach Kategorien sortiert die Bilder anzeigt.

Auch eigene Bilder kann man hochladen. GetResponse stellt einem hierfür 1GB an Speicherplatz auf den eigenen Servern zur Verfügung.

4.

Integrierte Webinarlösung

Ab dem Pro-Tarif ist eine Online-Webinarsoftware für bis zu 100 Teilnehmer inklusive. Man spart sich damit die ansonsten fällige Nutzungsgebühr eines Drittanbieters.


Verfügbare Tarife und Preise

Zur Auswahl stehen 3 Tarife. "E-Mail", "Pro" und "Max". Andere Zahlungsmodelle als die unten abgebildeten gibt es nicht.

Die Zahlung ist nur per Kreditkarte oder Lastschrift (Bankeinzug) möglich.

Alle Beträge sind im Voraus zu entrichten. Bei monatlicher Abrechnung ebenso.

Einen Vergleich zeigt die folgende Tabelle:

Nettopreise (ohne Mehrwertsteuer)

GetResponse Tarifauswahl

E-Mail

Einsteiger

Pro

KMUs

Max

Experten

1.000 Empfänger

12,00 €

39,00 €

145,00 €

2.500 Empfänger

20,00 €

39,00 €

145,00 €

5.000 Empfänger

35,00 €

39,00 €

145,00 €

10.000 Empfänger

50,00 €

60,00 €

145,00 €

Rabatt bei jährlicher Zahlung

18 %

18 %

18 %

Rabatt bei 2-jährlicher Zahlung

30 %

30 %

30 %

Landingpages

Basic

Webinare (Teilnehmer)

X

✓ (100)

✓ (500)

Workflows

Tags

Scoring

X

Kampagnenberatung

X

X

Salesforce CRM Integration

X

X

  • ​Individuelle Angebote sind ab Empfängerlisten von 100.000 Abonnenten möglich.
  • Preistipp:
    GetResponse unverbindlich für 30 Tage testen. Ich erhielt kurz vor dem Ablauf der Testzeit einen Anruf von GetResponse mit dem Angebot eines 10% Lifetime-Rabatts.

Kosten im Vergleich zur Konkurrenz

Nettopreise (ohne Mehrwertsteuer), jährliche Rabatte wurden bereits berücksichtigt
(DE) = Deutschsprachiges Interface, (EN) = Englischsprachiges Interface

↓ Anbieter | Listengröße →

1.000 Empfänger

10.000 Empfänger

(DE) GetResponse

118,08 €

492,00 €

(DE) Klick-Tipp (Test)

300,00 € *

504,00 €

(DE) CleverReach (Test)

180,00 €

960,00 €

(EN) aWeber ** (Test)

309,72 €

736,91 €

(DE) Flatrate Newsletter

298,80 €

298,80 €

(EN) Mailchimp **

162,84 €

814,44 €

(EN) Mailerlite **/*** (Test)

0,00 €

149,53 €

* Preis gilt für den Klick-Tipp Standard-Tarif ohne Splittest-Feature
** Die Preise wurden den jeweiligen Webseiten entnommen. USD in Euro umgerechnet.
*** Kostenlos bis max. 1.000 Abonnenten. Affiliate-Marketing ist verboten.

  • Durch Nachverhandlungen lassen sich u. U. bessere Preise erzielen. Für Non-Profit-Organisationen gibt es bei GetResponse zusätzliche Rabatte.

Kritik

  • Die Daten werden nicht auf deutschen Servern gespeichert. Der Firmenhauptsitz liegt in Gdansk (Polen).
  • Es gibt zwar die Möglichkeit für mehrere Nutzeraccounts ab dem Pro-Tarif. Die Funktionalität der Accounts kann aber nicht eingeschränkt werden. Jeder Nutzer kann auf alle Bereiche gleichermaßen zugreifen.
  • Die Benutzeroberfläche ist zwar in Deutsch, Support per Livechat oder Telefon wird aber weiterhin nur auf Englisch angeboten. Einzig der E-Mail-Support nimmt Anfragen auf Deutsch entgegen und beantwortet sie auch in dieser Sprache.

Fazit

GetResponse gehört neben Aweber zu den marktführenden E-Mail-Marketing Lösungen in den Vereinigten Staaten.

Das Interface ist leicht zu bedienen und man kommt gut damit zurecht. Gegenüber der deutschsprachigen Konkurrenz punktet GetResponse vor allem durch die günstigen Preise für bis zu 2.500 Kontakte.​

Empfehlenswert für Beginner und kleine Listen

Neueinsteiger im Online-Marketing, die nach einer zuverlässigen, praxiserprobten E-Mail-Marketing Lösung suchen, sollten GetResponse mit in die engere Auswahl nehmen. Aber auch Profis die nach einem kompetenten Partner für Ihr E-Mail Marketing suchen, sind bei GetResponse gut aufgehoben.

Die Testmitgliedschaft ist kostenlos (und verlängert sich auch nicht automatisch, wie das bei anderen Anbietern sonst üblich ist).

Einziger Nachteil: Die 1-monatige Testmitgliedschaft ist auf max. 200 Kontakte und wegen Spamschutz auf 250 versendbare E-Mails beschränkt.

Upgradet man die Mitgliedschaft innerhalb des Testmonats, sind diese Begrenzungen alle aufgehoben.

Bei Fragen, für Lob, Kritik oder Ergänzungen, schreibt einen Kommentar unter den Artikel. Oder nehmt direkt Kontakt mit dem Support von GetResponse auf.


Linkliste

Abschließend zur Übersicht nochmal alle relevanten Links zum Angebot von GetResponse:

  • Updated 2. Dezember 2016
Matthias Szilagyi
 

Matthias Szilagyi ist leidenschaftlicher Onlinemarketer. Es macht ihm Spaß, Produkte zu bewerben und zu verkaufen. Wissen und Erfahrungen weiterzugeben. Das ganze nebenberuflich und stressfrei. Als am wertvollsten sieht er die Kontakte an, die er durch seine Onlineaktivitäten geknüpft hat. Für persönlichen Kontakt bitte einen Kommentar unterhalb des Artikels hinterlassen oder die Kontaktdaten nutzen.

21 Kommentare